Frage von MarliesMarina12, 93

Warum glauben Terroristen mit Gewalt etwas verändern zu können obwohl es sinnlos ist?

Viele Terroristen wie zb Anders Breivik, die RAF glaubten mit Gewalt etwas verändern zu können und ihre Ideen durchzusetzen und ihre Feinde so zu besiegen. Sie haben dadurch natürlich Angst, Schrecken und Trauer bewirkt aber konnten ihre Ziele auch nicht verwirklchen. Denn auf der Erde gibt es immer Unrecht und Gerechtigkeit wird es nie geben, weil der Teufel es nicht zulässt. Dagegen gibt es nach dem Tod eine andere Welt, in der es dann nichts Schelchtes und Gerechtigkeit gibt so wie acuh die Religionen glauben. Und da es dann in dieser Welt auch keine Feinde mehr gibt ist auch keine Gewalt, kein Terror und kein Krieg mehr nötig um seine Vorstellungen zu verwirklichen und glücklich zu leben. Daher ist Terror und Gewalt eine schwere Sünde jedoch sich das Leben zu nehmen um von dieser Welt weg zu kommen und die Freiheit zu bekommen ist keine Sünde sondern Notwehr.

Antwort
von Eselspur, 25

Ich denke, dass die meisten sehr verletzt sind, einfach hassen und zerstören wollen. 

Dass Terrorismus einfach nichts verändern kann, stimmt leider nicht. er sät Hass und Misstrauen - erfolgreich.  

Antwort
von sonicdragolgo, 46

Nunja, Terroristen wie Anders Breivik sind ja nicht blöde. Das heißt, dass sie nicht an eine Welt nach dem Tod glauben.

Andere Terroristen, also die Islamisten, sind natürlich grenzdebil.

Aber Breivik hat natürlich Gehör für seine Botschaften bekommen, immerhin war er nicht so bescheuert sich selbst umzubringen und somit konnten natürlich mehr Menschen den Prozess verfolgen.

Antwort
von AHepburn, 54

Terroristen wollen die Welt nach Fantasien verändern, die genauso krank sind wie sie selbst.

Antwort
von Zicke52, 22

Der Text deines Beitrags (religiöse Propaganda) hat nichts mit dem Titel deiner Frage (Sinn des Terrorismus) zu tun. 

Antwort
von nowka20, 17

fanatiker sind nicht zu bekehren

Antwort
von JennaSeabridge, 42

Die Terrorristen wollen keine Gerechtigkeit schaffen, sondern sie wollen Macht. Dafür rekrutieren sie Leute die auf ihre Pseudoreligionen reinfallen und das sind dann die Selbstmordattentäter, während die Terroristen sich zurücklehnen.

Antwort
von DerBuddha, 15

erstmal, du hast in deiner frage einen fetten widerspruch, denn wenn du die frage stellst, "warum", gleichzeitg die antwort schon selbst reinschreibst mit der lustigen behauptung "....weil der teufel es nicht zulässt", dann ist deine frage keine frage mehr.................:)

zum nächsten, teufel, satan, hölle gibt es nicht, ist nur eine erfindung für gläubige wie dich............. schau dir die geschichte der religionen an, dann wirst du es selbst erkennen...........:)

unrecht/gerechtigkeit ist immer nur relativ, denn es kommt auf den an, der darüber zu entscheiden hat, und selbst jeder täter hat seine eigenen gründe für seine tat und zudem sind viele taten, die für uns schlecht wären, für andere überhaupt nicht schlecht, sondern manchmal überlebenswichtig........

deine lustige denkweise bezüglich einer anderen welt nach dem körperlichen tod ist schon merkwürdig............. auch deine aussage "jedoch sich das Leben zu nehmen um von dieser Welt weg zu kommen und die Freiheit zu bekommen ist keine Sünde sondern Notwehr." ist sehr merkwürdig und passt nun abolut nicht mehr zur frage, denn wenn du meinst, selbstmord ist eine art notwehr, also ok, finde ich sowas schon echt bedenklich..........:)

und zur frage: sie tun es, weil sie daran glauben und fast immer ihre eigenen interessen dabei vertreten............

Antwort
von JustNature, 24

Du hört Dich ziemlich jugendlich unerfahren an, schätzungsweise 16?
Du mischt in Deine Überschriftsfrage noch viele andere Themen rein, so daß man eigentlich sehr ausführlich antworten müßte.

In aller Kürze: Die religiösen Bilder die Du hier reinmischt, solltest Du alle vergessen. Es gibt keinen Teufel, keinen Himmel und keine "Sünde".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten