Frage von Number01, 49

Warum habe ich in letzter Zeit so viel Pech?

Hallo Leute.

Ja, ich muss euch mal was fragen. Mir kommt es so vor, als würde ich in letzter Zeit nur vom Pech verfolgt werden und ich eine ewig lange Pechsträhne haben. Das geht jetzt schon seit ca. 3 Monaten so. Nicht nur, dass ich derzeit einen Ferialjob machen muss, bei denen mich von den Kollegen keiner mag. Vorletzte Woche habe ich eine wichtige Prüfung nicht bestanden, weil ich so nervös war und muss diese leider wiederholen. Dann hatte ich einen größeren Streit mit meiner Schwester und heute kam die nächste Pechsträhne - ich hatte mit meinem (Anfänger)auto einen heftigen Unfall, das ich mir selbst gekauft und erarbeitet habe bereits meinen zweiten Unfall in diesem Jahr. Das Auto ist jetzt komplett kaputt und muss repariert werden.

Das sind so die Fälle, die in letzter Zeit bei mir passiert sind und ich frage mich: Warum habe ich nur so viel Pech? Wird diese Pechsträhne wieder mal aufhören?

Vielleicht könnt ihr mir Rat geben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SuseLotte, 24

Hey, du hast die Prüfung versemmelt dann wiederhole sie. Manchmal braucht
man einen zweiten Anlauf und das hat nichts mit Pech zutun. Du hast selber
geschrieben das du nervös warst. Du schaffst es beim nächsten Mal bestimmt. Vertraue dir, ich drücke dir beide Daumen.

Dein Ferienjob ist bald zu Ende und dann musst du die Kollegen nicht mehr
sehen aber denke daran es gibt immer wieder solche Kollegen, versuche das Beste
daraus zu machen.

Das mit den Unfällen ist wirklich nicht schön, überdenke mal deine Fahrweise
warum die Unfälle zustande gekommen sind.

Antwort
von JTKirk2000, 20

Nach meiner Erfahrung gibt es so etwas wie Glück, Unglück (Pech), Zufall oder Schicksal nicht, sondern nur logische Konsequenzen der Entscheidungen aller an einer Entwicklung direkt und indirekt teilhabender Individuen. Anders ausgedrückt beeinflussen die Entscheidungen aller Wesen die Entwicklung des eigenen Lebens und derer in ihrem direkten und indirekten Umfeld.

Wenn Du eine Prüfung vergeigst liegt das sowohl zum Teil an der Aufgabenstellung (Entscheidung des betreffenden Lehrers bzw. Prüfers), als auch an Deiner eigenen Einstellung zur Vorbereitung auf die Prüfung (wie man also lernt, um sich auf die Prüfung vorzubereiten, das Gelernte versteht und wie man dieses Gelernte schließlich in der Prüfung anwendet). Da das Prüfungsthema sich nur auf zuvor behandelte Themen im Unterricht beziehen darf liegt der maßgebliche Teil, wenn man eine Prüfung vergeigt, darin, wie gut man im entsprechenden Unterrichtsfach aufgepasst, die enthaltenen Themen verstanden und wie gut man sich schließlich auf die Prüfung vorbereitet hat, also insgesamt an den eigenen entsprechenden Entscheidungen. Das hat mit Glück, Unglück (Pech), Zufall oder Schicksal recht wenig zu tun, sondern diese sind nur vereinfachende Sinnbilder oder werden als Ausreden verwendet. 

Antwort
von Blumenkind0965, 25

Heii,
Kleiner Rat für dich :)
Gönn dir doch mal was :)
Ich glaube du brauchst einfach mal ein bisschen Pause :)
Geh doch mal für ein Wochenende ein Welness Programm machen ?!
Oder etwas was dich entspannt !
Lg Blumenkind0965

Antwort
von 3ac3187, 20

In dem fall solltest selber was gegen dein “pech“ tun! Das heißt rede mit deiner schwester und kläre das auf geschwister streiten nunmal. Wenn du die prüfung wiederholst bereite dich gut drauf vor auch mental. Und gib acht im Straßenverkehr! Solange du auch nicht schuld bist ist das ja auch noch so ne sache ;) Und dein Ferienjob dauert ja net ewig. Ziehs durch oder mach was neues.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten