Frage von toastcornflakes, 58

Warum gründet Jemand ausgerechnet eine Sekte, um Geld zu machen?

Es gibt so viele unterschiedliche Methoden wie man auch auf illegalem Wege viel Geld machen kann. Warum würde sich jemand die ganze Arbeit machen eine Sekte zu gründen, wenn es einem doch nur um das Geld machen geht? Warum stiehlt man dann nicht einfach (zum Beispiel) Autos und verkauft diese irgendwo in Ost-Europa? Die Moral kann da ja schlecht ein Hindernis sein! Immerhin: Was ist schlimmer? Jemanden sein Auto zu klauen oder sie einer Gehirnwäsche zu unterziehen, sie auszubeuten, sie zu isolieren und ihre Familie zu ruinieren? Natürlich kann es ja sein, dass die Sektengründer selbst an ihren Unsinn glauben oder verrückt sind. Meine Frage bezieht sich aber auf die Personen, die NICHT verrückt sind und die auch wissen, dass das was die ihren Unterstützern predigen, totaler Unsinn ist. Darum auch meine Frage: warum gründet Jemand ausgerechnet eine Sekte, wenn es nur um das Geld machen geht?

Antwort
von Enzylexikon, 13

Es geht eben meist nicht nur um den materiellen Profit.

Für die Führergestalt stellt eine gottartige Verehrung einen großen Reiz dar - dazu muss man keineswegs auch an die eigene Göttlichkeit glauben.

Die Kontrolle über viele Menschen zu haben, ihnen befehlen zu können, was sie zu tun und zu lassen haben,  die sexuelle Gefügigkeit einiger Anhänger - all das sind Elemente, die eine Sektengründung attraktiv erscheinen lassen.

Möglicherweise werden sogar Sektenführer, die ursprünglich an ihre Idee geglaubt haben, durch die Verehrung ihrer Jünger schließlich korrumpiert.

Ähnliche Erfahrungen kann man bereits machen, wenn man in irgendeiner Weise therapeutisch oder seelsorgerisch tätig ist.

Die Menschen empfinden Dankbarkeit für das Zuhören, das Verständnis, die Hilfe - und beginnen Idealvorstellungen auf den Helfenden zu projizieren. Es findet eine Übertragung positiver Eigenschaften statt.

Ehe er es sich versieht, ist der Therapeut, oder Seelsorge tatsächlich so etwas wie der berühmte "Halbgott in Weiß",  der schließlich sogar bei ganz alltäglichen Entscheidungen um Rat gebeten wird.

Da bedarf es dann entsprechender Professionalität, Distanz und Reife, um nicht womöglich den Verlockungen eines solchen "Guru-Daseins" zu erliegen. Nicht umsonst gibt es Supervisionen für psychosoziale Berufe.

Wer aber natürlich unbedingt einen solchen Macht-Tripp erleben will, für den ist die Esoterik-Szene mit den ganzen gestressten, sinnsuchenden Westlern, die fast jeden noch so abgehobenen pseudowissenschaftlichen Quatsch glauben, ein ideales Jagdrevier.

Antwort
von Kapodaster, 12

Es gibt so viele unterschiedliche Methoden wie man auch auf illegalem Wege viel Geld machen kann.

Eben. Aber die legalen Möglichkeiten sind für die Täter praktischer, weil sie keine Verfolgung durch Polizei und Justiz befürchten müssen.

Und von diesen legalen Möglichkeiten wirft die Gründung einer Religionsgemeinschaft die meiste Kohe ab. Schon Scientology-Gründer Hubbard soll sinngemäßgesagt haben: "Wer Milliionen machen will, gründet am besten eine Religion."

Antwort
von landregen, 23

Jeder nutzt seine kriminelle Energie entsprechend seiner Talente, ist doch klar!

Du wärst dann also der Auto-Dealer und -dieb, während anderen leichter fällt als Menschenfänger aufzutreten.

Besser man lebt einigermaßen entspannt, sinnvoll und genussvoll mit ehrlich verdientem Geld.

Antwort
von herakles3000, 12

1 Ein Sektenchef bring andere Dazu das Geld von ihnen ihm zu schenken womit er sich nicht Strafbar macht.

2 Er übt die totale macht aus und ist dort das Gesetz.

3 Er kann jederzeit die Frauen dazu bringe Sex mit ihm zu haben weil das dan zu den Pflichten der Sekte gehört.

4 Er hat eine menge Leute die umsonst (fast) für ihn arbeiten Also ein Traum für jeden Arbeitgeber

5.Er mus als Gaubenshgemeinschaft keine steuern zahlen..

6 Das ist nich mal strafbar in eine menge fällen deswegen sind die Ersten Mitglieder opfer die Reich sind und noch Naiv zb  Ideal Jugendliche ohne Selbstbewustsein.

Antwort
von IDC16, 27

Weil es auch mehr Geld einbringt, als Autos zu stehlen.

Antwort
von loema, 19

Es bedeutet Macht. Und Geld.
Überleg mal...du bist der Vertreter Gottes.
Was für ein über alles erhebendes Gefühl.
Du kannst deine eigenen Regeln aufstellen und sie für gut verkaufen.
Besser gehts doch nicht, wenn man gerne manipuliert.

Antwort
von Merlin19, 23

Autos klauen ist illegal aber wenn du Menschen überzeugen kannst und eine Sekte gründest, kannst du damit legal viel Geld machen und das eine lange Zeit lang. Du hast recht, dass es illegal leichter geht aber das ist eben legal.

Antwort
von knox21, 20

Weil er es kann! Das sind meistens Menschen, die die Fähigkeit haben, andere Menschen zu manipulieren. Autos klauen liegt denen einfach nicht so.

Antwort
von hauseltr, 12

Die Frage ist doch wohl eher, warum fällt jemand auf so etwas rein?

Ich sage nur Scientology!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community