Frage von Got2LoveAlb, 199

Warum haben deutsche 2 Weltkriege begonnen, obwohl sie immer verloren?

Ich meine, sie haben schon beim ersten Mal verloren. Warum fangen sie einen 2. Krieg an??

Antwort
von soissesPDF, 47

Der Reihe nach, Auslöser des I. Weltkrieges war, dass die Serben den Thronfolger Österreichs das Licht ausknipsten.
Selrbien war seinerseits mit Russland verbündet, Österreich mit Preußen, Frankreich mit England.
Nun ging der Bohei los, Österreich fordert von Preußen die Bündnispflicht, die Serben die der Russn, Frankreich die Englands.
Nun waren endlich alle Im Gemengelage.

Bevor nun Preussen die Russen angreifen konnte musste es sich den Rücken freihalten und gegen Frankreich in den Krieg ziehen.
Das Ding ging schief , Preussen verlor den Krieg.
Der krönende Abschluss war der Versailler Vertrag.

Deutschland druckte fleißig Geld (Hyperinflation) um via Geldentwertung seine Kriegsschulden billig loszuwerden.

'ne Weile lang passierte nichts weiter. u.a. Mangels Truppen und Können.
Dann kam der GröFaz Old Hitler und betrieb fortan fleißig Aufrüstung, sehr zur Freude der deutschen Industrie, abgesehen von der Appeasment-Politik der Briten.
1939 war es schließlich soweit, der Bohei konnte erneut vom Stapel gelassen werden mit der festen Absicht diesmal zu Gewinnen.

Bekanntlich wurde daraus nichts.
Zunächst war vor Stalingrad Schluß mit lustig, fortan siegte die Wehrmacht rückwärts.
Als man noch dachte schlimmer wird's nimmer kam es noch schlimmer, die USA traten in den Krieg ein und eröffneten die 2. Front.
Da rechnete Old Adolf längst mit Truppen die es nicht mehr gab, außer auf dem Papier.

Zurück zur Frage, warum fängt man laufend Kriege an, die man nicht gewinnen kann?
Siehe Afghanistan ff...wie man einen Krieg beginnt ist sattsam bekannt, wie man aus einem Krieg wieder herauskommt hat die Menschheit noch nicht herausgefunden.

Kommentar von Humanismus ,

schöner Beitrag, aber den Troll hast du nicht gesehen, oder?

Kommentar von Berkant2303 ,

Wie du weißt haben 7 Länder die Türkei angegriffen

Antwort
von LordPhantom, 21

Beide male dachten sie, sie würden gewinnen. Den ersten hätten sie ohne die USA vielleicht gewonnen und den zweiten vielleicht auch, hätten sie Russland nicht angegriffen.

Antwort
von maetsch, 46

Den ersten Weltkrieg hat Deutschland nicht begonnen. Es war nur wie viele andere durch Bündnisverpflichtungen einbezogen und hat wohl wie Frankreich und England auch auf eine Chance zur kriegerischen Machtveränderung gehofft. Kriegstreiberisch haben sich alle Beteiligten verhalten, besonders aber Frankreich, England und das Deutsche Reich.

Interessanter Beitrag dazu:
http://m.zdf.de/ZDF/zdfportal/xml/object/33509050

Beim zweiten Weltkrieg war es anders. Da hatten sich Hitler und Stalin darauf verständigt, Polen anzugreifen und aufzuteilen. Die deutschen Truppen waren 3 Wochen schneller als die Rote Armee, die dann Ostpolen, die baltischen Staaten und Finnland angriff und besetzte. Den zweiten Weltkrieg hat somit tatsächlich das Deutsche Reich durch den Angriff auf Polen am 01.09.1939 begonnen.

Wichtiger und relevanter als der Beginn ist aber der Grund: Die Nazis wollten andere Völker versklaven, Juden ermorden und Land erobern, um es später deutsch zu besiedeln. Diese menschenverachtenden Ziele und die große Anzahl der Opfer geben der deutschen Seite die moralische Hauptschuld.

Aber Kriegsverbrechen haben auch andere begangen. Unschuldig war niemand. Ob Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung, Atombombenabwürfe zum Testen von Bomben oder die Ermordung polnischer Soldaten durch die Sowjets. Es ist viel Schlimmes passiert, weshalb man nur eine logische und moralische Konsequenz ziehen kann:

Nie wieder Krieg!

Kommentar von Humanismus ,

schöner Beitrag, aber den Troll hast du nicht gesehen, oder?

Kommentar von maetsch ,

Doch, das ganze Portal wird dauerhaft von Pubertierenden zugemüllt. 

Aber da auch andere über Google später auf die Fragen und Antworten stoßen, ist es schon sinnvoll, bei wichtigen Themen qualitativ hochwertige Antworten zu geben. Troll hin oder her.

Kommentar von Humanismus ,

da hast du recht!

Antwort
von chriskll, 36

Oh je oh je... da ist großer Nachholbedarf in Geschichte. Einfach kurz Ne Zusammenfassung lesen. Dann wirst du verstehen, dass sie die kriege nicht begonnen haben weil sie mal Lust drauf hatten.

