Warum habe ich solche Zuckungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, das hab ich auch manchmal!

Diese gutartigen (benignen) Faszikulationen treten häufig im Gesicht oder an den Extremitätenauf. Dabei kommt es z. B. zu einem kurzen Zucken des Augenlids oder der Hand, welches sich aber mehrfach wiederholen kann. Das Gefühl dabei kann von Vibrationen in Muskelfasern bis motorisch wirksamen Muskelzuckungen (wie etwa auch beim Einschlafen) reichen. Dies hat keinerlei Krankheitswert, auch wenn es im Einzelfall lästig sein kann. Seelisches Ungleichgewicht, Stress und die Einnahme von Stimulantien können Faszikulationen auslösen oder verstärken.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Faszikulation


Pathologische Faszikulationen


Es gibt eine Vielzahl von Erkrankungen und Ursachen, die Faszikulationen auslösen können......

Neuromuskuläre Erkrankungen

Amyotrophe,Lateralsklerose,Poliomyelitis,Polyneuropathie (wie z. B. Diabetes mellitus),MyopathieSpinale,Muskelatrophie 

Medikamentöse Ursachen

Acetylcholinesterase,Lithium,Benzodiazepin-Entzug, Myasthenia gravis-Medikation,Pseudoephedrin, Salbutamol, Methylphenidat


Elektrolytstörungen

Hyponatriämie,Hypomagnesiämie,Hypokalzämie oder Hypokaliämie (können Krämpfe und Tetanie auslösen)


Krankheitserreger

Tollwut


Andere

Halswirbelsäulendegeneration,Toxische Ursachen wie z.B. organophosphatische Vergiftung,Coffein,Krampf-Faszikulations-Syndrom
















Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas kommt schonmal vor, besonders in Ruhestellungen und an der Grenze zum "Einnicken". Vielleicht hast du leichten Magnesiummangel. Je älter man wird, desto eher passiert sowas. Wenn du aber bei "täglich" angekommen bis, brauchst du einen Neurologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?