Frage von ChGeMaFy, 113

Warum gibt mein Mann sich keine Mühe die Beziehung die er fast zerstört hätte zu kitten?

Hallo Ich habe ein Problem.. und zwar hatten mein Mann und ich vor Euro Monaten eine schlechte Zeit/Phase, weshalb er es anscheinend für nötig hielt sich auf Seitensprung Seiten anzumelden.. das habe ich dann Ende augusteischen durch eine Mahnung von Poppen.de im Briefkasten raus gefunden.. wie dem auch sei, darum geht es nicht, das haben wir geklärt bzw ich habe ihm nach langem betteln seinerseits die Chance gegeben mir zu zeigen was er will.. er hat es mir die Monate zuvor nämlich gar nicht gezeigt, während ich immer für ihn da war, ihm gesagt habe wie großartig er ist.. er hat zweimal ein paar Kerzen aufgestellt (das hatte er voher aber auch ab und an, einfach so) was also für mich jetzt nicht DIE Beziehungsrettungsaktion ist.. jetzt ist wieder alles wie vorher, ich existiere, werde vllt etwas mehr wahrgenommen... ich komme nicht an, warte darauf das er Initiative ergreift.. wenn ich das anspreche heißt es sein Selbstbewusstsein is ja nicht so groß... er fragt mich ,,willst du kuscheln?,, warum kommt er nicht einfach und kuschelt?! Hat keine eigenen Ideen, keine Überraschungen weil er immer vorher redet und entweder es bleibt dann beim erzählen oder ich weiß ja schon was folgt... Wenn nicht bald was kommt dann weiß ich nicht weiter.. es langweilt mich teilweise echt

Antwort
von Toxic38, 33

Hallo ChGeMaFy, 

deine Situation scheint in der Tat zum Scheitern verurteilt zu sein. Vor allem, wenn man die bereits hinter sich gebrachte Paartherapie beachtet, die ebenfalls zu keinem Erfolg geführt hat, die eure Partnerschaft hätte wieder aufbauen können. An dieser Stelle solltest du dich selbst und deinen Partner mit folgenden Fragen konfrontieren:

- kann diese Partnerschaft überhaupt noch weiterhin bestehen, wenn du unglücklich, bzw., unzufrieden mit deinem Partner bist?  

- Reicht deine Liebe zu deinem Partner aus, um diese Situation zu überstehen, oder ist deine Geduld für dein Partner nun aufgebraucht? 

- Ist deine Partnerschaft noch von großes Interesse deinerseits geprägt, trotz offensichtlicher und einseitiger Bemühung? 

- Lohnt sich diese Partnerschaft noch für dich?

- ist diese Partnerschaft immer noch das, was du möchtest? 

- entspricht sie noch deinen Vorstellungen?

Diese Fragen sind entscheidende Fragen, mit denen du dich auseinandersetzen solltest, bevor du dich weiterhin für die Rettung deiner Partnerschaft einsetzt. 

Es ist jedoch auch für dich zu berücksichtigen, dass du deinen Partner nicht zu sehr unter Druck setzt. Denn das führt nur dazu, dass er sich mit dem, was er dir mitteilen möchte, unsicher fühlt - und das wiederum führt eben dazu, dass er keine Taten sprechen lassen kann, da dein Partner denken könnte "alles, was ich mache, ist falsch oder genügt nicht". Aber dieses Gefühl; diese Gedanken könnte er mit deiner Hilfe beseitigen, indem du versuchst, seine Bemühungen, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, zu Kenntnis zu nehmen; versuchen, diese Bemühungen als etwas Gutes zu betrachten. Denn NUR auf jeden Fehler und auf magere Bemühungen seinerseits zu achten, verbessert die momentane Situation in eure Partnerschaft auch nicht. 

DENNOCH: wenn man sich in einer Partnerschaft befindet, ist es wichtig für BEIDE, den anderen zu verstehen; es zu akzeptieren, wenn der andere eine Entscheidung gefällt hat - ganz gleich, ob es eine positive oder eine negative Entscheidung war; ganz gleich, ob dem anderen Part in der Partnerschaft die Entscheidung gefällt oder nicht. Die Schritte, Taten und Entscheidungen müssen akzeptiert werden - auch von deinem Partner. 

Damit möchte ich dir lediglich mitteilen, selbst wenn du dich für eine Trennung entscheiden würdest, wäre es natürlich verständlich. Zumal es auch dein gutes Recht ist, die Reißleine zu ziehen. Wichtig für dich ist jedoch, deinem Partner den Grund für deine beschlossene Trennung zu erläutern. 

Aber eines ist bereits klar:

sollte sich dein Partner nicht positiv verändern, sodass du wieder glücklich und zufrieden sein kannst, wird eure Partnerschaft den Bach runter gehen - und DAS solltest du ihm klipp und klar sagen. 

Bedenke auch, dass sein mangelndes Selbstbewusstsein noch lange kein Grund dafür ist, sich nicht für die Partnerschaft einzusetzen. Denn mal so am Rande: es gibt gute Therapien. Schlage ihm diese doch mal vor. Vielleicht ändert sich etwas? 

LG, Toxic38 

Antwort
von MausZoey14, 54

Das wirkt so als wäre bei euch einfach die Luft raus

Kommentar von ChGeMaFy ,

Für ihn ist alles ok, für mich noch lange nicht... und wenn ICH mir dann nach SEINEM Mist anhören muss du suchst dir eh bald nen anderen platzt mir der kragen weil ICH nicht sofort bei streit mich iwo anmelde und was anderes suche

Antwort
von elenore, 33

Du scheinst eine taffe und selbstbewusste Frau zu sein.....das bereitet manchen Männern Probleme......vielleicht deinem Mann auch????

Was auf einen Mann extrem anziehend wirkt, ist jede Form von Weiblichkeit. Und Weiblichkeit verbinden Männer immer auch mit einer dezenten Prise von Hilflosigkeit. Ich denke, starke Frauen können Männern nicht die Anerkennung geben die sie brauchen und auch benötigen um sich selbst gestärkt zu fühlen .

Ich denke auch weiterhin, durch eine lebensfrohe, aber natürlich authentische Ausstrahlung deinerseits wirkt man auch anziehend auf seinen Mann.

Aber meine Antwort kann subjektiv sein, weil ich euch nicht kenne!!!!

Kommentar von ChGeMaFy ,

Er hat mich si kennengelernt, wir waren vorher beste Freunde... wenn er jmd will der auf hilflos macht dann hätte er sich gar nicht auf mich als partnerin einlassen sollen.. er kannte mich ja schließlich

Kommentar von elenore ,

Sich kennen ist die eine Seite, aber miteinander Leben die andere!!!!

Kommentar von ChGeMaFy ,

Dennoch werde ich mich nicht verändern... ich lasse ihm die Dinge die ihn sich als Mann fühlen lassen, aber ich stehe nun mal mitten im leben und weiß was ich will.. ich bin kein Mensch der Fehler sucht, habe Geduld und Empathie mehr als genug.. das ist genau das was ich als meinen fehler ansehe weil ich immer saß saß und saß und wartete,mit kleinen liebevollen Andeutungen.. habe andersrum gemacht und getan weil ich selber nix davon halt das immer nur der mann ankommen muss... aber wenn zu dem Zeitpunkt um eine zweite Chance gebettelt wurde, ich tue ALLES dafür das du mich wieder in einem anderen Licht siehst, aber das anscheinend nur leere Worte waren, dann werde ich micj bestimmt jetzt nicht als hilflos hinstellen oder gar ändern in der Hinsicht... ich muss hiet viel für uns regeln, da mein Mann sehr viel arbeitet.. da MUSS frau leider stark sein, sonst würde hier alles den bach runter gehen... er hatte vorher frauen die so wie in deiner Beschreibung waren und das hat ihn genervt, das weiß ich weil wir ja eben vorher befreundet waren.. er wollte eine Frau dir im Leben steht und klar kommt und weiß was sie will, so seine eigenen Worte.. das bin ich.. 

Antwort
von Schuhu, 45

Kann es sein, dass dein Mann durch dich ein bisschen "eingeschüchtert" ist? Du erwartest etwas von ihm, sagst aber nicht genau, was. Wenn er etwas tut, ist es nicht das Richtige, bzw. nicht ausreichend.

Was bleibt ihm dann übrig als dich zu fragen? Aber fragen soll er ja auch nicht. Er soll deine Gedanken lesen - und das kann der arme Kerl nicht.

Kommentar von ChGeMaFy ,

Nein... wir haben in der paartherapie drüber geredet, habe ihm 100 mal gesagt was ich schön finde.. aber er merkt es sich einfach nicht, was mir das Gefühl gibt ,,es scheint ihn nicht zu interessieren,,... und dann da sitzen und sagen ,,ich weiß nicht was du von mir willst,,... wozu die ganzen Gespräche?? Wozu die paartherapie??? 

Kommentar von Schuhu ,

Ich kann deine Enttäuschung verstehen, aber mich stört ein bisschen dein vorwürfiger Ton. Er scheint ja alle Fehler der Welt zu machen, während du nur wartest, dass er nun etwas richtig macht, von dem du ihm gesagt hast, dass er es so zu machen hat.

Kann es nicht auch sein, dass er sich unter einer Beziehung etwas anderes vorstellt als du? Machst du die Dinge denn so, wie er dir gesagt hat, dass du sie machen sollst?

Wenn er dir so gar nichts recht machen kann, was willst du dann von ihm? Grundlegend ändern können sich Erwachsene nicht mehr.

Kommentar von ChGeMaFy ,

Er macht sehr viele schöne dinge, aber sich einfach nach so einem mist an dem die beziehung fast zerbrochen wäre nach kurzem wieder auszuruhen finde ich nicht ok... ich war in der zeit in der er andere weiber nach s**treffen gefragt hat für ihn da weil es ihm richtig mies ging. Habe alles hinten angestellt.. habe rausgefunden das er selbst in Situationen als ich am boden war lieber mit weibern geschrieben hat als mich in den arm zu nehmen.. ne, das musste meine whatsapp gruppe machen, für mich da sein... habe alles gegeben, einen super neuen job für ihn besorgt, wodrüber er sich riesig gefreut hat weil sein alter ätzend war.. habe ihn wie oft mit schönen dingen überrascht, ihm (gerade) in der schweren zeit immer eieder gesagt und gezeigt wie toll er ist.. habe ihn aus dem loch geholt... da ist ja wohl EIN WENIG mühe nach seinem verzapften mist nicht zu viel verlangt.. aber sich einfach hinsetzen und sagen ,,keine ahnung,, ,,weiß ich nicht,, neee... und wer war jetzt wieder die blöde die ein hotelzimmer gebucht hat für eine nacht alleine? Richtig... ich

Antwort
von MonikaDodo, 43

Ich denke das Problem liegt nicht bei einem allein. Du forderst.... Und vielleicht überforderst du. Wenn ich unter Druck gesetzt werde... Habe ich gar keine Lust mehr. Ich denke das ist normal. Euch ist das spielerische verloren gegangen.
Langweilen kann ein anderer nicht.
Deine Langeweile musst du selbst ausfüllen. Irgendetwas muss ja sein wenn er sich "Popp " Seiten sucht.
Mach doch einfach den Anfang und mach was dir Spaß bereitet.... Ohne Vorwürfe.

Kommentar von ChGeMaFy ,

Wenn er überfordert mit einem sexleben ist was er vorher, so leid es mir tut, nicht kannte, sich darüber aber freut, werde ich jetzt wohl kaum diejenige sein die sagt ,,komm, zwei Stellungen so wie du es kennst reichen, machen wa so,,... und nur weil man man ne schlechte phase hat, ist sich gleich anmelden iwo auch keine Alternative, aber das haben wir geklärt... ich habe mich sehr über die dinge gedreht die er gemacht hat, was ihm anscheinend das Gefühl gegeben hat a lá ,,das reicht ja anscheinend, sie hat sich ja gefreut, friede Freude eierkuchen,,... 

Kommentar von ChGeMaFy ,

Außerdem geht es mir nicht darum das gelangweilt bin und er mich entertainen soll.. wie ich Langeweile rumkriege (die ich persönlich im alltag nicht habe) weiß ich.. es geht darum das ich keine lust habe immer die Initiative zu ergreifen.. DAS langweilt mich wenn nix vom anderen kommt.. ich mache Vorschläge ,,neee, keine lust,, aber selber was vorschlagen ,,neeee,,.. was soll ich denn dazu noch sagen oder dann machen?? Wit sind keine 70.. aber so komme ich mir vor.. gerade mal 2 Monate verheiratet und schon schläft die Beziehung?? Ich habe keine lust mehr immer die mit den ideen zu sein, unter anderem ein hotelzimmer was ich für November gebucht habe um mal raus zu kommen, alleine mit ihm.. 

Kommentar von MonikaDodo ,

Ok... Das verstehe ich! In diesem Falle würde ich mich mal rar machen. Das heißt....alleine ausgehen... Oft... Sich dafür schick machen...ihm keine Beachtung schenken .... Freundlich und sachlich bleiben aber dein eigenes Ding machen ohne Erklärungen oder Rechenschaft. Kommt er dann nicht mal in die Puschen würde ich klipp und klar sagen.... Ich bin nicht deine Mama und ich bin auch nicht selbstverstàndlich. Mehr nicht.... Diskutiert habt ihr ja schon genug! Entweder es ändert sich was oder das wars dann. Hört sich hart an aber ewiges rumgeeiere... Bringt nix und hätte "ich" auch keinen Bock drauf!

Antwort
von elisabetha0000, 17

Egal was er tut, er kann dir nichts "recht" machen. Er ist mit dir ganz einfach überfordert!

Es ist immer so einfach alles anderen die Schuld zu geben, statt über sich selbst nachzudenken?


Kommentar von ChGeMaFy ,

Stimmt... ich habe mich so sehr über diese Kleinigkeiten gefreut das er sich jetzt hinsetzt und denkt ,,supi, hat sich gefreut, ist alles tutti,,.. wir haben eine Paartherapie hinter uns bzw sind noch drin und alles was die Therapeutin vorschlögt wird anscheinend auch einfach überhört.. ich habe fehler, stehe dazu, hat jeder.. aber ich kann niy dafür wenn er nicht mit mir darüber reden will.. ich ziehe ihm nix aus der nase wenn er sagt ,,alles ist gut,,.. wenn ich was anzusprechen habe tue ich das allerdings auch..

Kommentar von elisabetha0000 ,

Erwarte nichts, dann bekpommst du alles.

Ändere deine Einstellung zu diesen Dingen die nicht so gut laufen und dann kann sich erst im Außen etwas ändern. Fokussiere dich auf die positiven Dinge deines Mannes und nicht so sehr auf das Negative. Jeder Mensch hat beide Teile, aber leider wird nur auf das Negative geschaut.

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, denn er fühlt wie du!

Kommentar von ChGeMaFy ,

Ich erwarte nix und bekomme fast nix..

Ich konzentrier mich schon immer auf alles positive weil er im Grunde das beste ist was mir passieren konnte.. wenn er fühlt wie ich, dann würde er sich bei mancher seiner Sätze mir gegenüber wahrscheinlich in ein zimmer zurück ziehen und heulen.. jedes mal wird die ganze Beziehung in Frage gestellt,jedes mal Selbstmitleid (was ich wirklich gar nicht ab kann),jedes mal nix konstruktives, nur kindische Sprüche. Rede gegeb eine Mauer und selbst die wäre sachlicher als er.. immer dieses ,,ich bin nicht der richtige,, (das konnte er nicht nur bei mir gut, war auch vorher schon so) das nervt.. im selbstmitleid versinken anstatt sich konstruktive Gedanken über eine Lösung zu macheb führt zu nix.. und jaaa.. wie oft habe ich schon versucht sachlich zu reden mit ihm, das kann ich im Gegensatz zu ihm.. sogar ohne Vorwürfe.. was ich hier schreibe würde ich ihm in der Form nicht an den kopf kloppen

Kommentar von elisabetha0000 ,

,,ich bin nicht der richtige,

Das könnte wirklich so sein. Er fühlt sich einfach falsch am Platz!

Antwort
von mariannelund, 5

also Du hast da einen Mann erwischt der leider wenig Fantasie hat und dazu kommt das er sehr unentschlossen ist, sich nicht entscheiden kann.

vermutlich war er auch nur auf dieser seite angemeldet und da ist nichts passiert weil er dann doch keinen Mumm hatte ein Date zu machen

sicher hat er sich in dieser Zeit sehr viel selber befriedigt.

vieleicht würde eine Paartherapie etwas bewirken können, falls der oder die Therapeutin ihm Erkenntnis verschaffen kann

im großen Ganzen würd ich sagen, weiß er auch nicht so wirklich was er an Dir hat, er weiß es nicht zu schätzen das er mit Dir zusammen ist.

manchmal weiß man erst was man hat, wenn man es nicht mehr hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community