Frage von petramausy, 30

Warum hab ich sooo viel Schuppen?

Also das hab ich schon länger Head & shoulders bringt auch nix hab total viel Schuppen auf dem Kopf wenn ich sie runter kratze Oder runterstreiche kommen sie immer wieder was kann es sein

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Head&Shoulders, Business, 12

Hallo petramausy,

ich kann gut verstehen, dass dein Schuppenproblem dich stört und du es loswerden möchtest. Sowas kann wirklich sehr nerven. Ich werde gern versuchen dir hier weiterzuhelfen.

Als erstes möchte ich dir kurz erklären wie Schuppen überhaupt entstehen: Es ist so, dass die meisten Schuppenprobleme durch einen natürlich vorkommenden Hefepilz namens Malassezia globosa hervorgerufen werden. Dieser befindet sich auf jeder Kopfhaut und ernährt sich vom Talg. Dabei wird ein Nebenprodukt, die sogennante Ölsäure produziert auf die manche Menschen empfindlicher reagieren als andere. In diesem Fall kann die Kopfhaut aus ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten und es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen.
Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise Hormonumstellungen (Pubertät), Temperaturschwankungen, falsche, einseitige Ernährung, Stress aber auch falsche Haarpflege.

Du berichtest, dass Head&Shoulders bisher leider nicht geholfen hat. Darf ich einmal nachfragen welche Variante du verwendet hast und ob du diese regelmäßig und über einen dauerhaften Zeitraum hinweg angewendet hast?
Denn bei einem Anti-Schuppen-Shampoo ist es besonders wichtig, sonst kann es seine Wirkung nicht voll entfalten. Der Zink hilft nämlich, den Pilz dauerhaft in Schach zu halten. Da muss man allerdings auch ein wenig Geduld haben: In der Regel solltest du nach ca. zwei Wochen erste Verbesserungen feststellen können.

Ich habe hier ein paar Tipps die du bei der täglichen Haarpflege anwenden kannst, um deine Kopfhaut nicht unnötig zu reizen: Nutze nur einen kleinen Klecks an mildem Shampoo in der Größe einer Euromünze und lass das Shampoo gut einwirken. Spüle es anschließend gründlich aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste im Haar zurückbleiben. Am besten verwendest du dafür lauwarmes Wasser und föhnst dein Haar auch nicht auf höchster Temperatur, sondern lieber nur auf der mittleren Stufe, da auch Hitze Haar und Kopfhaut strapazieren können.

Eine zinkreiche Ernährung ist zudem sehr gut für Haare und Kopfhaut. Zink regt nämlich zum einen das Haarwachstum an und sorgt zum anderen dafür, dass deine Kopfhaut in ihrem Gleichgewicht bleibt. Du findest Zink zum Beispiel in Produkten wie Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukten, Eiern, Biofleisch, Geflügel und Nüssen. :-)

Sollte all dies bei dir nicht helfen, würde ich dir dringend raten einmal einen Arzt, am besten einen Dermatologen aufzusuchen, der sich einmal dein Kopfhautproblem ansieht und eine entsprechenden Diagnose stellt – aus der Ferne ist das nämlich leider immer etwas schwierig.

Ich hoffe trotzdem, dass ich dir weiterhelfen konnte. :-)

Viele Grüße,
Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort
von RedJohnOne, 11

Leidest Du zum Beispiel an schnell fettendem Haar, produzieren die Talgdrüsen der Kopfhaut zuviel Hautfett. Dadurch wird das Wachstum von Hautpilzen begünstigt und diese Pilze beschleunigen wiederum die Erneuerung der Hautzellen. Die alten und abgestorbenen Hautzellen verkleben mit dem Hautfett zu den Schuppen, die Du dann auf Deinem Kopf oder Deiner Kleidung findest. Aber auch zu trockene und juckende Kopfhaut kann ein Grund für die vermehrte Bildung von Schuppen sein. Denn fehlt den Hautschuppen das nötige Fett, sterben sie schneller ab und lösen sich somit von der Kopfhaut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten