Frage von Yannick1998, 90

Warum habe ich als Mann so eine Krasse Spinnen Phobie und auch generell von so Insekten?

Frage steht oben und was kann ich machen um des wegzubekommen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Caila, 20

Das Geschlecht ist egal.  Du kannst es mit der sogenannten Konfrontations-Therapie versuchen.  Quasi indem du dich Stück für Stück mit deiner Angst konfrontierst.

Vieleicht kannst du vorher abklären wie stark was ist.  zB Marienkäfer ist ecklig aber noch ertragbar. Kleine Spinne ist Angst, größere Spinne ist Horror  etc

Und dann kannst du dich so Stück für Stück heran tasten. 

Du könntest dir Jemand suchen der Verständnis hat und dich unterstützt. So könntet ihr zusammmen zum Beispiel eine  Tierhandlung mit Insekten und Spinnen besuchen und du versucht den Anblick zu ertragen. Immer ein Stückchen Näher , Immer ein Stückchen größer das Insekt bzw die Spinne.

eine Idee wäre auch in Angelshops zu gehen und in Tierhandlungen dir lebendfutter zu holen.  Da gibt es neben Maden, Würmern eben auch Insekten wie Käfter, Heuschrecken etc.

Sowas kaufen und auszuprobieren die Schachtel zu halten, die Schachtel zu halten während sie offen ist. Eines der Tiere anzufassen.

Eine Idee wäre noch, wenn du jemand kennst der eine Spinne hat, ihn zu fragen ob er abgestoßene Haut hat.

Wenn Spinnen wachsen lösen sie sich aus ihrer Haut. Da bleibt quasi der Körper bestehen. Loch in der Mitte und rundherum die Beine. Die könntest du ja anfassen, in die Hand nehmen.

Schau dir Bilder von Insekten und Spinnen an. In Großaufnahmen und schau wie du damit zurecht kommst.

Ich habe auch so mein Problem mit Insekten aber hinterm geschlossenen Terarrium und außerhalb meiner Nähe geht es . ^^

Bekomme auch Kreischalarm wenn in meiner Nähe plötzlich eine Spinne auftaucht.  Mein Sohn erbarmt sich dann meiner und schafft sie weg. ^^

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank :))

Antwort
von Latexdoctor, 21

Phobien sind etwas natürliches, bei beiden Geschlechtern und in allen (alters)klassen

Du kannst dir von Psychologen/Psychiatern helfen lassen oder du versuchst selbst damit klar zu kommen.

Wenn du es im "selbststudium" versuchen möchtest solltest du immer jemand bei dir haben, dem du vertraust

Du solltest dich mit Insekten im Allgemeinen und Spinnen im besonderen befassen (Internet / Bücher)

Um deine Phobie weg zu bekommen, musst du zulassen dass diese Tiere dich berühren, für den anfang musst du dich in ihre gesellschaft begeben, später dann wenn du es dir zu traust solltes du mal versuchen eines der Tiere an zu fassen

->Spinnmilben sind an sich auch Spinnen, aber so klein und winzig dass man es nicht mal bemerkt, sie sehen manchmal richtig "putzig " aus (ohne Mikroskop) ;-)

Für den Anfang solltest du also Insekten wählen vor denen du dich (nahezu) nicht fürchtest, egal welche Art

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank :)

Antwort
von pingu72, 25

Egal ob Mann oder Frau, viele haben Angst oder Ekel vor solchen Viechern. Wenn du unbedingt was dagegen tun willst musst du dich wohl oder übel langsam an die gewöhnen und sie anfassen.... google mal danach, es gibt Leute die das mit dir machen. Viel Vergnügen, mich ekelt schon der Gedanke daran.....

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 10

Obwohl Spinnen keine Insekten sind ist so eine Angst meist anerzogen und beigebracht worden. Wie oft bekommt man schon als Kind.  beigebracht wie schrecklich Spinnen und Insekten sind.  Spinnen sind in Filmen sogar Kinderfilmen auch meist böse. Die Angst vor Spinnen wird Arachnophobie genannt die vor Insekten Akarophobie.  Am besten ist es sich näher mit diesen Tieren zu beschäftigen und vielleicht auch eine Therapie zu machen bei der man langsam an das herangeführt wird vor dem man sich fürchtet. 

