Frage von Umbranoctuna69, 5

Warum Gibt es so viele Pflegedienste in Deutschland?

Laut einiger seiten im Internet gibt es in Deutschland um die 13500 Pflegedienste. Mir fällt aber nicht ein warum es so viele sein sollten. bei anderen Arten von Unternehmen kommt sowas doch auch nicht vor. Fällt jemand ein Grund für sowas ein?

Antwort
von ClochardFranken, 3

Deine Zahl beinhaltet sowohl stationäre Pflegeheime, als auch ambulante Pflegedienste, die teilweise auch Kleinstbetriebe sind.

Diese Zahl ist dem Umstand geschuldet, dass wir eine überalterte Gesellschaft sind, die eine lange Lebenserwartung hat, und einen entsprechenden Pflegebedarf. Und der Bedarf wächst täglich.

Zum Vergleich: Im Jahre 2006 hatte Deutschland, über 55 000 Lebensmittelgeschäfte.

Kommentar von Griesuh ,

ClochardFranken schreibt:  ...... Deine Zahl beinhaltet sowohl stationäre Pflegeheime, als auch ambulante Pflegedienste .....

leider nicht richtig. das sind NUR die ambulanten Pflegedienste. Die Pflegeheime kommen noch dazu.

Kommentar von ClochardFranken ,

Stimmt....meine Statistik war schon etwas veraltet. Sorry! :)

Antwort
von Nikita1839, 3

Es gibt viele Städten, Gemeinden und Dörfer und Pflegedienste sollten immer in der Nähe sein. Und da es viele kleinere Unternehmen sind, gibt es halt mehr

Antwort
von DerOnkelJ, 5

Weil es so viele pflegebedürftige Menschen gibt!

Die Menschen werden in Deutschland immer älter, und ein Altenheim ist sehr teuer. Viele Menschen wollen auch nicht in die ohnehin überfüllten Altenheime sondern wollen zu Hause bleiben. Sie benötigen nur bei gewissen Tätigkeiten Hilfe (z.B. Kompressionsstrmpfe anziehen oder Medikamente richten, Hilfe bei der Körperpflege), ansonsten kommen sie noch gut zurecht. Daher gibt es auch keinen Grund sie in ein Altenheim zu stecken.

Und so kommt es dass es massenhaft Pflegedienste  gibt. Und: die suchen Mitarbeiter wie wild!

Kommentar von Umbranoctuna69 ,

Ja die Nachfrage ist groß. Aber das erklärt nicht warum es nur kleine Unternehmen sind. Wise sind da keine Großen Pflegedienste

Kommentar von DerOnkelJ ,

Es sind viele große dabei, die haben viele Zweigstellen bzw Stützpunkte. Z.B. das DRK hat hier im Umkreis von 30km über 10 Pflege-Stützpunkte. So brauchen die Mitarbeiter vom Stützpunkt aus nicht so weit zu den Patienten zu fahren.

Außerdem ist es recht einfach einen eigenen Pflegedienst aufzubauen. Man benötigt eine Ausbildung zum Beispiel zur Krankenschwester oder examinierten Altenpflegerin, am Besten ein paar Jahre Berufserfahrung und ein Studium zur Pflegedienstleitung (geht sogar über Fernstudium). Und "schon" kann man seinen eigenen Pflegedienst aufmachen.

Kommentar von Griesuh ,

JustingerR : du schreibst  ....
Außerdem ist es recht einfach einen eigenen Pflegedienst aufzubauen......

An dieser Äusserung sehe ich, dass du dich damit nicht auskennst.

Wenn das mal so einfach wäre.

Hier einmal ein Link zu einer Checkliste was du alles benötigst um einen ambul. Pflegedienst auf zu bauen. ( das www lasse ich weg sonst wird wieder gelöscht)

pflegedienstgruendung.de/files/pdf/checkliste_pflegedienstgruendung.pdf

Grüße von einem Krankenpfleger, PDL mit eigneem ambul. Pflegedienst.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Dann habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Klar schüttelt man das nicht aus dem Handgelenk. Aber es gibt weitaus komplexere Vorgänge.
Grüße zurück von einem Ehemann einer Krankenschwester und MDA im Pflegedienst.

Antwort
von berndcleve, 2

Das Geschäft mit der Krankheit. Die Gesundheit und der Tod, da sind die Ärzte und Pflegedienste ohne Brot.

Kommentar von Umbranoctuna69 ,

Alter ist also eine Krankheit? von welchem Virus wird sie den verursacht?

Antwort
von Sanja2, 3

ambulante Pflegedienste sind oft sehr kleine Betriebe und es ist sehr sinnvoll, dass sie lieber klein und gut verteilt sind als groß und zentralisiert. Alte Menschen die zu Hause Pflegeleistungen benötigen gibt es überall und um so besser ist es wenn ein Pflegedienst auch in der Nähe ist.

Kommentar von Umbranoctuna69 ,

Nur weil ein Pflegedienst goß ist heist es doch noch nicht, dass er nicht in der nähe ist. es ist möglich mehrere standorte zu haben

Kommentar von Sanja2 ,

das wäre aber eine eher ungewöhnliche Struktur für einen Pflegedienst. Klar könnte es so sein, aber es ist eben nicht so.

Antwort
von Griesuh, 1

Es gibt so viele Pflegedienste, da es immer mehr alte und pflegebedürftige Menschen gibt, die versorgung, Pflege und Betreuung benötigen.

Kommentar von Umbranoctuna69 ,

Ja ist schon klar, aber warum so viele und nicht wie bei vielen Anderen bereichen weniger aber auch größere. von diesen 13500 hat der schnitt nur 20 Patienten

Kommentar von Griesuh ,

Das liegt daran, dass Pflegedienste eine regionale Angelegenheit sind und meist von privaten Trägern geführt werden.

Riesen Konzerne im Pflegebereich, ist das aller letzte was wir wollen und gebrauchen können. Die Menschlichkeit und die Zuwendung gingen verloren und es wäre wirklich nur noch das reine Geschäfte machen. Wollen wir das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community