Frage von Liaka26, 36

Warum gibt es so viele künstlich getrennte Völker!?

Das muss jetzt mal raus: Mich hat es imme rtierisch aufgeregt wenn zwischen zwi offensichtlich gleichen Völkern und menschen ein künstlicher keil getrieben wurde. Ob Österreicher und Deutsche, Pakistaner und Inder, Ukrainer und Russen, Kasachen udn Chinesen... warum gibt es diese künstliche trennungen!?

Ich verstehe das nicht, Österreicher sind genau solche Germanen, sind eig Bajuwaren oder Bayern. In Kasachstan habe ich kein Unterschied zu den Chinesen festgestellt, sind genau die selben leute. Nur die Sprache wurde halt wo anders übernommen und deshalb nennt man die jetzt "turkvolk". Ih meine aber WAS SOLL DAS!? Seit wann bestimmt die Sprache ein Volk, ich spreche auch Deutsch bin aber vom blut und abstammung keiner.

Daher meine Frage, warum weigern sich viele es einzusehen das es die Zb oben genannten Völker eig ein und die selben Menschen sind, undn icht zwei unterschiedliche Völker? Ich bin Russe, habe "ukrainer" in der Familie, diese sind aber (und sehen sich auch so) genau socleh Russen. Das ist so als würde ein Deutscher österreicher in der Familie haben, sind doch ein und die selben Leute!?

Wenn ich diese Frage dann in Foren stelle kommt meistens irgedwelche Ausreden, von wegen das seien verscheiden Völker. Mit absolu platten und teils dummen Argumenten.

Antwort
von schelm1, 17

Völker haben sich nach Stämmen innerhalb der angestammten Region sprachlich und kulturell eigenständig entwickelt. Daraus ergeben sich bis heute unterschiedliche Natonen und teilweise innerhalb der Nationen relativ eigenständige Sprachgewohnheiten und Charaktere.

Da treibt niemand einen Keil, sondern entdeckt etwas Eigenständiges, das sogar in unterschiedlichem Aussehen oder der Hautfarbe seinen Nierderschlag findet.


Mich hat es imme rtierisch aufgeregt


Absolut kein Grund zur Aufregung!

Kommentar von Liaka26 ,

Nein, wenn zwei Brüder in zwei verschiedene Länder ziehen, so bleiben es immer Brüder! Auch wenn der eine Deutsch und der eindere Englisch spricht Zb. ..verstehst du? Österreicher und Deutsche sind zb beides Germanen und sprechen die selbe sprache. Die Österreicher sind streng genommen Bayern. Wenn dies also zwei verscheide Völker sind, dann sind auch Sachsen und Bayern unterscheidliche Völker, was natürlich nicht so ist. - Das meine ich mit künstliche Trennung. Immer versucht ihr euch zu trennen, ob aus politischer korrektheit oder wegen der Geschichte. Teil wie kleine Kinder, das its einfach falsch, das will ich damit sagen. 

Kommentar von rlstevenson ,

Die Bayern sind zu einem guten Teil Kelten und keine Germanen. Der südlichst in Germanien siedelnde Germanenstamm sind die Schwaben, nicht die Bayern und schon gar nicht die Österreicher.

Kommentar von schelm1 ,

Ich verstehe, dass zwei Brüder sich gemeinsam in Ihrer angstammten Heimat wohlfühlen und eine Trennung, die den einen Bruder aus wirtschaftlcihen Gründen in einen anderen gewachsenen Kulturkreis verschlägt, bei diesem Frustrationen aufkommen lassen welche es sehr schwer machen, die Entfremdung zu überwinden.

Mit der historisch geprägten Bildung von Stämmen, Völkern und nationen bzw. deren Nationalstolz und Kultur hat das nichts gemein!

Das wird Ihnen sehr schwer fallen, zu verstehen!

Antwort
von rlstevenson, 20

Wir sind alle Menschen und alle miteinander verwandt, insofern macht die Einteilung in Völker ohnehin keinen biologischen Sinn. Fast alle Ethnien leben schon lange nicht mehr voneinander isoliert.

Aber Österreicher und Deutsche z.B. sind ja gar nicht voneinander getrennt. Die Landesgrenzen sind offen, es gibt keine Pass- oder Zollkontrollen mehr. Das ist leider noch nicht überall so, aber dennoch ist die Reisefreiheit heutzutage viel größer als in früheren Zeiten.

Kommentar von Liaka26 ,

Wir sind alle Menschen, ja. Tiger und Löwe sind auch Katzen, die sich paaren können. Aber ich möchte trotzdem einen Tiger und einen Löwen in der Natur sehen, trotzdem mache ich ein Unterschied! - Es gibt verscheiden mentalitäten, verschiedene Kulturen. Guck diir die islamischen Länder an, die Scharia Geseteze die von den meisten toleriert und befürwortet werden, sind wir also auch gleich? Nein!

Ich bin ein Multikulturalist, ich möchte ein chinesisches China, deutsches Deutschland und russisches Russland. Oh je, was für ein Nazi ich doch bin, möchte alle Kulturen und alle ethno-nationele Identitäten erhalten. Damit wir auch in Zukunft diese bewundern udn genießen können. Echt schlimm *ironie off

Kommentar von rlstevenson ,

Tiger und Löwen gehören verschiedenen Spezies an. Die seltene Paarung von Tiger und Löwen findet praktisch nur in Gefangenschaft statt und die Nachkommen sind unfruchtbar. Wir Menschen sind eben alle "Tiger" (oder alle "Löwen", was Dir eben lieber ist).

Kulturelle Unterschiede sind schön und dürfen auch gepflegt werden, aber starke kulturelle Unterschiede lassen sich auf Dauer nur aufrechterhalten, wenn die Menschen voneinander getrennt werden. Wenn Du also starke kulturelle Unterschiede erhalten willst, musst Du Grenzen ziehen und Mauern bauen. Und selbst dann werden Menschen versuchen, über die Grenzen hinweg Mittel und Wege zu finden, miteinander zu kommunizieren und kulturellen Austausch zu betreiben.

Kommentar von schelm1 ,

Tja, das kommt schom mal von der Verschmelzung der Spezies - bestes Beispiel der Ameisenbär!

Kommentar von rlstevenson ,

Oder der Fischadler! Einfach widerlich, so etwas...

Antwort
von DerJustinBieber, 20

Die ehemaligen Kolonialmächte haben einen großteil dieser Länder aufgeteilt und künstliche Grenzen gezogen, wo früher keine waren.

Ich glaube jeder Mensch sucht nach Identität und deshalb klammern sich die meisten an ihr Land.

Kommentar von Liaka26 ,

Bei uns gibt es in Russland ein Spruch: Wenn du deine Wurzeln und Kultur spuckst, so spuckst du auf all diejenigen die dich auf diese Welt gebracht haben. Die es möglich machten das du heute als Europäer, Germane, Slawe, Asiat oder was auch immer leben kannst. Gäbe es so etwas nicht hätten wir keine Kulturen, kein chinesisches essen, keine Deutschen Dichter und Denker, keine Weihnachten usw. So sollte man es schätzen und erhalten, alleine schon aus Respekt.

Kommentar von schelm1 ,

Solche genial dehnbaren Sprüche gibt auch im Land der "Dichter und Denker":

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.

Was uns diese Zeilen wohl sagen wollen?

Antwort
von noname68, 16

wie willst du "völker" definieren? hautfarbe, augenfarbe, sprache? alles das vermischt sich, über die idiotischen ziele der nazis von der "herrenrasse" wollen wir garnicht erst anfangen, also vergiß es.

und demzufolge dürften flüchtlinge auch nicht zum "volk" zählen. zu was den sonst?

für nationen spielt die "nation" eine größere rolle als ein "volk"

Antwort
von DerAsker88, 18

Man will damit das Volk schwächen, kein zusammen halt, jeder kämpft gegen jeden. Gewollt da dadurch def Konsum am besten läuft. Zu dem ein zerstrittendes Volk ist besser zu kontrollieren. Ebenfalls wer macht den dan noch Aufstände gegen die Regierung?

#TrueWords

Wer will mir die abstreiten?

Kommentar von Liaka26 ,

Ja, macht Sinn... ist genau so wie mit "Multikulti", es heist zwar so, aber gleichzeitig ist es eine komplette Gleichmache. Wo die Grenzen zwischen Kulturen verschwimmen. Dann wird so argumentiert vo nwegen, "ja du kannst ja deine kultur ausleben". Toll, ich kann auch in Türkei Weihnachten feiern, nuir hat dieses Land eher wenig christliches ansich. - Verstehst du wie ich das meine? Und das selbe auch hier, es werden die selben Argumente vo nselben niveau gebracht.

Kommentar von DerAsker88 ,

Um ehrlich zu sein versteh ich dich nicht ganz.

Kommentar von DerAsker88 ,

😶

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten