Frage von lukgg, 20

Warum habe ich so darauf reagiert?

Hallo liebe Leute, guten Abend an die gleichgesinnten Nachteulen.

am Freitag Abend habe ich auf einer Houseparty Cannabis konsumiert. Ich rauche sehr selten, was ungefähr im Jahr zwei bis drei mal Cannabiskonsum bedeutet. Dabei zumeist auch nur höchstens fünf Züge, ist für mich dann auch schon eine gute Menge.

Mein Ausgangszustand war leicht müde, ich war mit zwei guten Freunden auf der Feier, kannte aber sonst niemanden. Bin noch Schüler, die Studenten waren somit eher unter sich. Als ich das selbstangebaute Pflänzchen sah und darauf aufmerksam wurde, fragten mich die Gastgeber ob ich nicht etwas davon probieren wollte, was ich bejahte.

Netterweise wurde Joh von einem der Studenten gedreht und meine Freunde und ich haben ihn geraucht. Wir haben nur einen Gramm bekommen, weshalb die Menge auch nicht sehr hoch war, die sich darin befand. Auf jeden Fall habe ich viel mehr Züge genommen als sonst und hatte folglich für meine Verhältnisse eine Überdosis. Das eigentliche Problem mündete darin, dass eine soziale Schnittstelle, die ein Student, der zuvor erzählt hatte, wie sprachgewandt er sei, darstellte, von mir darauf mit "fuego" (span. für Feuer) aus heiterem Himmel angesprochen wurde. Als er verwirrt fragte, was ich meine, sagte ich: "Ja weil du ja gemeint hast, du kannst viele Sprachen und mein Schulspanisch ist da wahrscheinlich eher mager dagegen."

Insgesamt eine Lappalie die Aussage, im Endeffekt auch ganz witzig, weil es im stoned Zustand ja oft passiert, dass man komplett zusammenhanglos für das Umfeld redet. Der Student hat mich dann eben kurz komisch angeschaut, und sich dann mit seinem Handy still nach hinten zurückgelehnt.

Daraufhin sagte ich mir selbst: "Ach, alles gut, haha, was redest du nur immer." Mein Bewusstsein hat es aber nicht geschafft, die aufkommenden paranoiden Gedanken zu unterdrücken, dass der einzige der Studenten, der so nett zu uns war, durch mich den Kontakt abgebrochen hat. Ja, ich weiß, ziemlich verrückt dieser Gedankengang. Das paradoxeste an dieser Sache war dazu, dass ich vernunftgemäß einschätzen konnte, dass ich selbst zu paranoiden Gedanken nach so einer Beobachtung des Studenten tendieren könnte, und mir diese dann eigentlich auch absagen wollte. Aber das hat einfach nicht geklappt. Ich war zutiefst paranoid.

Ein Brennen an den Schläfen folgte, ich suchte das Bad auf, verließ es kurz darauf und begab mich nach draußen. Nach 10 Minuten begab ich mich wieder nach oben. Mein Zustand war besser, aber meine Stille war für die anderen das Zeichen, mich und noch einen anderen Freund, der hart drauf war, nach Hause zu fahren.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es mir vorkam, als ob alle Schranken meiner Wahrnehmung genommen wurden und ich jeden Gesichtszug verarbeitete und interpretierte. Alle Reize preschten auf mich ein und ich konnte dagegen nicht ankommen.

Wieso habe ich so reagiert? Ich habe mich anfangs gut gefühlt. Ich bin allgemein ein sehr sensibler Mensch, aber so krass?

Antwort
von Eselspur, 20

Es ist ja genau das Problem, dass Drogen das Bewusstsein verändern. Das ist am Anfang mitunter lustig. Darum machen manche weiter damit.

Kommentar von lukgg ,

Ok, ja bei Gras ist es bei mir immer recht unterschiedlich. Wahrscheinlich war es die Sorte, war auch sehr oft einfach nur meeega stoned und nicht mehr.

Antwort
von Staubkappe, 20

Das liegt einfach daran, dass vorallem wenn man den Konsum nicht gewöhnt ist, das Gehirn grob gesagt überfordert ist, die neuen Arten der Wahrnehmung zu verarbeiten. Wahrscheinlich hast du den Kontakt mit "fuego" auch nicht wirklich zerstört, sondern es kam dir in dem Moment nur so vor ^^
Auch kann es an der Sorte liegen, da diese wirklich sehr unterschiedlich wirken können.
Ein weiterer Grund wäre der mischkonsum mit Alkohol, vorallem hochprozentigem.

Kommentar von lukgg ,

Also davor hab ich nur ein Bier getrunken, weil ich von früher schon wusste, dass mir das sonst nicht so taugt.. aber ich denk an dem einen Bier kann es nicht gelegen haben..

Kommentar von Staubkappe ,

Nein, dann muss es an der sirte gelegen haben, was du gegessen hast oder wie du gelaunt warst im Verlauf des Tages

Kommentar von lukgg ,

ok, werd ich das nächste mal mit einbeziehen :)

Kommentar von Staubkappe ,

Mach dich am besten mal in einigen darauf spezialisierten Foren schlau (z.B. hanfburg)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten