Frage von Juli157, 27

Warum habe ich in der Schule nie Glück?

Ich hoffe, jemand versteht folgendes: Ich lerne für eine Arbeit richtig lang. Eine Freundin von mir guckt sich nichts von all dem auch nur ein einziges Mal an und schreibt eine Eins oder Zwei. Ich hingegen habe dann eine schlechte Note. Es regt mich so tierisch auf! Warum bloß bekommen die Menschen die rein gar nichts für ihr Leben tun einfach immer alles geschenkt?! Ich kann mich anstrengen wie ich will. Morgen schreibe ich einen Mathe Test. Es fühlt sich so an, als ob ich überhaupt nicht vorbereitet bin. Ich habe mega Angst vor diesem Test. Ich stelle mir jeden Tag dieselbe Frage: Warum bin ich bloß so eine Enttäuschung für meine Eltern? Meine komplette Familie hatte immer gute Noten und haben sogar sehr gute Jobs. Ich sehe mich in der Zukunft nirgendwo. Ich will keine Enttäuschung für meine Eltern sein. Ich will sie doch stolz machen aber wie? Ich brauche dringend Hilfe und hoffe, dass mich hier jemand versteht.

Antwort
von Rocker73, 10

Ich verstehe dich nicht nur, ich weiß auch, wo dein Problem liegt.

Wir Menschen sind alle anders. Wir alle haben unterschiedliche Stärken und Schwächen. Deine Freundin hat wohl die Stärke, dass ihr Schule leicht fällt, vor allem, weil sie sich wahrscheinlich dafür interessiert. Aber auch sie hat ihre Schwächen. Du hast Probleme in der Schule, aber anderswo deine Stärken!

Es kommt nicht darauf an, wie du lernst, sondern ob du lernst, mein/e Liebe/r! Mach dir einen Plan, was du wann zu lernen hast, fang frühzeitig an, lerne mit deiner Freundin (Wenn sie so gut ist, kann sie dir sicher helfen!) und oder mit Eltern oder Geschwistern. Wenn du etwas verstanden hast, erkläre es anderen Personen, dadurch verfestigt es sich in deinem Hirn und du bist dir sicherer, ob du es verstehst oder nicht.

Du machst die Schule nicht für deine Eltern, sondern nur für dich! Stolz auf das Kind zu sein hängt nicht von den schulischen Leistungen ab, deine Eltern lieben dich so wie du bist und sind trotzdem stolz auf dich!

LG

Kommentar von Rocker73 ,

Das hat auch nix mit Ungerechtigkeit zu tun, schließlich hängt es an dir, ob du meinen Rat folgst und dich vielleicht so verbesserst.

LG

Antwort
von KittyCat992000, 23

Hört sich an, als wärst du einfach viel zu gestresst und aufgeregt vor Arbeiten. Das führt dazu, dass man Fehler macht.
Reg dich mal ab.

Antwort
von supersuni96, 9

Das hat nichts mit Glück zu tun, sondern mit Intelligenz. Vermutlich bist du mit der von dir gewählten Schulform einfach nur überfordert. Es sind nun mal nicht alle Menschen gleich schlau. Du solltest mit deinen Eltern sprechen, ob nicht eine andere Schulform besser für dich geeignet wäre. Es laufen eben nicht nur Einsteins durch die Welt.

Kommentar von Rocker73 ,

Bitte entschuldige, aber welche Schulform man besucht hat meines Erachtens relativ wenig mit der Intelligenz einer Person zu tun.

Justus Liebig hatte garkeinen Schulabschluss, Thomas Mann hatte nur den Realschulabschluss und Albert Einstein ist auch relativ lange ohne Abitur durch die Welt stolziert.

LG

Kommentar von supersuni96 ,

Bitte entschuldige, aber du kannst Menschen, die Ende des 19. Jahrhunderts zur Schule gegangen sind, absolut nicht mit der heutigen Zeit vergleichen. Das ist einfach nur Unsinn. 

Wenn jemand trotz intensiven Lernens den Unterrichtsstoff nicht kapiert, ist er für die entsprechende Schulform nicht geeignet. Viele Eltern neigen dazu, ihr Kind auf das Gymnasium zu schicken, weil sie sich eine "bessere Zukunft" für ihr Kind erhoffen. Sie beachten dabei aber oft nicht, dass es Kinder gibt, die diesem System gar nicht gewachsen sind und besser auf einer Mittelschule oder auf der Hauptschule aufgehoben wären.

Antwort
von lastofus1, 17

Alter komm mal runter nur weil man in der Schule gut ist heißt dass noch lange nicht dass man einen guten Job kriegt ich schreib grad auch nicht gute Noten immer zwischen 3-4

Antwort
von wattepads, 9

Bin ich es?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community