Frage von sstdev, 174

Warum haben Bahngleise manchmal 3 Schinen?

Antwort
von DBLokfuehrer, 83

Hallo,

für den Fall einer Entgleisung, damit der Zug möglichst noch in der Spur gehalten werden kann, um nicht im schlimmsten Fall von der Brücke zu fallen. Das gibt es auch im sehr engen Gleisbögen, damit man die Schäden einer Entgleisung verringern kann.
Eine andere Möglichkeit ist, dass das ein Gleis ist, auf dem Züge mit unterschiedlichen Spurweiten fahren können. Vom Aussehen des Gleises müsste es die erste Möglichkeit sein.

Viele Grüße,
DBLokführer

Antwort
von DerZug, 35

Könnte theoretisch eine Stromschiene oder Ein Gleis, welches von zwei Spurweiten verwendet wird sein. Vielleicht aber auch ein Gleis, welches vom Entgleisen in eine bestimmte Richtung schützt. Letzteres wird mehr an Brücken, Bahnhöfen, etc. verwendet. 

Gruß, DerZug 

Antwort
von testwiegehtdas, 94

Nicht alle Züge haben die gleiche Spurweite.

Damit können eben die normalen Züge fahren und die, die einen engeren Gleisabstand brauchen.

Wie du aber sehen kannst, ist da vermutlich lange kein Zug mit kleinerer Spurweite mehr lang gefahren.

Manche S-/U-Bahnen haben heute noch andere Spurweiten als die "normalen" Züge. Auch bei sehr alten Zügen kommt es manchmal noch vor z.B. bei Museumzügen.

Antwort
von ES1956, 66

Läuft die parallel zur Außenschiene oder im Winkel? Ist das auf einer Brücke, Überführung?

Kommentar von sstdev ,

Die läuft parallel, die Enden sind etwas in die Mitte gebogen. Ist am Güterbahnhof, keine Brücke.

Kommentar von ES1956 ,
Kommentar von sstdev ,

Danke, das macht wirklich Sinn

Antwort
von PeterSchu, 81

Das ist ein Dreischienengleis. Wikipedia:

"Ein Dreischienengleis hat drei nebeneinander verlegte Schienen, um das Befahren mit Zügen unterschiedlicher Spurweite zu ermöglichen, wobei eine der äußeren Schienen von den Fahrzeugen beider Spurweiten genutzt wird. Dreischienengleise werden in Bahnhöfen verwendet, in denen Bahnen mit verschiedenen Spurweiten aufeinandertreffen, aber auch auf Werksgeländen von Fahrzeugherstellern oder während der Umstellungsphase einer Eisenbahn auf eine andere Spurweite."

https://de.wikipedia.org/wiki/Gleis#Mehrschienengleise

Antwort
von HobbyTfz, 53

Hallo sstdev

Es gibt 3-Schienen-Gleise, da wird eine Schmalspurstrecke in die Normalspurstrecke eingebunden. Entweder es gibt auf der Schmalspurstrecke schon sehr lange keinen Verkehr mehr (rostige Schiene) oder es handelt sich um eine Führungsschiene um ein entgleisen auf eine Seite zu verhindern. Eventuell besteht auf einer Seite Absturzgefahr. Normalerweise sind solche Führungsschienen auf Brücken, da aber auf beiden Seiten und die Enden sind dann zur Gleismitte abgeschrägt.

Gruß HobbyTfz 

Antwort
von WDHWDH, 48

Die dritte Schiene ist eine sogenannte Sicherungsschiene und ist an bestimmten gegen Entgleisungen zu sichernden Stellen eingebaut-sie hat nichts mit einem _"Dreischienengleis"(d.h. zwei Spurweiten) zu tun. Sie dient bei bestimmten Streckenabschnitten als Notführung und ist gem SchiG vorgeschrieben. Sie dient auch als Zwangsführung bei bestimmten Schienenprof.und ist auf der Innenseite "geschmiert". Auf Brücken, bei Bahnsteigen etc. auch bei Holzschwellen ist sie eingebaut.

Antwort
von peterobm, 80

das ist eine Weiche; damit kann er auf eine andere Strecke umgeleitet werden

Kommentar von kyseli ,

..aber man kann doch den Radabstand nicht einfach so verkürzen?

Kommentar von sstdev ,

Nein die rostige Schine ist an beiden Enden einfach abgeschnitten

Kommentar von peterobm ,

das könnte dann auch für eine andere Lokalbahn oder auch Bergwerksfahrzeuge gewesen sein; andere Spurbreite

Kommentar von PeterSchu ,

Bei einer Weiche müssten auf beiden Seiten die Gleiszungen für die abzweigende Strecke zu sehen sein.

Antwort
von lsfarmer, 72

das kann für zwei spurweiten sein.

Antwort
von TLow666, 66

Mit dem 3ten fährt man besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten