Frage von CooleVanessa, 47

Warum habe ich plötzlich mit sanfterer Stimme gesprochen?

Ich bin ein fast erwachsenes Mädchen und habe jetzt endlich mal wieder meinen Papa gesehen. Meine Eltern sind seit Ewigkeiten getrennt und deshalb hatte ich dann auch keinen Kontakt mehr zu meinem Vater (er hat eine neue Beziehung).

Wir haben jetzt eben wieder Kontakt gehabt und uns unterhalten. Mir ist dabei aufgefallen dass ich mit viel sanfterer Stimme gesprochen habe als ich mit ihm kommuniziert habe als ich das sonst mache. Mein Bruder hat mir das dann auch bestätigt und mich darauf angesprochen. Normalerweise ist meine Stimme immer gleich aber da war sie - warum auch immer - viel weicher.

Könnt ihr mir sagen was der Grund dafür ist? Vom psychologischen Aspekt her?! Er hat mir beim Gespräch bisschen was erklärt und ich habe gesagt dass ich dafür Verständnis habe und so weiter.

Danke!

Antwort
von JaneEyre96, 47

Ich bin jetzt keine Psychologin oder so aber ich schätze, dass dir dein Vater (auch wenn es dir nicht immer ganz bewusst ist) sehr viel bedeutet. Obwohl du und er lange voneinander "getrennt" wart, besteht immer noch dieses gute Vater-Tochter-Verhältnis zwischen euch. Euch verbindet nach wie vor viel, verstehst du was ich meine? Er ist nicht zu einem Fremden für dich geworden.

Du bist immer noch sein kleines Mädchen und er dein lieber Daddy und dass du so fühlst, zeigte sich auch an deiner Stimme :)

Denke ich zumindest :D

Antwort
von Crangelos, 35

Ich habe jetzt am Wochenende noch einen Artikel gelesen, wo drin steht, dass es wissenschaftlich bewiesen ist, dass Menschen, die mit jemanden reden, die einem wichtig sind oder einem viel bedeuten, eine weicherere und sanfterere Stimme an den Tag legen als bei jemand anderem.

Antwort
von MissMarplesGown, 25

Das ist ein angeborenes soziales Signal an Dein Gegenüber, es ist sozusagen eine "Bewerbung" um Beziehung, um Bindung. Die "sanftere" Stimme zeigt Abwesenheit von Aggression und Feindschaft und fördert bei Deinem Vater automatisch Vertrauen und Zuneigung für Dich. Das ist ein ganz natürliches Verhalten.

Es ist sehr schön, dass ihr beide Euren Vater nun wieder gesehen habt, pflegt das nun regelmäßig, ihr seid alt genug, um nun eine weniger beeinflusste, neue Beziehung zu ihm aufzubauen! Er wird sich sicher auch weiter entwickelt haben. Es ist gut, dass er endlich Gelegenheit hatte, seine Gedanken und Gefühle zur Situation und zu Geschehnissen der Vergangenheit zu beschreiben und für sich selbst zu sprechen. Auch Väter sind zwischen Trennungsgeschichten, Exfrau, neuer Partnerin, Traurigkeit, Druck und Stress, neuen Lebensinhalten und den bestehenden Beziehungen zu den Kindern als alter Partnerschaft zumeist überfordert.

Väter dürfen auch Fehler machen oder mal einfach unsicher und ratlos sein - mit Kindern in der Pubertät ist diese Situation besonders schwierig, es wird aber oft einfacher, wenn die Kinder älter werden, weil man dann anders miteinander reden kann. Ihr habt ein Recht auf unterschiedliche Beziehungen zu beiden Elternteilen und könnt das jetzt mit mehr "Alter" vielleicht einfach besser mitgestalten als zuvor. Manchmal muss man da erst über Jahre richtig reinwachsen, es ist ok, wenn es da Pausen gab und wenn es Zeit braucht. Alles Liebe für Euch!

Antwort
von Gamekenner, 25

Du hast deinen Vater lang nicht mehr gesehen.

Daraus lässt sich psychisch folgern:

  1. Du warst emotional berührt ihn zu hören
  2. Dein Unterbewusstsein wollte ihm so mitteilen, dass es dir gut geht

Punkt 2 ist meines Erachtens der Hauptgrund.

MfG,

Gamekenner (Ich hasse diesen Namen)

Antwort
von Zipfelmuetze187, 2

Weil es dein Vater ist. Du liebst deinen Vater, das tut jeder.

Und wenn man von einer Person, die man liebt, so lange getrennt ist, wird man nunmal weich...

Antwort
von issu3s, 26

könnten Emotionen gewesen sein :)

Antwort
von mrglitch42, 30

Alles gut.Hast dein Vater lange nicht gesehen und wolltest erst mal nett sein und hast deshalb weicher gesprochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community