Frage von DaddyGallard, 29

Warum gibt es Täter- und Opferausgleich?

Die Entscheidung obliegt doch dem Gericht, oder ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von skyfly71, 8

Ob ein Täter-Opfer Ausgleich gemacht wird, entscheidet erst einmal die Institution, die einen Täter-Opfer Ausgleich (TOA) anbietet. Das bedeutet, man kann auch auf eigene Initiative darum bitten, dass ein TOA gemacht wird.

Ob und wie ein angestrebter oder auch durchgeführter TOA Einfluss auf das weitere Verfahren hat, entscheidet je nach Verfahrensstand entweder die Staatsanwaltschaft oder das Gericht.

Das Gesetz sieht jedenfalls einen Strafrabatt für einen TOA vor.

https://dejure.org/gesetze/StGB/46a.html (und analog dazu auch §153b StPO)

Antwort
von 486teraccount, 19

weniger Stress für Täter und Opfer, außergerichtliche Einigung.

Geht glaub über (Jugend)gerichtshilfe und Staatsanwaltschaft

Antwort
von Akka2323, 5

Es geht um den Perspektivenwechsel. Wenn der Täter begreift, was er dem Opfer angetan hat, wird er hoffentlich nicht mehr rückfällig. Das Opfer kann dann vielleicht auch das ihm Angetane besser verarbeiten. 

Antwort
von RobertLiebling, 8

http://taeter-opfer-ausgleich.de/erkl%C3%A4rt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community