Frage von finding, 120

Warum gibt es so viele Geschlechter Normen?

Guten Tag Community,

Ich weiß das dass hier kein Liebes Forum ist aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem helfen. Mein Problem ist das ich in der Vergangenheit schon mehrere Beziehungen hatte die aber nicht wirklich lange gehalten haben und auch eher oberflächlichen waren ( wir hatten Sex und sind oft shoppen gegangen das war es eigentlich schon..), nun bin ich Erwachsen und frage mich so langsam wo ich die Richtige finde..

Mein Problem ist das die meisten Frauen die ich kennen gelernt habe ziemlich an denn Normen der Gesellschaft festhalten, deshalb davon überzeugt sind das Männer der Modernen Zeit alle gängigen Normen des Mannes erfüllen sollen, allerdings sind sie selbst der Meinung das Frauen dies nicht tun müssen.

Dieses Thema bereitet mir ziemlich Kopfschmerzen, ich möchte nicht immer derjenige sein der immer den ersten Schritt macht, sie als erstes anspricht/anschreibt, um sie kämpft als wäre sie eine Gold Trophäe, und mir extra viel Mühe geben nur damit ich ihr gefalle, ich möchte endlich mal eine Frau kennen lernen die das alles in Frage stellt, für sich selbst denkt und nicht blind alles akzeptiert was eine 'normale' Frau ausmacht. Sie muss nicht besonders hübsch, natürlich sollte sie gepflegt sein aber sie muss jetzt nicht ständig das aufwendigste Make-up tragen oder sich bis zum ersticken mit Parfüm einsprühen. Sie soll ideale haben, nachdenklich sein und einen einzigartigen Charakter haben. Ich möchte das sie sich von der Masse unterscheidet, halt was ganz besonderes, aber ich glaube so werde ich nicht finden unter den ganzen Mainstream Frauen die sich hier rum treiben, ich bin echt frustriert würde mich über Hilfe sehr freuen

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Liebe, 21
  • Es gibt Frauen, die gut signalisieren, wenn sie Interesse haben und auch mal den ersten Schritt machen. Aber Flirten und Anbandeln ist immer ein Ping-Pong-Spiel und eigentlich ist es völlig egal, wer den allerersten kleinen Schritt gemacht hat, denn das Spiel muss am Laufen bleiben.
  • Du bist vielleicht zu oft an Frauen mit Prinzessinnengehabe geraten. Ignoriere solche Mädchen in Zukunft einfach, sie sind es ohnehin nicht wert und kosten nur Nerven und Geld. Wie schon im ersten Absatz gesagt, auch das Mädchen sollte dich wollen und nicht nur du das Mädchen. 
  • Es gibt genug Frauen, die deinen Vorstellungen entsprechen. Vielleicht musst du an anderen Orten suchen als bisher?! 
Antwort
von Spockyle, 51

Ich weiß ja nicht, wo genau du suchst, aber natürlich gibt es solche Frauen, wie du sie beschreibst, die unabhängig sein wollen und nachdenklich sind. So jemand wird aber nicht bei dir klingeln und sich vorstellen. Hast du irgendein Hobby, wo du solche Frauen kennen lernen kannst? Oder triffst du auf Arbeit/in der Uni solche Frauen? Wenn nicht, dann solltest du dir so ein Hobby suchen, wo du Leute kennen lernen kannst.

Natürlich kann dir keiner eine Garantie geben, nicht auch dort "Mainstream Schlampen" zu treffen, weil das zum einen nicht definiert ist, zum anderen echt bös klingt. Irgendwie ist ja jeder Teil der Gesellschaft und folgt irgendeinem Trend oder einer Vorstellung. Nur weil dir das Ideal von jemandem nicht gefällt ist er/sie doch nicht gleich... wir verstehen uns, oder ;)

Um ehrlich zu sein, ein bisschen Mühe sollte man sich ab und zu schon geben, um dem anderen zu gefallen, aber du hast schon recht, sowas sollte nicht einseitig werden. Ich hoff, du findest die Perfekte für dich :)

