Frage von xalobeco, 146

warum gibt es pedophile ich kanns einfach nicht verstehen warum ältere Männer auf kleine Mädchens stehen ab wann gilt eig pedophil?

Antwort
von Frooopy, 44

Pädophilie ist eine sexuelle Neigung wie jede andere auch. Pädophile Menschen verlieben sich in der Regel in Minderjährige unterschiedlichen Alters und Geschlechts. Wenn man sich zu einem Menschen in der Art hingezogen fühlt, ist dies in der Regel auch mit sexuellen Wünschen verbunden. Vergleichbar mit Hetero- oder Homosexualität. In wen oder was sich Menschen verlieben und warum kann niemand beantworten. Falls es einen natürlichen, evolutionsbedingten Hintergrund hätte, würde Homosexualität auch keinen Sinn machen. Also warum es Pädophile Menschen gibt, kann dir leider keiner genau beantworten.

Es gibt verschiedene Ausprägungen und Definitionen ab wann jemand pädophil ist. Theoretisch ist ein Erwachsener (ab 18 Jahren) auch pädophil, der sich in eine 13 jährige eher wie 16 aussehende Person verliebt oder sie sexuell anziehend findet. Es gibt diesbezüglich ganz verschiedene Preferenzen. Pauschal kann man diese Frage aber auch nicht beantworten.

Wenn es um die Erfüllung sexueller Wünsche oder Bedürfnisse pädophiler Menschen geht wirds schwierig. Unter anderem weil die Gesellschaft entschieden hat, dass Menschen erst ab einem bestimmten Alter sexuellen Kontakten zustimmen können, weil sie dann erst die geistige und körperliche Reife dazu besitzen. In Deutschland ist das frühstens das 14te Lebensjahr.

Ob mit einem bestimmten Alter ein virtueller Hebel umgelegt wird und ein Mensch plötzlich die entsprechende Reife besitzt, kannst du dir selbst beantworten.

Die aktuelle Gesetzgebung basiert auf Empfehlungen der Sexualwissenschaft und geht den Weg des geringsten Risikos. Ab einem bestimmten Alter ist eben das Risiko eher gering, dass ein Mensch Schaden durch sexuelle Kontakte nimmt. Des Weiteren sind junge Menschen leichter zu irgend etwas zu überreden als ältere, bzw. reifere Menschen. Auch davor schützt die aktuelle Gesetzgebung pauschal. Ob das richtig oder falsch ist und ab man bei sexuellen Kontakten prüfen sollte, ob jemand Reif dafür ist, vor allem wenn die Protagonisten minderjährig sind, ist eine philosophische Diskussion. So eine Prüfung bei Gerichtsverfahren wäre wohl auch zu aufwändig und würde zu viel Geld kosten. Desshalb gelten eben definierte Schutzaltersgrenzen. Auch die Tatsache, dass eine Minderjährige, dafür aber reife Person dem sexuellen Kontakt zustimmen könnte wird nicht berücksichtigt. Das geht soweit, dass es Kinderschutzvereine gibt die behaupten, dass Kinder bis zu einem bestimmten Alter gar keine Sexualität haben oder eine komplett andere Sexualität wie Erwachsene. Auch diese These kannst du dir selbst beantworten.

Leider werden pädophile Menschen in den Medien immer und fast ausschließlich mit Sexualstraftaten in Verbindung gebracht. Tatsache ist jedoch, dass die allermeisten pädophilen Menschen absolut keinem Kind oder Minderjährigen etwas zu Leide tun könnten. Warum sollte man etwas verletzen in das man sich verliebt hat? Ausnahmen gibt es dennoch immer. Genauso wie es heterosexuelle Männer gibt, die Frauen vergewaltigen, gibt es eben auch pädophile Menschen, die sich sexuelle Befriedigung erzwingen. Das ist aber nur ein geringer Teil. Des Weiteren werden die meisten sexuellen Übergriffe von heterosexuellen Ersatztätern vollzogen. Die "Täter" kommen aus der eigenen Familie. Pädophilie Neigungen spielen dabei meistens keine Rolle.

Der Eindruck dass pädophile Menschen kranke Monster sind, entsteht durch die einheitliche Berichterstattung und verbreitete Meinung was das Thema angeht und ist falsch. Es wird nur keinen pädophilen Menschen geben, die das mit dem Rest der Gesellschaft diskutieren würde. Es wäre aufgrund der Emotionalität, die damit verbunden wäre pure Zeitverschwendung. Auch wäre es aufgrund der aktuellen Gesetzgebung und der gesellschaftlichen Moralvorstellungen absolut unmöglich den praktischen Beweis anzutreten, dass einvernehmliche sexuelle Kontakte ohne irgendwelche Schäden zu verursachen durchaus möglich sind.

Antwort
von SomewhereInTime, 44

Pädophile fühlen sich von Kindern sexuell angezogen. Sie wollen eine Beziehung mit ihnen. Ihr Gehirn funktioniert nicht so wie bei anderen, im Gehirn sind sie sehr unreif. Da liegt auch das Problem. Solche Menschen gehören in Therapie, nur so kann ihnen geholfen werden.

Kommentar von Frooopy ,

Was genau verstehst du denn unter "Reife"? Jemanden dazu zu zwingen sich zu jemanden sexuell hingezogen zu fühlen, zu dem man sich absolut nicht hingezogen fühlt? Das wäre ungefähr so, wie wenn du einen homosexuellen Mann zwingen wolltest sich in eine Frau zu verlieben. Das funktioniert nicht.

Antwort
von MaSiReMa, 83

Hallo,

nicht nur ältere Männer können pädophil sein, ein 20 jähriger, der auf z.B. 10 jährige steht ist es ebenso, wie ein 60 jähriger. Genauso sind die nicht nur hinter kleinen Mädels her, manche bevorzugen ebenso Jungs.

Und es gibt auch Frauen, die diese Neigung haben.

Lies am besten mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dophilie

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten