Frage von Marieanna2012, 158

Warum glaubt jeder an ein schönes Leben nach dem Tod?

Hey

Mir ist mal aufgefallen, dass Menschen, die an das Leben nach dem Tod glauben, meistens davon sprechen, dass das auch schön wird, zB im Himmel, oder als Seele. Aber was ist, wenn wir einfach auf der Erde 'gefangen' wären, ohne Körper, aber unserer Seele (falls vorhanden;D) und unseren Gedanken, dh, wir wären für immer auf der Erde, uns würde aber niemand sehen und wir könnten mit niemandem reden, sodass wir zusehen müssten, dass es allen irgendwann wieder gut geht und (falls man jung gestorben ist) der Partner wieder eine neue Beziehung hat etc, weil man einfach noch die selben Gefühle hat wie zum Todeszeitpunkt und diese natürlich auch nicht ändern könnte, so als Geist (:D) Irgendwie macht mir das sogar am meisten Angst, an dem Tod, weil ich glaube, dass könnte möglich sein...An was glaubt ihr?

Antwort
von sarahj, 73

Nicht jeder glaubt daran.

Für viele ist es halt eine "kuschelige Vorstellung". Aber sind wir mal realistisch: wenn sich bei manchen Unfällen schon nach einem Schlag auf den Kopf der Charakter verändert, wer glaubt da ernsthaft, daß das "ich" übrig bleibt, wenn sich das ganze Hirn in seine atomaren Bestandteile auflöst? Es gibt eigentlich (außer Wunschdenken) keinen Hinweis auf eine Existenz des Geistes ohne Körper. Aber zig-tausende dagegen.

Ich gehe also davon aus, daß schlicht nichts mehr sein wird: so wie vor meinr Geburt. Da war ich auch nicht da. Stell es Dir vor wie eine Ohnmacht, aus der Du nie wieder aufwachst... Du wirst nichts spüren, nichts empfinden. Du wirst einfach nicht mehr sein.

Tatsächlich denke ich: die wenigsten glauben "wirklich" daran.

Antwort
von Dackodil, 63

Du brauchst keine Angst zu haben. Nach dem Tod ist Ruhe - endlich Ruhe und du brauchst dir nichts anzusehen.

Antwort
von NichtZwei, 50

Im Gegensatz zur Hoelle hier auf Erden ist der Himmel natuerlich ein Paradies. Kein Koerper, den du mitschleppen musst oder gar darauf aufpassen. Keine Schmerzen. Kein Stress. Du kannst dich da oben ausruhen oder Dinge studieren die dich interessieren. Fuer die meisten ist der Himmel eine sehr gute Erfahrung, aber dann wollen sie wieder mitspielen und wieder auf die Erde und Erdbeertorte essen und frische Meeresluft schnuppern. Und das alles sooft wir wollen. Manche wenige verirren sich auch als Geister, weil sie von der Materie nicht loslassen wollen, aber am Ende werden sie davon ueberzeugt, dem Materiellem zu entsagen und in den Himmel zu kommen. Also wird alles gut! Alles Gute!

Antwort
von AlphaundOmega, 54

Solange wir uns von dem Erdenleben nicht wirklich lösen können , weil wir noch nicht bereit sind , alles hinter uns zulassen, können wir auch nicht gehen... , aber die Erkenntnis lässt nicht lange auf sich warten , das man um so länger man verweilt, um so schmerzvoller wird es , da man auch nichts mehr ändern kann...Ab diesem Moment werden wir das Licht im Tunnel sehen und in großer Geborgenheit und unendlicher Liebe , mit dem  Gefühl nach Hause zu kommen ,...eintauchen..., bis wir uns irgendwann wieder dazu entscheiden zurückzukehren und das Leben neu anzunehmen, was unsere Entwicklung der Seele und des Seins fortsetzt...

Antwort
von Hazardious, 87

Nach dem Tod kommt nicht viel. Als "Geist" durch die Gegend laufen bezweifel ich ganz stark, genauso wie die Fähigkeit zu denken. Wir denken mit dem Gehirn und das zersetzt sich nach dem Tod. Damit sind unsere Gedanken und unsere Persönlichkeit verloren.

Ich glaube nach dem Tod kommt "nichts", weder positiv noch negativ. Es ist aber schwer sich "nichts" vorzustellen, da wir nie nicht existieren, solange wir Leben.

Das macht die Frage was nach dem Tod ist auch so spannend.

Kommentar von realsausi2 ,

da wir nie nicht existieren, solange wir Leben.

Vielleicht hilft es bei der Vorstellung, sich gewärtig zu machen, dass man vor seiner Geburt immerhin 14 MIlliarden Jahre nicht war.

Antwort
von NorthernLights1, 66

Wieso ? Manch einen wünscht man doch in die Hölle nach dem Tod :)

Nee, ich denke, man will einfach nur friedlich leben, und die Vorstellung von Stress und Ängste vermeiden, daher schafft man sich ne heile Welt nach dem Tod....

Antwort
von realsausi2, 35

Die Frage ist so sinnvoll wie "Magst Du Einhornfleisch?"

Antwort
von Narril, 48

Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod. Was soll denn deiner Meinung nach da passieren? Nach dem Tod ist man tot. Es ist, als ob man schläft nur, dass man keine Träume hat und nie wieder aufwacht.

Antwort
von zoratschan, 44

Ich denke es hat für viele Menschen etwas tröstliches zu wissen, dass es nicht einfach vorbei ist wenn man stirbt, weil wir uns das "Nichts" nicht vorstellen können.

Antwort
von BySnikers, 56

Ich stelle mir das so vor, dass es wie beim schlafen ist wenn du gerade nichts träumst..

Antwort
von klugerpapa, 63

Es ist Ende, so wie  ein PC, der nicht mehr angeht, verschrottet wird.

Kommentar von sarahj ,

mhmh - wo ist dann das Programm geblieben? Energie geht doch nicht verloren, alles ist Energie. Und Energie geht ja nie verloren.

Ist das Programm dann in im PowerPC-Himmel?
Oder in der x86-Hölle?

Fragen über Fragen, die sich der Mystiker stellt...
;-D

Antwort
von Griesuh, 27

Wie kommst du denn auf so eine pauschale Aussage?

Warum glaubt jeder an ein schönes Leben nach dem Tod?

da übertreibst du aber wohl gewaltig.

Die meisten Menschen die ich kenne glauben nicht daran.

Antwort
von MancheAntwort, 63

Es gibt kein Leben nach dem Tod ! ( auch kein Denken )

..... und man sieht gar nichts mehr....

Kommentar von Marieanna2012 ,

Da gibt es ja unterschiedliche Meinungen zu :)

Kommentar von Abahatchi ,

Das hat nichts mit "Meinungen" zu tun. Wenn Du gegen eine Wand rennst und für 10 Sekunden bewusztlos bist, was würdest Du dann auf die Frage antworten: Was hast Du in der Bewuszlosigkeit erlebt? 

Bewusztsein ist an die Funktion des Gehirnes gekoppelt. Ohne Gehirn kein Bewusztsein. 

Antwort
von Tortuga240, 20

weil ich mich nicht mit einem Schlechten leben nach dem Tot abfinden will

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community