Frage von Wolf7799, 384

Warum gibt es sogenannte Antideutschen?

Also Leute die Deutschland und Deutsche regelrecht hassen. Warum eigentlich? Gerade im Linken Spektrum gibt es viele Deutschenhasser. Warum lehnen sie Deutschland so sehr ab? Selbst bei der CDU sind nicht wenige Deutschlandhasser. Und Merkel handelt auch nicht im Interesse des deutschen Volkes. Manche wollen sogar Deutschland ganz abschaffen. Warum eigentlich? Woher kommt ihr Hass gegen Deutschland? Warum wollen sie am liebsten Deutschland abschaffen und alle richtigen Deutschen ausrotten?

Antwort
von Flash8acks, 172

Meine Meinung:(Ich bin eher tollerant Mittelinks eingestellt)

Solche Leute gibt es in jedem Land, viele von denen wünschen Sich halt eine ander Politik, eine die Ihnen selbst eine bessere Welt ermöglich soll. Ob die Veränderung Ihnen bringt was Sie sich da wünschen ist für mich zu bezweifeln. Anarchie z.B. würde nur dem Starken etwas bringen, bzw. der Gruppe die am stärksten unterdrückt/angst verbreitet.

Häufig wird auch über die Vergangenheit des 3. Reiches dieser Hass gesteuert, also Auslöser des Psychotrigger der Altnazi bzw. Neonazi.

Dann gibt es noch das Verdrängungsprinzip ähnlich der Jäger-Sammler in Europa die durch die Siedler verdrägt/ausgerottet wurden, hier in Europa sind Globale/Regionale Veränderungen durch Völkerbewegungen die solch eine Antiveränderungs Stimmung bei manchen auslösen. Und die wiederum lösen eben wieder eine Gegenstimmung aus, ganz nach dem Prinzip Massen-/Gruppen-/Selbstpsychologie von Sigmund Freud oder noch älter Gustave Le Bon.


Aber genau kann dir das wohl nur der Betroffene Hasser selbst sagen, da es Gruppen gibt die extremer sind und weniger extrem, somit verschiedene Ziele erreichen wollen. Das Deutschland prktisch von der Weltkarte verschwindet meint glaub ich niemand so. Sondern eher Politisch/Psychologisch/Ethnisch wie beschrieben

Kommentar von Wolf7799 ,


 Die Deutschen sind nicht alleien Schuld am 3. Weltkrieg. und der Rote Terror war um einiges schlimmer.

Kommentar von Flash8acks ,

Ja klar, da gebe ich dir recht (Siehe z.B. ausbluten lassen/ausbeuten der Menschlichen ressourcen der DDR). Aber es geht um den Auslöser eines Krieges, im nachhinein betrachtet ist alles was danach kam auch sehr brutal gewesen.

Kommentar von Wolf7799 ,

Die USA waren auch nicht besser.

Kommentar von Flash8acks ,

Nun fängst du an unsachlich zu werden und entfernst dich mehr von der Grundfrage, die sehr schwer zu beantworten ist.

Ich bin auch kein Politiker, aber habe mir über Jahre Gedanken gemacht. War früher auch weiter links als heute ^^

Zeig nicht mit Fingern auf die anderen, es war die Reaktion auf eine Aktion, und ja den Deutschen ging es damals vor dem Krieg echt schlecht. Die Wirtschaft war am Boden und die DM war nix wert. Somit hatte die NSDAP es leicht Menschen zu finden die frustriert und auch gewaltbereit waren. Dazu kam dann die erste unterdrückung von gegenstimmen durch Einschüchterung, dann Verbote von Konkurierenden/Feindlichen Oppositionen. Schau dir die aktuelle Lage in der Türkei an, ein sehr ähnlcihes Bild wie zu anfang in Deutschland. Fehlt eigentlich nur noch ein Krieg/Angriff aus heiterem Himmel auf einen Nachbaarstaat. Schon wären wir ganz nah am 3. Weltkrieg.

Kommentar von Wolf7799 ,

 Jaja, glaub nicht alles was in den Medien steht, die ofiziellen Medien sind immer Pro USA:

Kommentar von Flash8acks ,

Also deiner Meinung nach haben die USA im 18 Jahrhundert schon dafür gesorgt, dass das alte Kaiserreich hier beendet wurde, auch die Wirtschaftskrise und den Erstschlag gegen Polen?

Kommentar von Wolf7799 ,

Ja das war in ihrem Interesse, bzw. im Interesse der mächtigsten Banker, Rothschild, Rockefeller, Warburg usw.

Kommentar von Flash8acks ,

Und der Bürgerkrieg in den USA war innofiziel der erste Schlag gegen die Deutschland (Aussenpolitisch betrachtet?).

