Frage von Emily4erdbeer, 60

Warum haben alle Psychiatrien so schlechte Bewertungen?

Meine Therapeutin sagt, ich soll aufgrund meiner Suizidgedanken etc. In eine Psychiatrie aber jetzt wo ich die ganzen schlechten Bewertungen lese, bekomme ich Angst. Sind die Kliniken wirklich so schlecht oder meint ihr die Bewertungen kommen von Leuten, die zwangseingewiesen wurden und es dementsprechend blöd dort fanden?

Antwort
von Nordseefan, 60

Zum Teil sind es sicherlich auch solche Leute, ja.

Und viele, vor allem Jugendliche (aber auch Erwachsene) versprechen sich da oft zu viel davon. Ich geh da hin, und dann wird mir geholfen. wie wenn ich mir ein Bein gebrochen habe. dem ist aber nicht so. Bei psychischen Problemen ist aktive Mitarbeit gefordert. Und so eine Klinik ist auch kein Hotel in dem man Urlaub ist. Es ist ein Krankenhaus, die sind ja auch nicht wie Hotels ausgestattet.

ABER: Es gibt sie auch wirklich, die "schlechten" einrichtungen. Genau wie in allen Bereichen. Nicht jedes "normale" Krankenhaus ist gut, nicht jedes Restaurant ist gut, nicht jeder Kindergarten hält was er verspricht. Also troz allem: Augen auf.

Antwort
von cafibone, 58

Lass einfach los und konzentriere dich auf eine Genesung von deiner (hoffentlich kleinen) akuten Krise. Bewertungen sind so eine Sache: oft benutzten Patienten das Netz als Leinwand und schreiben böse Sachen. Aber meinen sie sich manchmal nicht selbst, oder wollen etwas nicht war haben?

Wenn du einen Neustart hinlegen willst, könntest du es evtl. mal lassen, Fehler bei anderen, insbesondere in Netzprofilen zu suchen.

Suche dir ne nette Selbsthilfegruppe in der Nähe und dann ......

Gute Besserung ! 

Sieger ist, wer mindestens einmal mehr aufsteht als er hinfällt.

Antwort
von nesi1939, 49

 Ich denke schon, dass die Leute, die eine schlechte Bewertung abgeben, auch nicht viel dazu tun um gesund zu werden, weil die meisten sowieso negativ eingestellt sind und meinen, wenn sie in so einer Einrichtung sind, wären die Ärzte und Therapeuten dafür da, sie gesund zu machen. Dieses Team ist aber nur eine große und stützende Hilfe für den Patienten, denn zu 80 % muss dieser selbst dazu beitragen gesund zu werden. Es gibt aber tatsächlich auch großen Unterschied in den Psychiatrien allein von der Ausstattung her, wie Zimmer, Nasszelle, Essraum und Aufenthaltsraum. Da das auch sehr großen Einfluss auf das Befinden hat, würde ich, wenn möglich in so eine gehen. Wenn das nicht möglich ist, so brauchst du aber trotzdem keine Angst zu haben. Es ist dort alles wie eine große Familie, nur sind die Menschen alle verschieden und jeder hat sein Päckchen zu tragen. Es liegt dann auch viel an dir , wie du da zurecht kommst. Aber Angst brauchst du nicht zu haben und ich hoffe, dass man dir dort helfen kann. Ich wünsche dir alles Gute.

Kommentar von Emily4erdbeer ,

Ja, ich werde schauen, welche möglichst ok ist, habe hier welche in der Nähe mit einem oder zwei von sechs Sternen. Die anderen sehen aber auch nicht unbedingt besser aus :/

Kommentar von nesi1939 ,

Ja, das wäre gut. vielleicht kannst du dir auch mal eine von innen ansehen. Das müsste bestimmt möglich sein.

Antwort
von reblaus53, 39

Die Kliniken sind überhaupt nicht schlecht. Aber die Leute, die da drin sind, sind ziemlich schlecht drauf. Sonst wären sie ja nicht in der Klinik. Und wer mit sich und der Welt und allem krankheitsbedingt unzufrieden ist, findet natürlich auch die Klinik schlecht.

Antwort
von lohne, 46

Diese Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch.

Antwort
von CocoKiki2, 39

auf jeden fall zweiteres. erste regel: traue keinem patienten.

Antwort
von zersteut, 31

Naja, dort hat niemand Spaß und wirklich freiwillig geht dort auch niemand hin!

Antwort
von tuilaai, 37

So kommsr du schneller in die Psychiatrie. freu dich doch...

Kommentar von Emily4erdbeer ,

was willst du mir damit sagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community