Frage von talkingStone, 53

Warum gibt man so viel wert auf moral?

Man wird immer so erzogen, dass man moralisch handelt, um schlechte dinge zu vermeiden. Bei manchen Dingen weiß man aber selber nicht genau, wieso das jetzt so wichtig ist. Warum unterlässt man Dinge, wenn man nicht mal weiß, wieso es so schlecht sein soll? Zum Beispiel verstehe ich nicht, warum es so kritisch ist, respektloser mit toten Menschen umzugehen als mit lebenden. Wenn ich jemanden frage, warum man so viel Respekt vor toten habrn soll, dann heißt es immer "ja weils so ist". Sowas hängt ja immer mit dem religiösen zusammen, aber viele glauben nicht mal an Gott und machen sowas trotzdem

Antwort
von iamJustAhuman, 26

Man hat Respekt vor jedem der existiert oder mal existiert hat, weil wir sind alle Menschen - nachkommen von Adam auch wenn es viele nicht sehen aber das ist halt ihr Ding. Jeder der mal gelebt hat, hat etwas geleistet und dafür dankt man ihm und respektiert das was er getan hat. Was soll das einem eigentlich bringen über Tote herzuziehen ? 

Das mit der Moral kann ich dir sagen ist bei vielen zwar in der Erziehung drin aber wer es übernimmt ist eine andere Sache. So Sachen wie Gewaltverherrlichung sind ja auch so ein Thema was mit "Moral" zu tun hat. Die Meinungen gehen bei solchen Themen auseinander. Ich kann für mich sagen das ich Gewalt der im Sport "verherrlicht" wird gut finde und diesen auch bald selbst ausführen werde. 

Menschen das Leben zu nehmen auch wieder eine Sache der Moral... Wenn ich aber so Leute wie Terroristen oder Amokläufer *hust* sehe dann bekomme ich schon Lust denen mal den Schmerz der Familien von den verstorbenen zu zeigen. 

Gruß. 

Antwort
von Klebzettel, 22

Zum Beispiel: Die tote Person kann sich selbst nichtmehr verteidigen. Vergleichbar mit "hinter dem Rücken über jemanden lästern".

Der zweite Punkt ist, dass man einen Verstorbenen auf die eine oder andere Weise vermisst. Und man weiß oft nicht, wie der Gegenüber zu der Person stand und in wie weit er den Verlust wirklich verkraftet hat. Man könnte sein Gegenüber also verletzen, bzw. alte Wunden wieder aufreisen.

Kommentar von talkingStone ,

Lästern ist schon echt respektlos, dennoch macht es jeder und niemand hat Respekt, wieso also gerade bei den toten

Kommentar von Klebzettel ,

Eben wegen Punkt zwei. Moral ist nicht nur richtiges Handeln für sich selbst ("fürs gute Gewissen") sondern auch eine Richtschnur für ein Geselschaftliches miteinander.

Angenommen du hattest in der Schule einen Lehrer, der dich sehr schlecht behandelt hat. Nach seinem Tod triffst du zufällig dessen Sohn, zu dem dessen Vater immer gut war. Wenn du dem jetzt erzählt, was für ein Arsch sein Vater war, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er dich freundschaftlich auf ein Bier einläd.

Antwort
von fricktorel, 4

Richtig, das hängt oft mit der "Religion" zusammen, die vom "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) erfunden wurde.

Dieser wird in Bälde entsorgt werden, aber bis dahin errettet uns unser Heiland (Röm.6,23).

Wenn du dir unsicher bist, frage dich einfach: würde das Jesu tun (Joh.14,6) ?


Antwort
von Miezimaus, 21

Werte, Ethik, Moral sind wichtig für unser Zusammenleben.

Antwort
von Nordseefan, 29

Bei deinem Besispiel: Weil sich der Tote nicht mehr wehren/verteidigen kann zum Beispiel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten