Warum glaubt ihr nicht an eine höhere Macht? Bwz GOTT?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich glaube auf die Art an Gott das es jemanden gibt der mit hielft und mit besteht ich gehe nicht jeden Sonntag in die Kirche oder bete Abends am Bett ich denke und bitte!!! Das heißt nicht das nicht schlimmes passieren kann sondern das man genug Kraft hat um aus dem Loch rauszukommen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Menschen ein Verwandter der Affen ist und das in keiner Weise der Existenz Gottes widerspricht. Ganz im Gegenteil: Es beweist zeigt, dass die göttliche Schöpfung wesentlich komplexer und faszinierender ist, als es in irgendwelchen "heiligen" Schriften zusammen geschwurbelt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Evolution ist wissenschaftlich bewiesen ... und das mit dem Affen nur die halbe Wahrheit. Nach dem, was ich gelesen habe, stammt nicht der Mensch vom Affen ab, sondern haben beide einen gemeinsamen Vorfahren.

Religion ist eine Erfindung des Menschen. Religion sollte eine Antwort auf das Woher und Wohin geben, Trost bieten und das menschliche Miteinander durch Grundregeln erleichtern, zudem sollte Religion mit dem Glauben an einen Himmel oder eine Hölle (oder etwas vergleichbares) den Menschen dazu motivieren, ein guter Mensch zu sein, keine Gewalt/Morde/Diebstahl ... zu begehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fred4u2
28.10.2015, 18:42

"Die Evolution ist wissenschaftlich bewiesen ... " das ist Quatsch !! Man kann nichts wissenschaftlich beweisen was vor x Mio Jahren geschah oder nicht geschah.  https://www.youtube.com/watch?v=rTMVpOZKW8k

0
Kommentar von comhb3mpqy
28.10.2015, 21:21

auf YouTube gibt es Menschen, die von ihrer Begegnung mit Jesus berichten. Auch stehen in der Bibel erfüllte Prophezeihungen. Ich glaube nicht, dass Religion nur eine Erfindung ist.

1

Ich glaube nicht an eine höhere Macht wie einen Gott, weil es keinerlei Indizien für die Existenz einer solchen gibt. Auch nicht auf YouTube (da das ja sonst sicherlich gleich kommt). Das gleiche gilt für das Jenseits. Daß der Mensch, laienhaft ausgedrückt, vom Affen abstammt, gilt nach heutigem Wissensstand als erwiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BliblaLP
28.10.2015, 22:25

Es gibt natürlich Indizien, nur keine Beweise.

0

Hey tuamsha,
Nun dieselber Frage stellen sich Fundamentalisten.
Grundsätzlich ist die darwinsche Evolutionstheorie nicht nur in sich stimmig, sondern auch wissenschaftlich bewiesen und untermauert z.B. durch den Fund von Fossilien, Gestein, Knochen, etc.
Im Gegensatz dazu steht die Entstehungsgeschichte der Erde laut Bibel, also Gott erschuf die Erde in 7 Tagen und Sintflut. Diese Theorie an die die Kreationisten glauben ist in sich unlogisch und unhaltbar.
Das es Gott nicht gibt, heißt das aber nicht zwingend. Die Existenz eines Gottes ist weder bewiesen noch widerlegt.
Mit freundlichen Grüßen, Kevyy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fred4u2
28.10.2015, 19:03

" .... auch wissenschaftlich bewiesen .... " Irrtum, bewiesen ist weder die Schöpfung noch die Evolutionstheorie, es ist auch unmöglich mit wissenschaftlichen Methoden zu beweisen. Es spricht etliches für die eine so wie für die andere Entstehungsvorstellung. Jeder ist frei sich für eine der beiden Varianten zu entscheiden.  http://theevolutioncrisis.org.uk/testimony3.php

0
Kommentar von comhb3mpqy
28.10.2015, 21:19

für die Kirche ist die Evolutionstheorie kein Grund, um nicht zu glauben. Sie setzt Gott sogar vorraus.

1

jeder interpretiert das wort gott halt anders 

aber dass es einen gott gibt wie er in der bibel steht steht einfach zum widerspruch zur wissenschaft also gibt es einen solchen nicht

ob es aber ne andere höhere macht gibt kann durchaus sein doch vergiss nicht dass immer wenn die wissenschaftler in der vergangenheit etwas neues rausgefunden und ein mysterium gelüftet haben es dann immer einen aspekt weniger gab der mit gott zu tun hat 

wenn man etwas nicht weiß dann sagt man einfach "es könnte gott sein es könnte aber auch nicht gott sein" früher haben die leute ja wirklich an das in der bibel beschriebende geglaubt , jetzt tun es nur noch die leute die meiner meinung nach die wahrheit nicht wahr haben wollen

was ich damit sagen will ist ; je mehr du weiß desto weniger hast du grund an einen gott zu glauben 

und aus der vergangenheit kann man jetzt ableiten ( da wir uns auch weiter entwickeln und neue dinge lernen werden ) dass es höchst unwahrscheinlich ist dass es einen gott gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
28.10.2015, 21:18

die kirche hat sich zur Evolutionstheorie geäußert und gesagt, dass dies kein Grund ist nicht zu glauben. wenn du wissen willst, warum ich glaube kannst du dir ja mal meine bereits beantworteten Fragen ansehen.

2

Warum sollte deine Religion die richtige sein? Gibt tausend andere die das behaupten. Es gibt keine Wissenschaftlichen Beweise und selbst die Theologen bezweifeln viele Stellen der Bibel. Das wird aber nicht den Gläubigen gesagt. Sonst würde ja keiner Kirchensteuer zahlen. Und das ist das einzige Ziel einer Kirche. Möglichst viel Geld verdienen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
28.10.2015, 21:16

es gibt erfüllte Prophezeiungen in der Bibel und Menschen berichten auf YouTube von ihrer Begegnung mit Jesus.

0
Kommentar von FooBar1
28.10.2015, 21:17

Soll ich von meiner Begegnung mit dem spagettimonstern ein youtube Videos drehen?

1
Kommentar von BliblaLP
28.10.2015, 22:31

Seine Frage war wieso ihr nicht an Gott glaubt, du Antwortest mit einer Gegenfrage die gar nicht Thema war, stark. Gott ist an sich unlogisch, weil man ihn nicht sieht und er Dinge weit über unsere Vorstellungskraft tut, was wie soll man also etwas unlogisches beweisen, welche auf Logik aufbauen müssen? Kennst du dich denn sogut mit der Kirche als Instutition aus? Natürlich war früher die Kirche ausbeuterisch und von der Kirche früher halte ich auch rein gar nichts - wahrscheinlich sind heute immernoch ein paar Machtposition immernoch nur auf Geld aus. Aber bei weitem nicht alle, ich hab noch nie einen Pfarrer gesehen im Umkreis der das Wort halbherzig weitergibt, die machen das alle aus liebe zum Vater. Gott ist schon lange kein Hirngespinst der Kirche mehr.

0
Kommentar von FooBar1
28.10.2015, 22:34

Wäre ja mal schön wenn die Katholiken schwule anerkennen und Kondome gut finden würden. Aber dafür sind sie noch zu weit im Mittelalter. Wie war die Frage nochmal.

0

1. Der Affe stammt von Menschen ab!

2. Es gibt keine hoehere Macht, denn nur wir sind das, nach dem wir suchen!

3. Das Jenseits ist ein Aspekt der Illusion

Alles Gute und viel Spass!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht daran weil:

.) Sich die Bibel aller Beweise entzieht

.) Die Bibel 2.000 Jahre alt ist, während es die Menschheit c.a. 10 Mal so lange gibt

.) Gott vor der Existenz selber existiert haben soll

.) Es keinerlei Wunder, göttliche Interventionen oder göttliche Zauber seit damals gibt, obwohl in der Bibel mehrfach von ähnlichen Dingen die Rede ist.