Kommentar von finding ,

Hallo danke für deine Hilfe, ich arbeite im Wirtschafts Bereich deshalb treffe ich leider sehr viele solcher oberflächlichen Menschen dennoch macht mir meine Arbeit sehr viel spaß und ich würde gerne dort bleiben. Meine Hobbies beinhalten nur Literatur und Zeichnen das sind nicht unbedingt Tätigkeiten die ich mit anderen mache :/ 

Kommentar von Spockyle ,

Mit Literatur lässt sich doch viel machen. Geh doch mal in einen Bücherzirkel oder fahr mal unverbindlich mit auf eine Büchermesse. Vielleicht ergibt sich ein nettes Gespräch mit der Sitznachbarin oder derjenigen, die neben dir bei der Autorenlesung steht ;) Du musst ja nicht unbedingt gleich voll dein Leben ändern, aber so kleine Sachen sind sicher mal drin.

Auch mit Zeichnen lässt sich doch was machen. Besuch doch mal eine Vernisage oder eine Kunstausstellung. Dann hat man gleich was, worüber man reden kann.

Andere Idee wär natürlich, mal unverbindlich an einem Stammtisch teilzunehmen mit Philosophen (wenn du sowas magst) oder du informierst dich, wann es in deinem Fachbereich mal eine Podiumsdiskussion an der Uni gibt. Wäre doch ne Idee: Gehst hin zu einem ganz klugen Wirtschaftsethiker, der was über ethische Leitprinzipien der Stakeholder erzählt, und anschließend, beim Sekt, sprichst du die nette Brünette aus der Reihe vor dir an, dass du seine Theorie faszinierend findest, aber das in der Realität absoluter Käse wäre. Dann sagt sie: "Wirklich? Warum?" Dann erzählst du ihr, dass Unternehmen halt nunmal pleite gehen, wenn sie die Theorien verfolgen, dann sagt sie sowas wie: "Ach, das ist ja interessant. Arbeiten Sie in dem Bereich?" usw. Und am Abend geht ihr dann noch schön zum Italiener und splitet die Rechnung :)

Kommentar von DonkeyDerby ,

Alter, Spockyle, Du bist ja genial... Live long and prosper, mein Lieber (oder bist Du eher ein Fan des Kinderarztes?)!

Kommentar von Spockyle ,

Faszinierend, wie du das rausgefunden hast ;)

Antwort
von StevenArmstrong, 17

Hallo,

ERSTENS: Das sind keine "Mainstream Schlam*en", wie du sie nennst.

Der Mainstream (auch bekannt als Gruppenzwang) hat sich über die 12.000 Jahre gesellschaftlichem und politischen Patriarchat gebildet.

Also sind die Frauen das Opfer des Mainstream und nicht freiwillig in der Position, in der sie jetzt sind. Von der patriarchalischen Gesellschaft bekommen sie diese Geschlchter Normen aufgezwungen.

Wenn eine Frau frei entscheiden könnte, was ein Mann können soll, dann würde sie dies tun, aber durch unsere patriarchalische Gesellschaft wird ihnen das verboten.

Zweitens: Ich sehe es in meinem eigenen Leben, spüre es am eigene Leib und in der Seele, tagtäglich. Wie die Mädchen stets unterdrückt werden, insbesondere in unserem sog. "Bildungssystem".

Was die Wahl der Frau angeht, kann ich dir nur zustimmen.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von Kunsttier, 10

So Mainstream wie deine bisherigen Partnerinnen waren, so Mainstream bist du selber vielleicht auch in deiner Partnerwahl. Schonmal daran gedacht? Womöglich wirst du immer deshalb enttäuscht, weil du dich immer nach derselben Sorte Frau umschaust. Obwohl dir letztlich das Gesamtpaket nicht zu gefallen scheint, macht dich doch etwas an diesen Mainstream Frauen neugierig. Vielleicht solltest du also dein Beuteschema ändern und überdenken, anstatt darauf zu hoffen, dass die Damen innerhalb dieses Schemas sich ändern. 

Möglicherweise verfolgst du noch das Beuteschema aus jüngeren Jahren. Damals fandest du es vielleicht attraktiv und irgendwie angenehm, eine Partnerin zu haben, die nicht ganz selbstständig ist und dir deshalb die wichtigsten Entscheidungen überlässt. Einem jungen Mann, der in manchen Dingen selber noch etwas unsicher ist, kommt so eine Form der Beziehung ja gelegen. Allerdings fällt dir mit zunehmender Reife auf, dass solche Damen dich nicht mehr wirklich reizen. Auf Dauer findest du es nämlich langweilig, einer unselbstständigen Prinzessin alles hinterhertragen zu müssen. Früher hat das Spaß gemacht, aber jetzt findest du es kindisch. Irgendwann möchte man doch mal jemanden finden, mit dem man sich über erwachsene Dinge unterhalten kann. Versuche also, nicht mehr in die Falle der süßen kleinen Prinzessin zu tappen, die in dir den Beschützerinstinkt und vielleicht sogar Eroberungswillen weckt. Im ernsten Moment macht dich das an, aber schon bald findest du es langweilig. Also versuche, das Verhaltens- und Denkmuster dahinter frühzeitig zu erkennen und zu durchbrechen. 

Aber genauso wie du zunehmend Ansprüche an deine zukünftige Partnerin stellst, solltest du sie auch an dich stellen. Denn eine selbstständige und intellektuell gebildete Frau möchte ebenfalls einen Herren treffen, der ihr etwas entgegenzusetzen hat. Du solltest also dafür sorgen, dass du auch etwas auf dem Kasten hast, bevor du dich mit so einer Dame einlässt. Das fängt schonmal damit an, dass du Frauen, die dir nicht gefallen, nicht als Schl***pen bezeichnen solltest! Das ist kindisch und impliziert, dass du dich nicht benehmen kannst, wenn du mal einen schlechten Tag hast! Eine anständige Frau hat absolut kein Interesse daran, sich mit dir über so etwas zu unterhalten! Erweitere deinen Horizont lieber, indem du dich z.B. mit Literatur beschäftigst, worüber du dann ein gepflegtes und interessantes Gespräch führen kannst. Außerdem gibt es dir das Gefühl von Unabhängigkeit, wenn du dich selber von der breiten unbelesenen Masse abheben kannst. Dann wird auch sicherlich die eine oder andere interessante Dame auf dich zukommen.

Antwort
von Galina2784, 44

Ich weiß nicht wie ich dir helfen kann. Vielleicht sprichst du einfach die falschen Frauen an. Was meinst du mit Shoppen gehen und Sex? Hast du das "shoppen" bezahlt? Wenn ja dann interessierst du dich für den falschen Typ Frau. Und klar muss der Mann so wie die Frau Interesse Zeigen. 

Kommentar von finding ,

Wie gesagt wie hatten halt nur oft Sex und haben hier und da mal miteinander geschrieben. Ja meistens habe ich bezahlt weil sie immer so glücklich aussah wenn ich was gekauft habe deswegen wollte ich ihr einen gefallen tun :/ aber hinterher wurde ich nur ausgenutzt habe ich das Gefühl

Kommentar von Galina2784 ,

Wenn eine Frau sich die Einkäufe von einem Mann bezahlen lassen, sind sie meint auch nur an den Sachen interessiert. Deshalb auch die Freude darüber. 

Kommentar von Galina2784 ,

Versuche solchen Frauen aus dem Weg zu gehen. Das sind meistens nur hübsche, eingebildete, dumme schlampig. Nichts fürs eine Beziehung.

Kommentar von xfragensteller9 ,

Falsche Frau. Solche Frauen nutzen nur deinen Geldbeutel und geben dir ihre Möse. Auch wenn es sich jetzt krass anhört.

