Warum haben die "Täter" so einen Spaß jemand der schwächer ist zu mobben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke - unter anderem  - weil das Prinzip "Kampf" bereits im Kindergarten subtil gefördert wird (wenn auch unbeabsichtigt), in der Schule weiterläuft (Notensystem, Selektion) und die Kinder somit davon ausgehen, dass es wichtig ist, als erstes auf sich selbst zu achten und besser, als die anderen zu sein.


Klingt vielleicht albern aber man sollte es mal von einem _völlig_ neutralen Standpunkt aus betrachten: bedenkt man, dass kleine Kinder nicht immer unbedingt zwischen Spiel und Ernst unterscheiden können, ständig anhand des Geschehens ihrer Umwelt lernen (!) und dann von Kleinauf bereits Spiele spielen, bei denen es darum geht, besser zu sein, als die anderen oder Fernsehserien/Filme sehen, in denen es ebenfalls ständig um irgendeine Art von (meist psychisch ausgeführten!) Kämpfen geht, Computerspiele etc ... was lernen sie dann als "Nebeneffekt"?

Dann kommt es natürlich noch auf den Charakter an und darauf, wie sie zuhause aufwachsen und wie es dort zwischen den Eltern abläuft. Streiten die Eltern häufig (das muss nicht mal ein lauter, heftiger Streit sein - Kinder sind nicht blöd, die kriegen viel mehr mit, als man ihnen zutraut), lernt es erneut, "wie eine Beziehung zu einem anderen Menschen funktioniert", "wie die Erwachsenen sich gegenseitig behandeln", "wie es richtig ist".


Besonders effektiv kann man sich natürlich selbst hervorheben, wenn man den anderen, die "Konkurrenz", runterdrückt. "Sind die anderen unten, bin ich oben!"


Ich persönlich finde es äußerst traurig, dass die Empathie in der Kindererziehung, sowie generell, immer mehr unter dem Egoismus zugrunde geht aber das ist leider das Motto... nur wer über Leichen geht, ohne Rücksicht auf Verluste, schafft es ganz nach oben.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es macht ihnen spaß, weil sie sich dabei stark und überlegen fühlen. sie überspielen damit ihre eigene unsicherheit. oft sind es kinder, die zuhause selbst stark untergeordnet sind, also sehr strenge eltern haben, oder zu lasche eltern, von denen sie aber genausowenig anerkennung erhalten. sie wissen dann einfach nicht sich anders zu profilieren, als durch das schlecht-machen anderer. weil sie dadurch eben besser dastehen, zu mindest denken sie das ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Fliegengewicht, 

Täter sind meistens selbst Opfer. Entweder haben sie Zuhause selbst Probleme oder Probleme mit sich selbst, weswegen sie versuchen ihre negativen Gefühle umzuwandeln und woanders heraus zu lassen.. das tun sie natürlich bei schwächeren, weil sie sich dann selbst stark fühlen können und merken, dass sie auch Einfluss auf andere Menschen nehmen können. 

Beispiel: Sohn der immer von seinem Vater geschlagen wird, wenn der Sohn nicht seinen Befehlen folgt. Natürlich fängt der Sohnemann irgendwann an, nach der Nase seines Vaters zu tanzen und merkt "wenn ich jemanden Schlage, dann wird er das tun, was ich von ihm will".. und so kann sich das weiter entwickeln. 

Ich glaube halt, dass kein Kind von sich aus böse ist. Klar.. durch Mutationen kann es dafür sorgen, dass manche Kinder keine Empathie entwickeln können und den Schmerz anderer nicht verstehen.. aber ich meine "normale" Kinder. Kinder nehmen nur das auf, was in ihrer Umwelt passiert.. und wenn es eben viel negatives ist.. wächst das Kind mit dieser Negativität aus.. ob es später auch negatives Verhalten zeigen wird in Form von Aggressionen oder extremer Schüchternheit oder so ist wieder von Faktoren abhängig (Resilienz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube weil es ein Gefühl von Macht ist. Das sollte in unserer aufgeschlossen Gesellschaft heutzutage auch eigentlich nicht mehr nötig sein. 😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, weil sie innerlich selbst schwach und Unsicher sind und deshalb jemanden brauchen, durch den sie sich stark und überlegen fühlen können.

Also eigentlich ziemlich arm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scharrvogel
05.10.2016, 07:45

mal aus interesse: wie macht man solche kinder stark und selbstbewußt, damit sie andere nicht mehr unterdrücken müssen?

0

Sie wollen sich gross und stark fühlen..🙄🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lern dich zu wehren. Da gibt's ein Buch, das hat mir geholfen "Schlagfertig auf dem Schulhof"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie egoistisch sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie in Wahrheit selber sehr schwach sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?