Antwort
von ManuTheMaiar, 44

Das hat nicht mit dem Geschlecht zu tun, versuchs mal mit Konfrontation mit dem wovor du Angst hast

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank :)

Antwort
von abibremer, 7

Mach doch besser aus dem HALBEN Fremdwort ein GANZES: Das heißt dann "Arachnophobie"! Erstaunlicherweise sind die "schlitzgesteuerten" Menschen, also Mädchen und Frauen im Umgang mit den achtbeinigen Monstern oft wesentlich gelassener als wir "Sackträger"! Ich stehe oder liege auch immer kurz vor einem Herzinfarkt, wenn in meiner Wohnung so ein Tier herumkrabbelt. Ärgerlicherweise überstehen die Attacken durch "Insektenspray", was wohl daran liegt, dass Spinnen NICHT als Insekten definiert sind. (Insekt=sechs Beine, Spinnentier=acht Beine)


Antwort
von dominik1232, 35

Wie man das wegkriegt kann ich dir nicht sagen, aber ich hab das auch als Mann und lebe damit, nichts auf der Welt könnte mich dazu bringen sowas nicht "eklig" zu finden. Es ist eben jeder so wie er ist.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank :)

Antwort
von MrGamer90, 22

Keine Ahnung ob jemand von deiner Familie etwas gegen Spinnen haben, aber wenn ja dann hast diese Person als Vorbilder genommen. Als Baby warst du nur der Beobachter und könntest gesehen wie viele bei dem Anblick einer Spinne geschrien haben und das ist in dir Fest gewachsen.

Könntest auch einen Horrorfilm über Spinnen gesehen haben und jetzt dadurch Schiss bekommst.

Vielleicht hast du auch mal eine fette Spinne auf die rumkrabbeln gesehen und warst dann so geschockt das sich dieser in die fest gewachsen ist.

Das sind alles rein Spekulationen da ich dich nicht kenne. Aber bedenke die Spinnen haben mehr Angst vor dir als du vor denen.

Was du dagegen machen kannst, schau dir viele Dokumentationen an über Spinnen da kannst du über sie staunen und vielleicht findest du sie Interessant und bist vllt nicht mehr so ängstlich.

Es gibt auch Menschen die Angst vor kleinen Spinnen haben und nur große Spinnen anfassen können.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank :)

Antwort
von CocoKiki2, 21

du bist bodybuilder und spinnen haben ziemlich dünne glieder und weichen damit von deinem idealbild von allen tieren am meisten ab.

Kommentar von Yannick1998 ,

Haha ja aber ich find die so krass eklig 😁

Kommentar von CocoKiki2 ,

na wer denn nicht? die mit ihren glibbrigen beinen da, bäh!

Antwort
von Luftkutscher, 6

Das ist schwer nachvollziehbar, aber offensichtlich sind die Memmen auf dem Vormarsch.

Antwort
von tom0177, 11

Bei mir ist es komisch! Ich finde Fliegen abschäulisch und ekelhaft.

Spinnem dagegen, bis auf die mit den kleinen Körper und langen Beinen, ziemlich süß :).
Wenn ich mal im Gras sitze und sehe, das ne kleine Spinne auf mich krabbelt setze ich sie Friedvoll wieder im Gras ab.

Sie sind meine Soldaten und bekämpfen die Ekel-Fliegen! :)

Kommentar von Latexdoctor ,

Weberknechte sind auch Harmlos, sehen nur etwas seltsam aus (für uns) ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Weberknechte

Ich hoffe dass dir dieser Artikel auch den Ekel vor diesen Nutztieren nimmt :)

Kommentar von Caila ,

Lach, Als Soldaten sehe ich sie in meiner WOhnung auch. (voraus gesetzt sie kommen mir nicht zu nahe)

Das Haus indem ich wohne ist sehr alt somit habe ich immer wieder Silberfische, die lästig und ecklig sind aber nicht gefährlich oder ein Zeichen von Unsauberkeit. Aber die bekommt man schwer los. 

Deswegen dürfen Spinnen in meinem Bad bleiben damit sie die fangen. xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community