Frage von SmilyTina, 26

Warum gibt es Zellmembranen?

Kann jemand erklären warum Mitochondrien und Chloroplasten in pflanzlichen Zellen unbedingt von einer Membran umhüllt werden müssen?

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 7

Es ist nötig, damit sie einen abgeschlossenen Reaktionsraum bilden. So ist z.B. für die Atmungskette in den Mitochondrien das Herstellen eines Protonengradienten nötig und das kann nur in abgeschlossenen Reaktionsräume funktionieren.

Stichwort: Kompartimentierung www.spektrum.de/lexikon/biologie/kompartimentierung/36741

Antwort
von voayager, 2

Stell dir mal eine Zelle ohne Membran vor, sie hätte keine Fassung, keine Form, keinen Halt. Auch eine Versorgung mit Nährstoffen wäre nicht möglich, weil das nur über kleinere Räume möglich ist. Auch mit der Atmung würde es nicht klappen und ein Ionengefälle könnte dann nicht aufgebaut werden, denn eine Grenze zwischen Innen,- und Außenraum gäbe es ja dann nicht.

Antwort
von davegarten, 20

Ich denke es hat mit dem Flüssigkeits- / Nährstoff-/ Botenstoff-austausch der Zelle zu tun. Da die Membranen semipermeabel sind, kann der Zelldruck (Turgor) geregelt werden, was ohne Membran nicht möglich wäre.

Antwort
von Fuchssprung, 7

Ohne die Membran wäre es nur Brei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community