Frage von Alfr3d, 98

Warum habe ich praktisch keine Freundschaften?

Zu meiner Situation: Ich bin 17 Jahre alt, habe gerade die 11. wiederholt, jetzt liegen meine Noten im (sehr) guten Bereich, das ist mein 2. Jahr auf einer neuen Schule. Ich habe recht wenig Hobbys die andere Personen mit einbeziehen was auch teil des Problems ist, woran ich zukünftig arbeiten werde.

Jetzt mein Problem: Ich bin derzeit immer sehr bemüht, mit anderen Leuten zu sprechen, auf sie zuzugehen etc.. Aber meistens kommt nichts zurück,ich werde eher ignoriert, wenn ich sie frage ob wir was zusammen machen wollen, folgt meistens ein "nein", obwohl ich mich sonst ganz gut mit denen verstehe. Iwie ist das auf langer strecke sehr ermüdend.

wie kann ich das ändern? Ich meine es gab vor 3 Jahren noch leute, mit denen ich mich gelegentlich getroffen habe, derzeit jedoch nicht. Ich habe, was ich nicht mehr mache, ne zeitlang recht viel online gespielt (cs:go), habe mich zu der zeit deutlich besser sozial intigriert gefühlt, habe viel mit denen gespielt, per whatsapp geschrieben. Mitlerweile habe ich das Gefühl, dass ich oft nicht ernst genommen werde oder ignoriert werde. Was kann ich tun?

Antwort
von GrafTypo, 29

Wenn es mit den Mitschülern nicht klappt, dann versuche es doch parallel mal in anderen Gruppen. Was sind deine Hobbies/Interessen? Über ein gemeinsames Interessengebiet fällt es oft viel leichter, mit anderen ins Gespräch zu kommen, Freundschaften zu knüpfen und sich auszutauschen.

Bei mir war es mit 17 Gitarre/Gesang. Im Jugendhaus gab es damals fast jeden Abend zwanglose Jam Sessions, bei denen man einsteigen oder einfach nur zuhören konnte. Ein paar Jahre später war es der freiwillige Sanitätsdienst beim Roten Kreuz. Alternativ: freiwillige Feuerwehr oder THW.
(Du merkst schon: ich bin ein älteres Semester.)

Bei meiner Frau waren es ihre Sportgruppe und das Orchideenforum. Und wir kochen beide gern (und oft gemeinsam; auch mit Freunden).

Bei einem Freund war es Schach. Bei einem anderen Freund Flugzeugmodellbau. Bei weiteren Freunden Tanz.

Und so weiter …

Antwort
von HorteCharlus, 24

Wer gut in der Schule ist, ist durchs Lernen meist zeitlich eingeschränkt und das wirkt sich auch aufs Sozialleben aus. 

Bleibe bei deinen Hobbys, wenn sie dich ausfüllen. Wenn du mit dir zufrieden bist, haben andere deine Gesellschaft gerne. Entspannte Menschen sind einfach angenehme Zeitgenossen.

Dass du auf Nachfragen für gemeinsame Unternehmungen auf Ablehnung stößt, ist natürlich übel. Allerdings muss ich sagen, dass das für mich nach Menschen klingt, mit denen ich nicht viel zu tun haben wollen würde. Es sollte doch eigentlich nichts dagegen sprechen, jemanden mal irgendwo mit hin zu nehmen?? Du findest sicherlich Leute, die weniger voreingenommen sind und dir ne Chance geben. Das sind dann die Richtigen.;)

Kopf hoch, es gibt viele Idioten, aber auch viele nette Menschen.:)

Antwort
von Elina240799, 17

Erstmal Hey Alfred! :)

Kann ich dich vielleicht aufmuntern , indem ich dir sage das ich in der gleichen Situation bin? Ich bin nämlich auch 17 und habe Probleme mit Freundschaften bzw den Leuten in meiner Schule.

Ich glaube einfach , dass wir "reifer" als ein paar an unserer Schule sind. Wir haben völlig andere Interessen , was doch auch normal ist. Ich habe mich Jahre lang kaputt gemacht in dem ich mich gefragt habe , was falsch mit mir ist , warum niemand was mit mir so richtig zu tun haben mag. Letztendlich ist mir das egal geworden , ich will keinem in den "Popo" kriechen. Du kannst es nicht ändern nur akzeptieren. 