Kommentar von furdeutsch ,

2 mal verloren hat den aber gereicht ne?

Antwort
von Humanismus, 80

Es ist eine gute Frage, wenn nicht eine sehr gute, wenn du wirklich die Antwort wissen willst. 

Sie ist durchaus mehrere Geschichtsbücher lang und in vielen Dokumentationen festgehalten - ich würde an deiner Stelle in der Bücherei mal nachfragen, was sie so dazu haben - du wirst überrascht sein.

Zum Beispiel vermissten viele Deutsche die Königliche Führung, die sie ja bis vor wenigen Jahren gewohnt waren.

Viele fühlten sich von der Regierung im Stich gelassen.

Der Präsident war mehr als nur Redenschwinger wie heute.

Jede Partei, auch nur mit einem Prozent durfte mitmischen - es gab Gezanke ohne Ende.

Die Arbeiterpartei hat braun als ihre Farbe gewählt, weil viele Menschen damals nur braun trugen - es hab halt nichts anderes.

.............und so weiter  

Kommentar von furdeutsch ,

es ist doch einfach ? "Deutschland hat zweimal verloren "

Kommentar von Humanismus ,

das war nicht die Frage. 

Die Fragen waren: WARUM?

Kommentar von Got2LoveAlb ,

Jaa, aber faszinierend.. Sie haben verloren und einen neuen Krieg angefangen. den auch verloren..

Kommentar von Humanismus ,

.........sie hätten ihn fast gewonnen. An einer bestimmten Stelle war es Pech. Die anderen hatten einfach Glück.

Kommentar von furdeutsch ,

aber sie haben ZWEI mal verloren

Kommentar von Humanismus ,

zum Glück. sonnst hätte man dich gezwungen dein grab zu schaufeln, getötet und dein Mithäftling hätte dich verbuddeln müssen. Deine schuhe würden verkauft und dein Zahngold für eine Kette genutzt.

Antwort
von Wiesel1978, 93

Das war der Grund, warum Hitler es recht leicht hatte, die Massen von sich zu überzeugen. Deutschland war nach dem ersten WK an hohe Reperationszahlungen gebunden und das Volk war erschöpft. Warum das aber so lange dauerte, weiß ich leider nicht

Kommentar von Got2LoveAlb ,

aber trotzdem haben sie verloren

Kommentar von Wiesel1978 ,

Trotz was???

Kommentar von furdeutsch ,

ja trotz dessen

Kommentar von Wiesel1978 ,

Trotz das er es leicht hatte, die Massen zu überzeugen. Trotz das D hohe Reperationszahlungen leisten musste. Trotzdem, dass das Volk erschöpft war. Oder trotzdem ich das nicht weiß ??? Konkretisiere Deine Aussage

Kommentar von Got2LoveAlb ,

wow.. trotzdem haben sie 2 Mal verloren

Kommentar von Wiesel1978 ,

Ja haben sie. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber lies dir einige Bücher zu den Kriegen durch. Gibt ja genug. Und wenn das nicht hilft schau dir Doku's dazu an ;)

Kommentar von furdeutsch ,

er hat deine Mutter beim Log in abgebenen

Kommentar von Wiesel1978 ,

Oh Mutter Witze ? Und Du bist Chuck Norris ? *rofl*

Antwort
von SpiegelSich, 29

Der Hauptgrund war der Erhalt des deutschen Volkes, also Lebensraum und Lebensmittel. Hinzukamen eine angespannte, bedrohliche "Weltpolitik", das Freiheitsbedürfnis nach den Einschränkungen durch den Versailler Vertrag und gewissermaßen Angst vor einem menschenverachtenden Weltfinanztum. Das wäre ein kleiner Einblick in damalige Gründe zur Unterstützung des Kriegsbeginns. Zudem wurde das deutsche Volk gewissermaßen zum Krieg verführt, nachdem die Steine ins Rollen gebracht worden sind, gab es kein Zurück mehr.  Es war ja auch nicht unbedingt abzusehen, dass Deutschland verliert, da zunächstmal überlegene Technik, Kampfmoral und Taktik.

Antwort
von lesterb42, 12

Die Deutschen haben den 1. Weltkrieg nicht angefangen aber auch nicht genug dafür getan, ihn zu verhindern.

Antwort
von Hacker48, 28

Zu mehr als "aber trotzdem haben sie verloren" bist du wohl intellektuell nicht in der Lage, daher ist es vermutlich Zeitverschwendung dich ausführlich aufzuklären, insofern kann ich wie Dunkerjinn nur auf die örtliche Bibliothek verweisen, in der du dir das ein oder andere Geschichtsbuch geben solltest. :)

Kommentar von Got2LoveAlb ,

steht da dann drin, dass sie beide verloren haben?

Kommentar von Hacker48 ,

Ja. Und jetzt troll dich. :)

Antwort
von Humanismus, 24

Du hast selbst nicht verstanden, dass du eine gute Frage gestellt hast.

Sehr schade.

Antwort
von AkiraTakizawa9, 39

Ganz einfach. Alles guten Dinge sind 3. Den dritten gewinnen wir👻

Kommentar von furdeutsch ,

nochmal verloren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten