Warum haben die Briten ein Problem mit Einwanderern aus der EU, obwohl doch Großbritannien schon seit Jahrzehnten Einwanderer aus dem Commonwealth hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum einen: Weil sie eben schon einige Zuwanderer haben. Zum anderen gibt es in GB keinen Mindestlohn, die zugezogenen EU-Bürger werden daher als Bedrohung für die Arbeitnehmer gesehen. man muss dazu aber auch sagen dass einiges davon überzogen ist und sich vorallem der britische Staat nicht gerade helfend durch Sozialmaßnahmen an dieses Problem rangewagt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil mit Hilfe der Flüchtlinge und EU-Zuwanderer (hauptsächlich aus Polen, Rumänien, Bulgarien) die Löhne gedrückt und der Mindestlohn ausgehebelt werden kann. Das geschieht in UK , aber wird auch hier passieren, weil die Politiker und Wirtschaft es so wollen und die hiesigen Bürger stillhalten, anstatt endlich mal gegen die entsprechenden Behörden und Politiker vorzugehen (die eigentlichen Verursacher)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja regieren ist leicht aber dazu braucht man Sklaven das haben die Briten Vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung