Frage von HansHans1, 74

Warum gingen Lehman Brothers Insolvenz?

Antwort
von FuHuFu, 21

Damals herrschte in den USA die Immobilienblase. Nachdem die Zinsen damals in der USA sehr niedrig waren, und die Immobilienpreise einige Jahre lang ständig gestiegen sind, begannen die Banken damit, Leuten den Kauf eines Hauses über 100 % Kredite zu finanzieren. Das waren die sog. sub-prime-Kredite. Die Idee dahinter war, dass die Sicherheit für die Verzinsung ja durch den steigenden Wert der Immobilie gegeben war, und man dehalb keinen Eigenkapitalanteil brauchte, um das Risiko der Banken abzudecken. Das nutzten wiederum geschickte Immobilien-Makler aus, um im grossen Stil Häuser zu verkaufen und den benötigten Kredit gleich mit zu vermitteln. Dadurch verdienten sie nicht nur am Hausverkauf, sondern auch an der Provision für Kredite. Und je teuerer das Haus verkauft wurde, umso höher war auch die Provision für den Makler. Die Käufer schauten auch nicht so genau hin. Da sie erstmal zum Kauf kein Eigenkapital hinlegen mussten, achteten sie nicht so genau auf den Preis. Und das wiederum beschleunigte den Preisanstieg bei Immobilien. Denn die Makler schlugen schnell mal 50 % drauf, um mehr Geld zu verdienen.

Das ging so lange gut, solange die Kunden ihre Raten brav zurückzahlten. Aber als die ersten Kredite notleidend wurden und die Banken die Häuser zwangsversteigern lassen mussten, wurde schnell klar, dass es sich nur um eine Blase handelte. Häuser für die Banken einen Kredit von 200.000 $ ausgereicht hatten, konnten beim Verkauf nur weniger als die Hälfte erzielen. Auf einmal mussten die Banken alle ihre Kredite wertberichtigen. Das hat viele Banken in Schwierigkeiten gebracht. Und Lehman Brothers hat es das Genick gebrochen. Denn Lehman als Bank hat die Kredite ja nicht aus dem Eigenkapital finanziert, sie hatten sich das Geld teilweise auch nur geliehen. Und über Nacht wurde das Geld zu Risikokapital, für das viel höhere Zinsen bezahlt werden mussten. Das konnte Lehman aber nicht und musste Insolvenz anmelden.

Kommentar von blueseenInvest ,

Halbwissen

Antwort
von blueseenInvest, 9

Man hat das Kreditrisiko auf alle Kreditnehmer verteilt und das war sehr erfolgreich weil man da sehr günstige Zinsen veranschlagen kann (Naja, zumindest vorerst!!!). Als dann eine leichte Krise aufkam und die schwächten Hauskäufer einklappten, erhöhten sich erst langsam die Zinsen der Anderen. Aber da gab es wieder welche, die zu knapp kalkuliert hatten, welche durch ihre Zahlungsunfähigkeit die Zinsen weiter erhöht haben. Die Bank ist seiner Beratungspflicht nicht nachgekommen und hat auf den kurzzeitigen profit geschaut. Quartalszahlen spitze, Zukunft keine! Nun es liefen dann immer mehr Häuslebauer auf die höher werdenden Zinsen! Bis irgendwann sich keiner mehr seine Zinse leisten konnte. Alle Verkauften, mußten verkaufen, preise sanken und es konnte dazu noch wenige zurück gezahlt werden. Der gesamte Markt verlor Geld, Industrien, die am Hausbau hangen machten Teilweise 0 Umsatz. Konnten keine Autos (zB) kaufen, andere kauften nicht aus vorsorge. Nun ja, es ist eine sehr große Bank gewesen. Die Deutsche Bank hätte darin x mal rein gepasst. Eigentlich System relevant, aber das system war zu sch... um noch was zu heben.

Antwort
von bronkhorst, 7

Schon die Fragestellung ist reines Deppendeutsch.

Entweder wurden sie insolvent oder sie gingen in die Insolvenz.

Und ansonsten stimme ich coding24 zu, dass man das ohne ein Ratgesuch wirklich total einfach im www. finden kann.

Antwort
von Linuxaffiner, 33

Wenn Du Dein Geld ungeprüft als Kredite an Leute verleihst die das nie zurückzahlen können - dann gehst Du zwangsläufig pleite. Und das war das Problem bei Lehmann.

Die haben ihr Tafelsilber praktisch zum Fenster rausgeworfen.

LA

Kommentar von brummitga ,

es ging weniger um "ungeprüft", sondern darum, dass die sogenannte Mittelschicht nicht merken sollte, dass sie in der Gesellschaft abgehängt werden. Darum hat man ihnen Kredite für das Haus gegeben unter der Prämisse "wir habe es ja und uns geht`s gut"

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 23

Weil die zuviel Anlegerkapital in zu vielen schlechten Krediten ohne Rückzahlchance investiert hatten.


Antwort
von JBEZorg, 2

Adrew Ross Sorkin, Too Big to Fail: The Inside Story of How Wall Street and Washington Fought to Save the Financial System and Themselves

Antwort
von coding24, 48

Deshalb:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lehman_Brothers#Insolvenz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community