Antwort
von DonkeyDerby, 47

Du solltest mal den Freundes- und Bekanntenkreis wechseln, wenn Dir die Frauen, die Du kennenlernst, nicht gefallen.

Umgekehrt musst Du Dir natürlich auch die Frage gefallen lassen,  ob Du intellektuell einer intellektuellen Frau gewachsen bist.


Kommentar von finding ,

Ich habe selber studiert und denke schon das ich geistig mit ihr auf einer Höhe sein würde wenn nicht würde ich mich ausreichend weiterbilden damit ich es bin, falls ich jemals so eine Frau treffe..

Kommentar von DonkeyDerby ,

O.k. Der "Mainstreamschlampen"-Spruch wirkte erst einmal nicht so klug.

Kommentar von finding ,

Das ist mir rausgerutscht, im übrigen habe ich mich schon dafür entschuldigt und eine Anfrage auf bearbeiten geschickt, nur weil ich studiert habe heißt es nicht das ich unfehlbar bin...

Kommentar von DonkeyDerby ,

;-) Alles klar, ist verziehen! Das wäre ja noch schöner, wenn alle, die studiert haben, unfehlbar wären... hihi... wir sind Papst, sozusagen...

Antwort
von vogerlsalat, 41
unter den ganzen Mainstream schlampen die sich hier rum treiben

Du solltest in erster Linie Respekt vor anderen Menschen haben und sie so akzeptieren wie sie sind. Das ist bei dir offensichtlich nicht der Fall.

Kommentar von finding ,

Tut mir leid deswegen, aber es deprimiert mich einfach wenn ich sehe wie viele Frauen so wenig selbst würde und alles dafür tun nur um von der Masse akzeptiert zu werden. Dennoch war es etwas hart formuliert ich entschuldige deswegen.

Antwort
von Isabel2312, 46

Das hat sich AIS der Zeit entwickelt

Antwort
von Bambi201264, 42

Sorry, aber ich habe am 22. Dezember geheiratet, daher stehe ich nicht mehr zur Verfügung.

Aber sicher findest Du noch ein paar andere von meiner Sorte. Und vielleicht sogar in Deinem Alter. :)

Viel Glück!

Antwort
von wowown, 64

Frauen wollen halt typischer Weise umworben werden.

Als Beta wird das einfach nichts. Entweder anstrangen oder auf gut Glück hoffen dass du eine Frau triffst die sich anders verhält.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Frauen wollen halt typischer Weise umworben werden.

Und wieder ein Vorurteil zementiert. So wird das natürlich nichts. Dabei kommen nur selbsterfüllende Prophezeiungen heraus, wenn man so denkt.

Kommentar von wowown ,

na DU wirst das ja sicher wissen

Kommentar von Kunsttier ,

Das ist ja sowas von verallgemeinernd und trifft auf eine sehr breite Sparte von Frauen überhaupt nicht zu!!! 

Während es natürlich auch die Frauen gibt, die nur darauf warten, dass der protzigste Hengst mit dem größten Gehänge und der fettesten Karre ihnen den teuersten Ring überreicht, empfinden die meisten Frauen diese Art von Werbung oder Eroberung als absolut primitiv und in kleinster Weise anziehend! Scheinbar scheint vor allem unter Männern der Mythos zu kursieren, dass der Bewerber nur oft genug die Scheinchen rascheln und die teuren Champagnerkorken fliegen lassen muss, um irgendwann seine herrlich hohle Prinzessin von ihrem göttlichen Thron holen zu können! Richtig Mittelalter, diese Vorstellung! 

Kommentar von wowown ,

Damit generalisiert du das "Umwerben" aber ungemein. Ich habe nirgendswo impliziert, dass umwerben gleich rumprotzen entspricht. 

Solltest dir vielleicht nochmal durchlesen was ich geschrieben habe.

Antwort
von xfragensteller9, 20

Den Frauen solltest du nicht hinterherlaufen. Ein Tipp von mir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community