.) Ein allmächtiges, allwissendes und allgegenwärtiges Wesen sich praktisch selbst widerlegt

.) Die Bibel den Beweis liefert dass es Jesus nicht gibt

.) Das neue Testament die Bedeutung verliert wenn man das alte Testament nicht wortwörtlich nimmt

.) Das alte Testament noch unlogischer ist

.) Gott in der Bibel ein blutrünstiger Psychopath ist

An die Evolutionstheorie kann man nicht nicht glauben! Man kann sie akzeptieren oder bestreiten. Aber dabei muss man beachten dass sie inzwischen mehrfach bestätigt und längst keine bloße Theorie mehr ist.

Es ist also wissenschaftlich bestätigt dass:

wir von einem affenähnlichen Wesen abstammen. Kein Affe wie wir ihn heute kennen, aber einem gemeinsamen Vorfahren, aus dem wir und die Affen von heute hervorgegangen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
28.10.2015, 19:20

es gibt heute auch noch Wunder, für die die Wissenschaft keine Erklärung hat. Schau dir mal den youtube Kanal "mensch Gott" an.

0
Kommentar von BliblaLP
28.10.2015, 22:42

Also 90% deiner Gründe lassen sich in paar Minuten auskontern, worauf ich aber Grade echt keine Lust empfinde. Mir ist, aber der 4. Punkt aufgefallen. Was erwartest du denn für Wunder die in der Bibel vorausgesagt worden sind? Ich wette du schaffst maximal ein vernünftiges aufzuzählen, ohne zu Googlen ;) Wunderheilung ist ja auch eine göttliches Kraft, die normal nie möglich ist. Um 1970 rum gab es einen Christ, der keine ärztlichen Kenntnisse hat etc. (Name fällt mir Grade nicht ein, falls du ihn wissen willst schreibs einfach) Also es sind Grade mal 40 Jahre vergangen was geschichtlich ein nichts ist. Dieser Mann Betrieb Wunderheilung durch die Kraft Gottes. Einmal hat er kranke Leute mit Blinde, Lahme, taube etc (alles unheilbare Krankheiten) in ein Opernhaus rufen lassen bis es brechend voll war. Und er hat aus überzeugen zu Gott geheilt, wie Jesus es tat. Er sagte zu den tauben - Höre und er hörte wieder, zu dem lahmen - gehe und er konnte laufen und dass zu hundert bis tausendfach. Heute gibt es immernoch Zeitzeugen die dies bestätigen können. Ärzte hatten Wut auf ihn, weil er ihnen ihre Jobs weggenommen hat. Davon gibt es noch viel mehr und diese Geschichte ist keine 2000 Jahre her. Also erkläre mir mal das, woher er diese Kraft genommen hat? Wen gibt es noch außer Gott? biologisch ist es nicht erklärbar und vom Placebo Effekt ganz zu schweigen, Also was sagt dein glaube gegen gott jetzt dazu?

0

Habt ihr nicht ab und zu bedenken? Was wenn es doch stimmt? Was wenn ihr nach dem Tod in der Hölle landet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die heutige "entgötterung" der welt öffnet dem atheismus tor und tür.

und das ist gut so, damit die menschen eigenverantwortlichzes denken lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassie5
29.10.2015, 23:18

Ist es wirklich eigenverantwortliches Denken, wenn man ohne Nachzudenken der Wissenschaft glaubt? Klares "Nein"

0

Wir stammen keineswegs von den Affen ab - Affen und wir Menschen haben nur die gleichen Vorfahren. Wenn man die Bibel durchliest, stößt man auf einige Sachen, die unlogisch sind, das gilt nicht nur für das Christentum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
28.10.2015, 21:23

in der Bibel stehen aber auch viele erfüllte Prophezeiungen und Menschen berichten von ihrer Begegnung mit Jesus auf youtube.

0

Ich glaube an Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?