Hmm, ich habe in Geschichte nicht besonders gut aufgepasst (eher Biologie wenn es um das Thema Sex ging ^^ *spässchen*) aber was du hier gerade schreibst ist abwegig. Frankreich, England, Spanien waren die Weltmächte und erst nach dem Bürgerkrieg und Einheit in den USA wurde die USA zu einer Weltmacht.

Kommentar von Wolf7799 ,

Nun der erste Weltkrieg wurde auch von den Bankern provoziert. Die hatten daran ein Interesse Deutschland zu schwächen.

Kommentar von Flash8acks ,

Klar geht es immer ums Geld/Kapital. Aber die Auslöser waren meiner Meinung nach Hunger, Armut, Hoffnungslosigkeit, Orientierungslosigkeit nach dem zusammenbruch des Kaiserreich und Nachschmerzen/-folgen des ersten Weltkrieges. Also wenn man Antideutscher ist, dann müsste man die Wurzel suchen, die liegt ja durch die Völkerwanderung der Siedler die die Jäger und Sammler verdrängt haben (also fast Steinzeit ^^).

Kommentar von Wolf7799 ,

Antideutsche sind seltsam, sind oft selbst Deutsche...

Kommentar von Flash8acks ,

Wenn du noch weiter zurück gehst ist es vieleicht ein Bestandteil der Aminosäuren gewesen aus denen wir entsanden sind... oder Aliens ^^... Na ja. Radikale sind für "normalos" immer irgendwie merkwürdig ;-), aber was ist schon Normal/Radikal? Das entscheidet ja jeder selbst hier in der freien westlichen Welt.

Kommentar von livechat ,
@Wolf7799 [...] am 3. Weltkrieg.

Habe ich irgendwo gefehlt?

Kommentar von jerkfun ,

Nein,wenn Du die jetzige Situation als 3.Weltkrieg bezeichnest,könntest Du damit Recht haben.Die Alleinschuld,wenn man dieses harte und ungerechte Wort der Vorkriege mal weiterhin verwenden möchte,hat die USA .Das sollte man auch aussprechen und versuchen die Politik mal drauf zu stoßen.

Antwort
von BTyker99, 76

Vermutlich weil sie eine schlechte Kindheit hatten, und von anderen Deutschen gemobbt wurden. Manche machen dann einen Amoklauf, andere versuchen sich durch Ausübung eines politischen Amts zu rächen.

Antwort
von Fischstehbchen, 250

Hallo ich hab mit Politik usw nichts zu tun! Ich kann dir sagen warum manche Österreicher Deutsche Leute nicht so gerne mögen. Weil sie meistens unhöflich und arrogant sind! So haben es mir schon viele Leute gesagt. Gastronomen, Verkäuferinnen unx sogar ein Tankstellenwart.... Mir wurde es nur so gesagt!

Kommentar von Wolf7799 ,

 Östereicher sind eigentlich auch Deutsche....

Kommentar von Dhalwim ,

Das seh Ich anders. Gott schuf die Österreicher, da selbst die Deutschen Helden brauchen!

LG Dhalwim ;) :D <3

Kommentar von Fischstehbchen ,

Na das wär mir jetzt aber neu! Ok wie sieht es mit Tschechen aus?? Eine Übersetzerin hat mir gesagt das Deutsche sehr unhöflich sind..

Kommentar von Wolf7799 ,

Nein ist nichts neues das Östereicher Deutsche sind.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ist halt nur völkisches Denken aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Sind Schweizer, die deutsch sprechen auch Deutsche?

Kommentar von Fischstehbchen ,

Was quatscht du? Ein Russe ist doch auch kein Italiener!

Kommentar von BTyker99 ,

Das hat doch nichts mit der Frage zu tun, denke ich. Als Antideutsche bezeichnet man in der Regel Deutsche wie Claudia Roth von den Grünen.

Kommentar von Fischstehbchen ,

Ja reg dich nicht auf! Ich hab doch geschrieben ich kenn mich nicht aus!

Kommentar von MrHilfestellung ,

Na dann hoffen wir mal, dass du dein fehlendes Wissen nicht von den anderen beiden Kommentierenden hier bekommst.

Kommentar von Fischstehbchen ,

:D dich mag ich :D

Kommentar von livechat ,

Aber das ist doch kein Grund die Deutschen auszurotten. Oder ?

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich wüsste nicht, dass hier irgendjemand Deutsche ausrotten will.

Antwort
von azmd108, 104

Das liegt an den Chemtrails

Kommentar von Wolf7799 ,

Vermutlich. :) Oder sie nehmen zu viel Drogen.

Kommentar von azmd108 ,

Ausgeschlossenen, es müssen die chemtrails sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community