Warum glaubt der Mensch mehr an Lügen als an Wahrheiten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bewertungen von Situationen und Aussagen erfolgen zum erheblichen Teil aus dem Unterbewußtsein heraus, wo auf "fertige Antworten" zugegriffen wird, die sich für ähnliche Dinge als vorteilsschaffend bewährt haben.

Wer lange genug gelernt hat, durch das Verbiegen der Wahrheit Vorteile zu erlangen, der hat in seinem Unterbewußtsein auch die Antwort hinterlegt "dies und jenes wirkt vorteilhaft".

Was dort abgelegt ist, wird ungeprüft als richtig anerkannt. Solange aus anderen Gründen nicht gleichzeitig Konflikte auftreten, wird deshalb allzu oft auch nicht bemerkt, daß eine Aussage eine Lüge oder Wahrheitsverzerrung ist.

Noch heftiger wird es, wenn ein Mensch durch eigene Erfahrungen gelernt hat, daß ein die Wahrheit sagen regelmäßig mit Nachteilen verbunden ist. Das im Unterbewußtsein abgelegte Ergebnis "so etwas schadet" führt dann häufig dazu, daß die Wahrheit nicht geglaubt wird.

Erst bei sehr genauem Prüfen gewisser Aussagen bei gleichzeitigem schonungslosen Hineinschauen in das eigene Innere zeigt sich dann auch immer wieder, daß plötzlich auch die totale Unlogik von Aussagen ins Bewußtsein gelangt, die zuvor gar nicht wahrgenommen wurde.

Leider scheut eine Mehrzahl Menschen davor zurück, auch sich selbst schonungslos zu durchleuchten. Ich meine, daß die Ursache davor nicht unbedingt eine Angst vor der Wahrheit ist, sondern mehr eine sehr große Angst davor, aufgrund eigener neu gewonnener Erkenntnisse liebgewonnene Gewohnheiten aufgeben zu müssen und deshalb im schlimmsten Fall sogar das eigene halbe Leben umkrempeln zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Lügen lebt es sich oberflächlich angenehmer in unserer heutigen Welt. Aber solche Lügen kommen irgendwann im Leben wie ein weit ausgeworfener Bumerang wieder auf einen zurück - z.B. mit sehr schweren Depressionen. 

Die SEELE akzeptiert auf Dauer keine begangenen Lügen. Die SEELE möchte davon wieder befreit werden und dazu wird es früher oder später - spätestens nach dem Vorgang des TODES - auch kommen. Spätestens dann werden alle von uns begangenen Sünden/Lügen vor GOTT "auf den Tisch" kommen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaniXfX
04.10.2016, 08:12

... ist jetzt nicht so die Wissenschaft-Antwort ;)

0

Weil Lügen oftmals eher dem entsprechen was Menschen hören wollen, als die Wahrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht. Das ist ja eine pauschale Weltansicht, die in dieser Form einfach nicht stimmt. Deshalb müsste ich an dieser Stelle anmerken: Entweder machst Du es konkret oder Deine Frage ist eine haltlose Behauptung, die falsch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der einzige Trost ist, dass Lügen vielen Menschen Brot geben und niemand gezwungen ist, sie zu glauben.

Karl Julius Weber

Gute Frage!

Ich sags mal so: Lügen sind angenehmer als die Wahrheit,

  • wenn sie unser Ego zufriedenstellt (z.B. Eitelkeit),
  • sie dem Allgemeinwohl förderlich ist (z.B. Politik),
  • die Wahrheit viel schrecklicher ist (z.B. Holocaust),
  • wenn sie der Habgier dient (z.B. Wirtschaft).

Die Liste ist bei weitem nicht vollständig.

"Schatz, wie findest du meine neue Frisur?" - "Ähm, ganz toll, wirklich ...!" oder besser: "Grässlich! Du solltest Schmerzensgeld verlangen!"

Ist der Fragesteller verheiratet? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer aber ist "der Mensch"  -den kenn ich noch garnicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das tut er eher nicht. Der Mensch glaubt eher an die Wissenschaft. Es gibt Ausnahmen, diese sind in der Regel in Religiösen Kreisen zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nofearway
03.10.2016, 20:47

Ja, das was ich herausfand dieses Jahr 2016 ist echte Wissenschaft gewesen, soviele Beweise die aber keiner Glaubt  aber wahr sind

0

Weil es nur wenige absolute Wahrheiten gibt und gerade bei komplexen Zusammenhänge die Lüge leichter geschluckt wird als die Wahrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist denkfaulheit, da lügen niemals so kompliziert sind wie wahrheiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, tut der Mensch das?

Ob ich Dir das glaube, überlege ich mir noch.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Frage seines Verstandes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut er das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nofearway
03.10.2016, 20:42

Ja - weil es so ist, wenn ich sage ich bin Nachfolger von Nostradamus, glaubt es mir doch auch keiner :) auch wenn keine Lüge ist :)

0

Was möchtest Du wissen?