Frage von Jacky089, 19

warum gilt das Gesetz für die Spannungen als auch das gesetz für die Stromstärke beim Transformator nur näherungsweise?

Antwort
von Halswirbelstrom, 17

Diese Formeln gelten nur für den idealen Transformator. Das ist ein Modell, bei dem die "Verluste" vernachlässigt werden. Beim realen Transformator wird die der Primärspule zugeführte elektrische Energie nicht 100%ig in die Sekundärspule übertragen. Je nach Bauart weichen die für den idealen Transformator theoretisch berechneten Werte sogar sehr von den praktisch gemessenen Werten ab.

LG

Antwort
von clemensw, 17

Spannung: U1 / U2 = N1 / N2

Gilt nur für den unbelasteten Transformator. Sobald Du eine Last (Verbraucher) anschließt, fließt ein Strom und die Spannung sinkt ab.

Stromstärke: I2 / I1 = N1 / N2

Gilt nur für den kurzgeschlossenen Tansformator. Sobald Du einen zusätzlichen Widerstand einbringst, sinkt die Stromstärke.

Antwort
von W18J66, 19

Warum nur näherungsweise?

Es gilt:

U1/U2 = n1/n2

Kommentar von clemensw ,

Gilt nur für den unbelasteten Trafo.

Kommentar von W18J66 ,

Von einer Last war nicht die Rede.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community