Warum haben die Deutschen eigene Worte für russische Städte?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hier ein paar Erklärungen:

https://books.google.de/books?id=dF1QAQAAMAAJ&pg=PA188&lpg=PA188&dq=warum+haben+russische+Städte+deutsche+Namen&source=bl&ots=64-jPwxoiP&sig=V7OPW_IHRxaEd5bkjqpHU5VEqTM&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiF-LiewMjQAhWkA8AKHZr4A7AQ6AEIVjAJ#v=onepage&q=warum%20haben%20russische%20Städte%20deutsche%20Namen&f=false

Hinzu kommt, dass die Deutschen immer schon sprachliche und ethnische Probleme hatten und haben, ausländische Namen auszusprechen, und es für sie meist einfacher ist, die alten deutschen Bezeichnungen zu verwenden. 

Eine Rolle spielten auch immer noch ein gewisser Chauvinismus und eine ahistorische Einstellung - war eben vieles mal "deutsch" und Landkarten, die so einige Welteneroberer (auch deutsche!) verfassten, von Anfang an nur deutsche Bezeichnungen enthielten.

Im übrigen wird nicht nur Hannover russisch ausgesprochen, sondern andere Städte, die auf "H" beginnen, ebenso. Vielleicht ist es bis zu Dir schon vorgedrungen, dass es im Osten z. B. die Stadt Halle/Sa. gibt?

Andere Buchstaben, die es im Russischen nicht gibt, werden ähnlich "russifiziert": z. B. München wird, da es im Russischen kein "ü" gibt, wie "Mjunchen" gesprochen. Oder Leipzig (liegt auch im Osten, falls das noch nicht bekannt sein sollte) wird "Lejpzig" gesprochen, weil der Diphthong "ei" im Russischen eben nicht wie "ai" ausgesprochen wird. Für Ausländer ist es auch schwer zu verstehen, dass gleiche Buchstabenverbindungen in einem Wort unterschiedlich ausgesprochen werden, z. B. der Ortsname "Reichenbach" (auch wieder ein Ort im Osten!), der dann manchmal anglifiziert wie "Rejtschenbetsch" klingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
02.12.2016, 08:59

Danke für den Stern!

0

Das ist nichts Besonderes und nicht nur der deutschen Sprache eigen.
Bedeutende Städte fremder Länder wurden schon immer der eigenen Sprache angepasst. Das ist schon seit Jahrhunderten so und Teil der Sprache. Auch Franzosen und Italiener sprechen die größeren deutschen Städte z.B. nicht so aus, wie wir sie aussprechen. Niemanden stört das.
Wenn das im Russischen nicht so ist (ich kann das nicht berurteilen), dann seid ihr die große Ausnahme.
Heute würde man das vielleicht anders machen, aber man ändert nicht, was seit Jahrhunderten Teil einer Sprache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArjunasPfeil
27.11.2016, 03:32

das ist europäischer Chauvinismus und tut nicht so als sei Europa die ganze Welt. Europäer mögen es so machen und allen eigene Namen aufdrücken.

0
Kommentar von Jan2351
27.11.2016, 09:39

In asiatischen Sprachen werden auch dein meisten Städten neue Namen gegeben. Das ist bei vielen Sprachen so, nicht nur bei europäischen.

1

Für welche Städte außer Moskau denn noch? Omsk, Tomsk, Krasnojarsk, Irkutsk, Samara, Kasan, Pskow, Wolgograd, Jakutsk, Kaluga, Kostroma.... die heißen genauso, wie im Russischen! Und im Russischen gibt es sehr wohl Abweichungen, Paris wird da mal zu Париж, Athen zu Афины, Rom zu Рим, Heidelberg zu Гейдельберг anstatt zu Хайдельберг (wenn, dann wird das erst seit jüngser Zeit so gemacht), Leipzig wird Лейпциг und nicht Ляйпциг, Гамбург statt Хамбург, Ганновер statt Ханнофер. Also pluster dich mal nicht so auf!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur "die Deutschen" haben eigene Worte in der Landessprache für fremde Städte, oder sagen dir solche Bezeichnungen wie Munich, Cologne, Nuremberg zufällig was?

Wenn das in Russland nicht so ist, dann fühlst du dich jetzt am besten überlegen und verbreitest das hier. Finden alle anderen, vor allem "die Deutschen", bestimmt ganz toll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Deutsche meinen Eigennamen der deutschen Sprache anpassen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn manche hier wieder einmal deutschen Nationalismus wittern, zeigt das nur ihre Unwissenheit. Das machen alle Sprachen so, vor allem bei Namen wichtiger Städte, die im jeweiligen Land oft gebraucht werden.

Beispiele:

italienisch Colonia Köln, Stoccarda Stuttgart, Berlino Berlin, Monaco München, Amburgo Hamburg etc.

französisch: Hambourg Hamburg, Munich München, Cologne Köln etc. 

Auch bei anderen geografischen Namen ist das so:

Lake of Constance (Bodensee), Black Forest (Schwarzwald), Rhine (Rhein), Danube (Donau), Mayence (Mainz)

Auch bei den Ländernamen ist es fast die Regel, dass man sie "einbürgert",

Also heißt Deutschland fast nie Deutschland, sondern Allemagne, Germany, Germania, Tyskland, Duitsland, Saksa, Nemetorszag, Njemacka, Gjermani etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es eure Buchstaben teilweise nicht bei uns gibt oder es für uns zu schwierig ist den namen auszusprechen?

Warum heißt Deutschland auf englisch Germany und Österreich Austria?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxNatalia86xX
26.11.2016, 23:48

Ihr könnt mir eure Zunge "Moskwa" genauso aussprechen wie Moskau?!

0

Hat sich halt so ergeben. So wie Warschau als Warschau ausgesprochen wird und nicht als Warschawa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxNatalia86xX
26.11.2016, 23:52

Ich frage mich, woher diese eigenen Wortkreationen kommen, im russischen wird jede ausländische Stadt so geschrieben im Original, wie sie heißt! Außer das H, das gibt es im russischen nicht. Aber keiner erfindet neue Wörter für fremde Städte.

0

Was möchtest Du wissen?