Frage von scheune52, 100

Warum haben die Wunderwaffen von Hitler nichts gebracht?

Antwort
von DustFireSky, 46

Die Me 262 (Erster Überschalljäger) war eine davon und hat ordentlich am Himmel aufgeräumt bis er auf die grandiose Idee kam daraus einen Bomber machen zu wollen... Des weiteren kam diese viel zu spät.

Genauso war das eigentlich auch mit der V1 und V2. Sie waren anfangs effektiv bis die Briten herausgefunden haben, wie man diese zum Absturz bringt, bevor diese Ihr Ziel erreichen. Die haben das glaube ich Tipping genannt. Der Jäger flog neben die V1 und brachte mit einer seiner Tragflächen die V1 zum Absturz. Er tippte diese an wodurch diese ins Trudeln geriet und abstürzte. Das haben die natürlich immer über unbewohnten Gebieten gemacht. Ist klar!

Die V2 war glaube ich die, die erst sehr spät erfunden wurde, die man auch nicht mehr so einfach abschießen konnte. Diese flog fast in den Weltraum um dort eine Wende zum Ziel hin zulegen, damit man diese nicht mehr aufhalten konnte.

Und den Tarnkappenbomber gab es noch. Erwartet nicht zu viel, das war überwiegend komplett aus HOLZ und wurde vom Radar auch nicht erfasst. Aber wirklich effektiv waren die auch nicht. Nach dem Kriegsende entwickelten die AMIS dieses Prinzip weiter und jeder kennt ja den AMI Tarnkappenbomber... Geklaut in Deutschland :D Wie eigentlich alles :D

Uboot XXI Klasse (Milchkuh genannt).

Damit hätte man 1940 anfangs alles versenken können ohne Angst haben zu müssen vor Zerstörern. Eines der genialsten Uboote überhaupt. Aber wurde glaube ich erst 1944 in Dienst gestellt. VIEL zu SPÄT!

Fast jede Wunderwaffe hatte Ihren Zweck und auch Sinn, nur sind diese alle viel zu Spät in den Einsatz gegangen.

Kommentar von Hideaway ,

nur sind diese alle viel zu Spät in den Einsatz gegangen.

Was man aber nicht unbedingt bedauern muss. Wir hätten dann zwar auch ein vereintes Europa, aber unter welchen Bedingungen und zu welchem Preis.....

Kommentar von scheune52 ,

Vielleicht zu einem besseren Preis schau die Lage mit den Flüchtlingen an auch nicht grad das beste

Kommentar von Kratoffel ,

Was hätte ein Sieg hitlers denn an den Kriegen im Nahen osten geändert? Abgesehen davonn das die neben ihren Theologischen Feindbildern jetzt noch das Feindbild vom Kolonialherren Deutschland hätten.

Kommentar von DrCyanide ,

Zumindest könnten wir den IS ohne zu zögern zerschlagen und das ganz ohne UN-Mandat und EU-Schwachsinn :D

Antwort
von zurichboy4, 30

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Manche Historiker meinen, 1 Jahr mehr Zeit und Hitler hätte gewonnen.

Kommentar von scheune52 ,

Ja das habe ich mir auch schon gedacht das dann der Krieg gewonnen gewesen wäre

Antwort
von TorDerSchatten, 43

na ja die V1 und V2 haben schon Verwüstungen in England angerichtet, es hat aber nichts genützt um den Krieg zu gewinnen

Raketenantrieb war damals noch in den Kinderschuhen

Antwort
von DarkScammer321, 64

Sie haben nichts gebracht, weil er sie nicht eingesetzt hat. Die meisten zumindest nicht.

Antwort
von PMBDE,

Sie kamen zu spät und hinzu kam, dass er sich unbedingt in alles einmischen musste und dann die Waffen falsch eingesetzt hat.

Hier übrigens ein interessantes kleines Video zum Thema Wunderwaffe

Antwort
von ES1956, 49

Diese Hirngespinste kamen über das Versuchsstadium nicht hinaus weil da der Krieg zu Ende war. Ausreichend funktioniert hat auch keine.

Kommentar von PMBDE ,

Funktioniert haben so gut wie alle. Sie kamen eben nur zu spät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten