Frage von Zischelmann, 26

WARUM gilt unter Juden und unter Muslimen das Schwein als "unreines Tier"?

Ein Hammel ist doch auch nicht unbedingt sauber-wenn ich diese so in manchen Parks sehe,die sind auch im Fell dreckig.

Und Rinder und Kälber wälzen sich auch mal im Schlamm.

WARUM gilt gerade das Schwein als unrein?

Wegen Aggressionen sicher nicht-Rinder und Hammel können auch sehr bösartig werden

Oder hat es damit zu tun,weil Schweinefleisch schneller verdirbt? Da man damals im Alten Israel ja keine Kühltruhen kannte Was ist der wahre Grund das Schweinefleisch unter Juden und Muslimen so verboten ist?

Antwort
von Marco1978, 22

Zum einen frisst ein Schwein, was man ihm vorwirft. Auch Fleisch. Wilde Schweine jagen auch andere Tiere, sie sind Allesfresser. Im Westen essen wir generell keine Fleischfresser, das ist sicher mit ein Grund. In Asien ist das anders.

Auch suhlt sich ein Schwein gerne, weil es kein schützendes Fell mehr hat. Sie kriegen oft Sonnenbrand, deshalb liegen sie auch gerne im kühlenden Schlamm.

Dazu kommt der von dir erwähnte Grund, dass Schweinefleisch schneller verdirbt als anderes Fleisch. Deshalb sind ja auch Meeresfrüchte den Juden verboten. 

Aber viele der Essensgebote zielten einfach darauf ab, dass das eigene Volk sich von den anderen Völkern unterscheiden sollte. Wenn die "Barbaren" das essen, essen wir das eben nicht. Ätsch!

Antwort
von Hemerocallista, 26

ich bin zuweilen über die qualität der fragen hier erstaunt.


das hat nichts mit schmutzigem fell zu tun.


schweine sind allesfresser  und es hat mit den trichinen zu tun.. ich habe sowas in bio gelernt.. vor mehreren jahrzehnten..




Kommentar von AntwortMarkus ,

Dann sollte man keine Wild lebendenSchweine essen, die unkontrolliert fressen.

Antwort
von Kuno33, 22

Das hängt von Ansichten , die in der Religion behauptet werden. Es hängt wahrscheinlich auch mit Erfahrungen aus der Zeit, in der diese Religionen entstanden sind zusammen. Da die jüdische und die islamische Religion -natürlich auch das Christentum- gemeinsame Wurzeln haben, gibt es das in diesen Religionen außer im Christentum.

Mit der Beschneidung ist das ja ganz ähnlich.

Antwort
von DietmarDreist, 20

Man kann nur spekulieren, woher sie dieses Verbot abgeleitet haben aber ich tendiere auf jeden Fall auch zu der Theorie, dass es wegen der starken Verderblichkeit liegt und es einfach ein Lernergebnis ist, dass die Sterblichkeit sich durch Schweinefleisch erhöht. 

Kommentar von reziprok26 ,

Menschen der westlichen Länder (Schweinefresser) haben eine 15% höhere Lebenserwartung als die Orientalen

Antwort
von 13helofreak13, 17

Es geht dabei, glaube ich, nicht um die äussere Erscheinung des Tiers! Ich hab mal gehört es ist, weil Schweine alles essen! Auch schmutzige und "unreine" Dinge.

Antwort
von reziprok26, 8

Bei den Orientalen ist Schwein verboten, bei den Indern Rinder, die Chinesen essen alles was Beine hat, außer Stuhl- und Tischbeine, göttlicher wirrwarr

Ein Beweis, dass die Götter auch Fehler machen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten