Warum gibt es so oft Fragen zu möglicher Schwangerschaft und Pille?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

An der schlechten Aufklärung seitens der Eltern, Schule oder/und Arzt! 42%
Sie sind zu jung bzw. noch nicht Reif genug! 42%
Sie sind zu bequem, um selbst nach den Antworten zu suchen! 14%
Ihre Zukunft ist ihnen nicht wirklich wichtig oder egal! 0%
Sie lesen grundsätzlich keine Packungsbeilagen oder sind zu faul dazu!! 0%
Sie wollen sich nur wichtig machen! 0%

11 Antworten

Ich kann nicht abstimmen, da ich einen Mischmasch aus allen bis vielen deiner Gründe vermute.

Was mich etwas irritiert, ist die hohe Anzahl an nahezu gleichen Fragen. Da ich gerne bei Problemen, Beschwerden oder Sorgen bei einer wirklich existenten Schwangerschaft helfe, gehört "Schwangerschaft" auch zu meinen Themen hier bei GF. So gelangen täglich zirka 20 (gefühlt wie 100) "bin-ich-vielleicht-schwanger?"-Fragen in meinen Posteingang und müssen erstmal aussortiert werden. Auch kann ich für die Fragestellerinnen keinen Sinn darin erkennen, was Fremde "meinen" oder wie die Wahrscheinlichkeitsrechnung ihnen helfen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es liegt daran, dass die meisten einfach zu faul sind die Packungsbeilagen zu lesen und sich über die Pille zu informieren. Zum Thema Schwangerschaft denke ich auch, dass grade die jüngere Generation nicht mehr ordentlich aufgeklärt werden oder auch zu früh sex haben und zu dem Zeitpunkt noch nichts von Verhütung wissen oder auch nicht wissen, dass auch in Lusttropfen Spermien sein können. (Natürlich gilt das nicht für alle)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
An der schlechten Aufklärung seitens der Eltern, Schule oder/und Arzt!

Sie nehmen es aber auch auf die leichte Schulter und denken, dass nichts schlimmes passiert wenn sie mal die Pille vergessen und nehmen dann 2 auf einmal. Alles schon gelesen. Sie gehen einfach zu leichtsinnig mit dem Thema um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anonymität des Internets verleitet dazu.

Früher waren die Menschen auch nicht klüger aber da bekamen es nicht so viele Außenstehende mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
An der schlechten Aufklärung seitens der Eltern, Schule oder/und Arzt!

Ich würde am liebsten die Reife und die Aufklärug ankreuzen aber es geht nur eins.. Ich finde es immer noch erschreckend wie wenig für die Aufklärung von Schulkindern getan wird wobei es gleichzeitig kein Problem ist sich Zugang zu allem möglichen zu machen über das Internet. und dies nicht nur bzw vor allem nicht in Bezug auf Verhütung weil davon immer noch am meisten hängengeblieben ist bei mir zumindest, sondern eher die Biologie dahinter. Zb. wie die Pille wirkt, oder was im Zyklus passiert, warum Pille nicht immer als Verhütung reicht und was es für Krankheiten gibt außer dem "Klassiker" Aids.. Es wär doch schön wenn man die Infos dafür nicht auf fragwürdigen Seiten im internet findet oder in Foren sondern in einer Klassenatmosphäre in der Sexualkunde kein Tabu mehr ist und alle froh sind wenn die paar Wochen vorbei sind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider verzichten viele darauf, die immens wichtige Packungsbeilage zu lesen, weil man ja alles googlen kann. Dass aber gerade bei Medikamenten die einzig richtigen und wichtigen Informationen vom Hersteller gegeben sind, wissen viele nicht oder ignorieren es schlichtweg. Zudem fühlen gerade Jugendliche schnell persönlich angegriffen und gehen in den Trotzmodus, wenn man sie auf ihre Fehler hinweist, was zukünftige Hilfe nicht unbedingt fördert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sie sind zu jung bzw. noch nicht Reif genug!

Das liegt daran, weil man zu unreif und unwissend ist

Zb nehmen sie die Pille und haben plötzlich ganze Zeit Bauchschmerzen

Dann haben sie Angst was es ist und von alleine kommt man manchmal auch nicht darauf dass es jetzt zB ist,weil man was schlechtes gegessen hat oder so

Und ein anderer Mensch kommt zB nicht darauf, dass er Rückenschmerzen hat, weil er immer krumm sitzt

Man weiß einfach oft nicht, wo es herkommt und gerade wenn man zB vorher Verkehr hatte und dann tritt ein Problem auf, dann ist man direkt besorgt


Wenn Männer die Pille selbst nehmen müssten und dann auf einmal auffällt, wie sich alles dadurch ändert, dann wüssten sie auch warum Mädchen/Frauen ständig solche Fragen haben und besorgt sind


Einmal täglich Tablette einwerfen ist das nämlich ganz und gar nicht...Da steckt viel mehr hinter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sie sind zu jung bzw. noch nicht Reif genug!

Muss ja selbst auch meine Meinung dazu abgeben:

Ich glaube, dass viele jungen Mädchen ihre Eltern nur deshalb um Erlaubnis zur Einnahme der Pille fragen, um "endlich" Sex haben zu "dürfen" und dabei die Gefahr einer ungewollten Schwangerschaft abzuwenden. An der notwendigen Reife fehlt es noch bei Weitem

Sich richtig zu informieren ist Nebensache und die Tipps von Mama, Papa, Lehrer und Arzt, ziehen nur durch die, eh auf Durchzug gestellten, Ohren. Sicherlich ist bei einigen auch nur nichts im Weg, was die Ratschläge aufhalten könnte.

Als Beweis für meine Ansicht führe ich an, dass ich sogut wie nie davon lese, ob Schutzmaßnahmen getroffen wurden. Dabei ist besonders in jungen Jahren der Schutz vor Infektionen und Krankheiten wichtig.

Die Pille schützt recht sicher vor Schwangerschaft, aber nicht vor Geschlechtskrankheiten oder gar HIV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
An der schlechten Aufklärung seitens der Eltern, Schule oder/und Arzt!

Entweder das, oder sie sind einfach zu dumm um zu verstehen, was der Arzt ihnen gesagt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biddewas
06.11.2015, 14:39

Bei vielen ist glaube ich letzteres der Fall :-D

0
Kommentar von masteryi2
06.11.2015, 14:50

Das was der Arzt sagt ist "Jeden Tag um die gleiche Uhrzeit nehmen"
Viel mehr erzählt der nicht. Wie soll man dann von alleine auf alles kommen,wenn nichtmal der Arzt es sagt

0
Sie sind zu bequem, um selbst nach den Antworten zu suchen!

+ sie sind nicht reif genug, um VORHER auf so etwas zu achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun Klaus M , dann mache Du Dich schlau , denn im schlimmsten Fall ist auch Deine rechtzeitige Aufklärung gefragt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlausM1966
06.11.2015, 14:36

Zu spät. Die Zahl hinter meinem Namen ist mein Geburtsjahr. Meine Kinder sind aufgekärt und selbst schon erwachsen ;)

0