Frage von Elifrixd01, 29

Warum habe ich solche Träume?

Ich Träume echt selten in meinem Leben. Wenns hoch kommt vielleicht 2mal im Monat. Leider sind die Träume nicht sehr angenehm. Am Schluss jedes Traumes baue ich entweder einen Autounfall oder ich falle in eine Schlucht. Danach Wache ich geschockt auf und kann die restlichen Nacht nicht schlafen.

Warum habe ich solche Träume ? Wie kann ich machen das ich was angenehmes Träume ?

Antwort
von Nicodemus0815, 8

Dein Unterwußtsein beschäftigt sich mit der Angst vor Unfällen. Das Thema ist dabei die eigene Verletzlichkeit und die eigene Sterblichkeit. Du kannst deinem Unterbewußtsein dabei helfen indem du dich aktiv mit den Themen auseinandersetzt. In der heutigen Gesellschaft werden diese Themen oft ignoriert und tabuisiert.

Wie können wir Menschen uns achtsam und vorsichtig, aber entspannt in einer Welt bewegen und handeln, ohne ängstlich sein zu müssen?

Antwort
von REALMeineFragen, 12

Ich bin zwar kein Experte aber ich hatte früher auch so ähnliche Träum, es könnte sein das du im echten leben unausgefüllt oder unglücklich bist. Mach mal was neues in deinem Leben (so hat es bei mir funktioniert). Was du auch probieren kannst wäre das du versuchst luzid zu träumen, so kannst du auch verhindern das du "abstürtzt".

Antwort
von ricimausiii, 12

Ich nehme an du bist ein sehr ängstlich und unsicher.
Vielleicht solltest mal zum Psychologen und dir helfen lassen.
Yoga sollte auch helfen. ;)

Antwort
von PrinzEugen3, 4

Eine grundlegende Möglichkeit ist zunächst sich mit dem Thema Traum bzw Traumdeutung zu befassen (Sigmund Freund und mein geschätzter Carl Gustav Jung).

Der Traum an sich hat oft leicht verständliche "manifeste" Teile und verschlüsselte chiffrierte Teile, verfremdete, verdrehte. Der Traumzensor soll verhindern nach Freud, dass uns Teile des Traumes, die uns unbequem sind (laufen unseren Vorstellungen von Moral und Anstand zuwider) im Verborgenen bleiben.

Ich kenne weder dich noch die dir bewussten Teile aus deinem Leben, daher ist es fast unmöglich was zu deinem Traum zu sagen.

1. wie sicher du dich im Straßenverkehr bewegst kann ich nicht sagen, grundsätzlich bewegt man sich im Straßenverkehr - wenn alle sich an die Regeln halten - relativ sicher; relativ weil wir wissen alle, dass es auch da zu Unfällen (vielfach aber zu Blechschäden) kommt.

2. Autounfall oder der Fall in die Schlucht, in beiden sieht man sein Ende, was vermutlich so nicht stattfindet

3. sollte man als Bergsteiger oft von solch einem Tode (Schlucht) träumen, sollte man riesenhaft auf seine Sicherheit achten (von solch einem Traume eines Bekannten berichtet Jung- der Bergsteiger ist nach solchen Träumen auf einer Bergsteigertour tatsächlich - trotz Jungs Warnung - abgestürzt.

4. nach meiner Scheidung hatte ich einen solch gräßlichen Traum, ich sass in einem Bus, es kam zu einem schlimmen Unfall und mir wurden die Eingeweide aufgerissen, im Traume wußte ich, dass ich mit derartigen Verletzungen nicht überleben konnte (nun ja - 12 Jahre später lebe ich noch immer)

5. ich hatte selbst auch zwei unwahrscheinlich starke Träume, die wohl so bedrohlich waren, dass ich in der Nacht aufwachen musste- bei dem letzteren vor drei Monaten ging es um eine Verstümmelung, den Rest - weil privat- schenke ich mir und bei dem vorangehenden Traum (ca. 2 Jahre her) lief ich mit einer Personengruppe in den Wald der auf einem Felsen (abschüssig) endetet, durch den

Schwung fiel ich auf einen hohen Baum, dort hielt ich mich fest. Das Problem war auf den Felsen konnte ich nicht mehr zurück, zum Herunterklettern fehlten mir irgendwie die richtigen Handschuhe), da der Baum sehr hoch war wusste ich, dass mich die Kräfte verlassen würden und irgendwann musste ich wohl logischerweise in die Tiefe fallen (einen Sturz , den niemand überlebt). Die einzige Rettung war das Aufwachen

Wenn ich dir den Rat etwas über Träume zu lesen (es gibt auch noch von Foucault was über Träume), dann bist du nicht ganz so ahnungslos, viele Menschen träumen irgendetwas Bewegendes und das Unterbewusstsein ist nicht unerheblich stark- ein Traum (Jung) kann auch korrigierend eingreifen (nehmen wir einen geizigen Menschen - einseitig- dann kann das Unterbewusste etwas hingegen setzen... vielleicht Träume von Wohltätern und die kommen dem Geizigen nun ganz fremd vor ),  solche Albträume kommen sporadisch vor (vielleicht sind sie manchmal von Ängsten - die wir beseite schieben angestachelt), also mit dem Thema sachlich beschäftigen, in sich hineinhorchen , aber nicht verzweifeln, die meisten Träumen kommen und gehen (unbemerkt) und bei dir werden sich auch sicherlich die Albträume zeitlich in Abständen verzögern, sollte das nicht der Fall sein, weil du akut in Gefahr bist und die Zeichen nicht siehst oder sehen willst oder fühlst du dich (unbegründet) oft in vorgestellten Gefahrsitutationen, dann wird dieses Thema vermutlich öfter im Traume vorkommen, zur Not dann therapeutisches Gespräch , ich gehe mal davon aus, dass sich das bei dir löst - du bist ja - siehe oben - nicht allein von Träumen betroffen.

Antwort
von Geisterstunde, 2

Sorry aber - du träumst jede Nacht. Normalerweise kannst Du Dich aber nicht an die Träume erinnern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community