Sowieso wirst du wenn du älter bist kaum noch Kontakt zu den meisten aus der Schule haben , du wirst viele Leute kennenlernen , die vielleicht die selben Interessen haben , dich so nehmen wie du bist.

Kommentar von Alfr3d ,

aber es auf die "reife" zu schieben finde ich ein wenig komisch und falsch. das wirkt für mich eher wie eine ausrede, die mir allgemein nicht weiterhilft. es muss doch einen anderen weg geben!

Kommentar von Elina240799 ,

Das ist doch aber keine Ausrede.... Du kannst dich natürlich auch für Freunde verstellen und so tuen , als würdest du dich für ihre Interessen interessieren damit sie dich mögen...

Antwort
von DentroGirl, 39

Ja das kenn ich. Hab fast nur noch Internet freunde... mache kaum was mit rl "Freunden", gehe zur Berufsschule aber dort hab ich auch keine wirklichen Freunde gefunden wie alle anderen. Wurde aus einer Gruppe bei der ich dabei war ausgeschlossen usw. (bin übrigens auch 17) Naja keine Ahnung.... vielleicht fühlst du dich jz weniger allein oder so kann dir aber leider auch nicht helfen sorry

Kommentar von Wannabesomeone ,

Wo findet man denn im Internet Freunde? Ich habe nicht ein einziges Mal eine vernünftige Unterhaltung über etliche Plattformen führen können...

Kommentar von DentroGirl ,

Ich hab sie durchs zocken kennen gelernt... du musst wahrscheinlich Glück haben um an die richtigen Leute zu kommen... hab wahrschenlich genug schlechte Erfahrungen gemacht dass ich jz normale Leute gefunden hab..

Antwort
von nicokxx, 40

Wenn andere mit dir nichts zu tun haben wollen, liegt der Fehler wohl irgendwie an dir, auch wenn ich dir natürlich nichts unterstellen will. Bin 19 & habe auch nur ein paar enge Freunde mit denen ich ab und zu abhänge. War bis vor ein paar Wochen auch aktiv am zocken (left4dead2). Wir haben auch ne Whatsappgruppe etc. gehabt. xD Seit dem ich nicht mehr zocke fühle ich mich auch schlechter da ich engen Kontakt zu den Leuten verloren habe. Schade eigentlich, naja warte auf Mafia 3 nächste Woche <3 xd

Antwort
von hellsrentners, 11

Hallo Alfr3d,

eine Ferndiagnose ist natürlich sehr schwierig. Möglicherweise musst du an deinen Kommunikationstechniken "feilen" oder es gibt banale Gründe wie Körper- oder Mundgeruch oder sonstetwas. Überprüfe solche möglichen Problembereiche, aber versuche dich nicht zu verbiegen. Eine sehr alte, aber immer noch gute Methode in Kontakt mit Gleichaltrigen zu kommen ist irgendein Hobby wo viele gleichgesinnte etwas gemeinsam (und persönlich, nicht online!) machen oder unternehmen, also die üblichen Kurse, Gruppen oder Sportvereine. Überlege wo du dich einbringen kannst und eine gute Schnittmenge zwischen deinen Interessen und den gebotenen Kontaktmöglichkeiten gegeben ist. Also: keine Panik aufkommen lassen und offen, selbstbewusst und positiv durch den Tag gehen, dann wird es schon klappen!

Antwort
von molotov53, 36

Pluspunkt für dich ist, dass du schlau bist. Das ist aber zeitgleich wieder negativ, weil du zu viel nachdenkst. Geht/ging mir genau so. Du musst an dir arbeiten, niemand hier kann sagen was du falsch machst aber ich vermute, dass du zuviel nachdenkst und dann komisch wirkst. 

Spreche wie gesagt aus ähnlicher Erfahrung und bin, so denke ich auf einen guten Weg.

Kommentar von Alfr3d ,

Naja... sagen wir mal so: der dümmste bin ich nicht. aber es darauf zu schiebe finde ich ein wenig komisch und falsch. es muss doch auch einen anderen weg geben.

Kommentar von molotov53 ,

Vlt gehst du irwie falsch auf die Leute zu und nervst die damit. Ich kenn dich ja nicht und weis nicht was du falsch machst.

Kann dir empfehlen, irgendwie im Internett nach Tipps zu suchen, also nicht nach 08/15 Tipps sondern halt evt in Richtung Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community