Frage von 8Katzenkiller8, 86

Warum habe ich keine lange Freude an meinen Haustieren?

Als Kind bekam ich (fast) jedes Haustier das ich wollte.

Als ich älter wurde wurde das für mich ein Spiel.

Es war für mich eine Herausforderung meine Mutter überreden zu müssen und mich um dieses jene Tiere vorher zu informieren, mit dem Wissen konnte ich dann auch meine Mutter meist überzeugen und ich bekam dann das Tier.

Sobald der Käfig und alles inklusive Tier gekauft war und zuhause war hatte ich gewonnen.

Kurze Zeit später wollte ich das Tier nicht mehr und suchte schon nach dem nächsten.

Jetzt als Erwachsener geht das Spiel ähnlich weiter ich hole mir jetzt die Haustiere die ich als Kind nicht haben durfte.

Der Grund ist weil ich so irgendwie doch noch gewonnen habe und ich dann sagen kann auch dieses Tiere hatte ich mal in meinem Besitz und ich habe Erfahrung damit.

Warum ist das bei mir so?

Antwort
von Dackodil, 45

Eins muß man dir lassen, du bist wenigstens ehrlich.

Ähnliche Motive spürt man hier bei vielen Fragestellern. Die weisen das in der Regel aber weit von sich.

Insofern bist du, ich wiederhole mich, recht weit gediehen mit deiner Selbsterkenntnis.

Fragt sich, was du mit dieser Erkenntnis anfangen willst?
Möchtest du etwas ändern?
Wenn ja, warum?
Für dich, weil du deswegen einen Leidensdruck hast oder vielleicht sogar wegen der Tiere? Könnten die einen Leidensdruck haben, weil sie vielleicht nicht so zu ihrem Recht kommen, wie es ihnen zusteht?

PS: ich wage kaum darüber nachzudenken, was dein Nick bedeutet.

Antwort
von Sesshomarux33, 41

Hallo, 

wenn du den Grund weißt, dann kannst du daran arbeiten und aufhören. Die Tiere leiden schließlich darunter. Du bist jetzt volljährig und kannst machen was du willst, es gibt nix mehr zu gewinnen.

Bekommst du das nicht in den Griff, dann mach eine Therapie. Damit möchte ich dir nicht unterstellen, dass du "irre" bist. Es kann meist einfach echt helfen, wenn man eine analytische Kurzzeittherapie macht. Ggf beschäftigst du dich etwas im Tierheim, dann bist du praktisch dabei, sammelst weiter Erfahrung und tust nebenbei noch was Gutes. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von Meffy, 26

Das hat ja ein psychologischen Grund also würde ich mir Hilfe holen um das auf zu arbeiten.

Antwort
von pipepipepip, 40

Immer das haben wollen, was du nicht hast. Mach das mit was du willst, aber nicht mit Lebewesen!

Antwort
von DerDieDasDash, 41

Du willst einfach nur das, was Du nicht hast.

Kommentar von 8Katzenkiller8 ,

Das dachte ich mir schon

Antwort
von mirimi22, 22

Wird ein pssychisches problem sein, würde da aber mal schnell hilfe suchen, tiere sind lebewesen und keine gegenstände, das wirst du wohl wissen,auch wenn du vllt nicht anders kannst , is es deine versntwortung das problem zu lösen und zu ändern !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten