Warum greifen Terroristen (Freiheitskämpfer) Flughäfen an. Im Gegensatz zu üblichen Feindbildern sterben am Flughafen Menschen aus allen Kulturen dieser Welt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn sie ihresgleichen töten, ob gewollt oder nicht, sind diese ja wie sie für den höheren Zweck gestorben und kommen daher in ihr "Paradies". Das ist dann einfach ein Kollateralschaden.

Die anderen Leute wollen sie ja töten und verletzen, um so viele ungläubige wie möglich zu vernichten. Gerade der Flughafen steht ja für Vernetzung und der Mischung der Kulturen, die sie verhindern wollen.

Je mehr Menschen aus verschiedenen Ländern sterben, desto bekannter wird die Aktion. So ein Anschlag wo nur Einheimische sterben schafft es hier evtl. kurz in die Medien, meist nicht mal das, außer es waren besonders viele. Ausländer bringen mehr Aufmerksamkeit und verbreiten so die Angst.

Ich finde das krank, keine Ahnung wie man so vernarrt sein kann und sogar Leute für die eigene Meinung tötet, daher ist das oben von mir eine Vermutung. Was diese Leute wirklich denken, können sie dir nur selber sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur vermuten...
Erstens:
Sie schädigen damit unsere Wirtschaft

Zweitens:
Das ist ein Ort, der als gut gesichert gilt, also wenn da etwas passiert, brennt sich in die Köpfe der Menschen die Angst, dass es überall passieren kann

Drittens:
Je mehr Tote "Westler", desto weniger "Ungläubige", die verstorbenen "richtig" Gläubigen sind dann halt auch einfach für ihre verquere Vorstellung eines Gottes gestorben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil uns Jahre lang erzählt wurde, und durch überbordende Sicherheitsmaßnahmen suggeriert, das Flughäfen sicher seien. 

Das Ziel von Terroranschlägen ist nicht Menschen zu töten, sondern Angst zu machen. Und die Führer der jeweiligen Länder Lügen zu strafen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch ziemlich einfach die Logik. Je mehr Menschen und je öffetlicher und frequentierter der Platz, umso höher das mediale Aufsehen und umso schneller auch die "Wirkung des Terror" in den Köpfen der Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind keine Freiheitskämpfer, sondern Mörder. Wer bereit ist, meist aus religiösen Wahnvorstellungen und vorausgegangener Hirnwäsche, sich selber in die Luft zu sprengen und viele andere unschuldige Menschen mit in den Tod reisst, der achtet nicht darauf, woher die Menschen kommen die er umbringt. Erklären kann man das im Grunde nicht. Es könnten unter den Getöteten auch Glaubensbrüder sein, was billigend in kauf genommen wird. Das ist purer Terror und durch nichts zu entschuldigen. Ich gehe davon aus, dass du den IS meinst. Der hat sich inzwischen in vielen Staaten dieser Welt etabliert. Zieht mordend durch die Städte und Dörfer. Leider hat man zu spät auf die Anfänge reagiert und somit wird uns dieses Problem noch jahrelang beschäftigen. Wird noch vielen Menschen das Leben kosten. Plätze an denen sich viele Menschen aufhalten sind eben die Ziele, um möglichst viele Menschen umzubringen.Touristenzentren, Flughäfen usw. Unsere Welt wird immer unsicherer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Plan. Vielleicht weil sie von wo anders reinmarschieren, wissen, dass sie nicht weiterkommen und deshalb sich direkt dort hochsprengen oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
05.07.2016, 08:52

oder so...

0

Ich habe keine Antwort drauf, aber daran habe ich noch gar nicht gedacht. Sie könnten ja auch ihre eigenen Leute erwischen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sweetmelonxx3
05.07.2016, 08:40

Das is denen aber ziemlich egal. Sie zählen es vermutlich als Kollateralschaden.

0