Frage von Fiona24NRW, 108

Warum gibt es nicht viel mehr Parteien in Deutschland?

Ich fände es cool wenn es viel mehr Parteien geben würde, warum kommen da nicht mehr? So finde ich es langweilig

Antwort
von jerkfun, 55

Es gibt relativ viele Parteien in Deutschland.Da die meisten aber in Parlamenten nicht vertreten sind,diese nur in einigen Regionen bekannter sind,hast Du von Ihnen noch nichts gehört.Google einfach mal.Es gibt etwa 50 politische Parteien in Deutschland.Wenn Du Geld hast,oder großen Einsatz zeigst,überzeugen kannst,und viele Freunde hast die mitmachen kannst Du die kleinste Spiltterpartei bekannt machen.Das ist nicht langweilig sondern interessant.^^Allerdings ist es langwierige und schwierige Aufgabe.Beste Grüße

Antwort
von Schnoofy, 38

Etwas cool zu finden ist leider keine ausreichende Begründung wenn vielleicht 80 Millionen Menschen es uncool finden würden.

Ein paar sachliche Argumente sollten Dir deshalb schon einfallen.

Im übrigen wenn Du die Notwendigkeit für die Gründung einer neuen Partei siehst steht es Dir frei eine solche zu gründen.

Die Voraussetzungen dafür findest Du hier:

http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Gesellschaft-Verfassung/Staatliche-Ordnung/Part...

Antwort
von DerTroll, 63

Was willst du mit noch mehr Parteien. Es gibt eine große Auswahl, die bei jeder Wahl antritt. Davon ist die Masse für jemanden, der nicht auf einfache Propaganda reinfällt, einfach nicht wählbar. Und deine politische Einstellung ist auch komisch. Es geht doch nicht darum, ob es langweilig oder spannend ist, sondern darum, daß eine halbwegs vernünftige Politik betrieben wird!

Kommentar von Manioro ,

Genau so sehe ich das auch.

Kommentar von KnusperPudding ,

Grundgedanke ist sehr gut. Aber: 

Davon ist die Masse für jemanden, der nicht auf einfache Propaganda reinfällt, einfach nicht wählbar.

Die CDU  betreibt seit Jahrzehnten Propaganda und verspricht Steuersenkungen und ist in einer Koalition regierend. Die Leute fallen immer wieder darauf rein.

Kommentar von DerTroll ,

Trotzdem macht die CDU eine vernünftige Politik. Steuern werden erhöht oder gesenkt, wie es die aktuelle Konjunktur erfordert. Das kann man nicht mit anderen Parteien vergleichen, die einfach nur das sagen, was bei der Bevölkerung gut ankommt und dann auch tatsächlich so umsetzen wollen, ohne die Konsequenzen vernünftig zu würdigen. Leider haben manche Parteien damit auch wirklich erfolg, wie man ja an der AfD sieht. Aber es darf halt nicht die reine Propaganda sein, auf die man sich einläßt. Ich verstehe nicht, warum viele Wähler da auch irgendwie blind sind oder sich auf zu wenige Punkte fixieren, wenn sie entscheiden, wen sie wählen. Aber darum geht es bei der Frage ja nicht. Es ging ja darum, ob es nicht spannender wäre, wenn es mehr Parteien geben würde. Und und nur unter dem Aspekt dieser Frage ist meine Antwort zu würdigen!

Kommentar von KnusperPudding ,


Steuern werden erhöht oder gesenkt, wie es die aktuelle Konjunktur erfordert

Nur erhöht, aber nicht gesenkt. Sie versprechen es seit so vielen Jahren und nichts ist passiert. - Aktuell hört man von einem Überschuss und man weigert sich dennoch das Geld den Steuerzahlern zurück zu geben.

 Auch vom Soli hätte man sich endlich verabschieden können: Nein, er wurde verlängert und verlängert und verlängert.




Leider haben manche Parteien damit auch wirklich erfolg, wie man ja an der AfD sieht.


Empfinde ich als falsches Beispiel. Etablierte Parteien wie die CDU kann man daran messen, was sie mit Regierungsauftrag geleistet haben und was nicht. Die AfD wiederum ist aktuell als kleine Oppositionspartei gerade einmal gewählt, weshalb man sie noch nicht an ihren Taten messen kann. 

Wovon ich behaupte, auch wenn die AfD "rechts der Mitte" anzusiedeln ist (wie früher die CDU), wird trotz handfestem Wahlprogramm (Sehr viele Punkte sind gut durchdacht und machen auch Sinn), hat die Partei durchaus potential. Der seit seit jeher vorgeworfene Populismus ist nicht mehr als der der anderen Parteien. 

- Unter dem Vorbehalt eben, dass man ihre Leistung als Regierungspartei im Vergleich zu den anderen eben nicht bewerten kann.


Und und nur unter dem Aspekt dieser Frage ist meine Antwort zu würdigen!

Ich würdige die Antwort, unterstelle jedoch etablierten Parteien eben jene Propaganda. Und bin daher nur in dem Punkt nicht der Meinung. - Was den Rest betrifft: ja, stimme ich zu.

Antwort
von Paguangare, 43

Es gibt doch schon genug Parteien. Die Mehrzahl sind Splitterparteien, die nicht über die 5 %-Hürde kommen, wie die Grauen Panther, die ÖDP oder die Partei Bibeltreuer Christen.

Einige Parteien sind zu bestimmten Zeiten in Mode, so dass sie in manche Landtage kommen, wie die Republikaner, die Statt-Partei (in Hamburg) oder die Piraten und verschwinden dann mehr oder weniger wieder.

Also wenn du dich gut informierst, brauchst du dich nicht zu langweilen.

Antwort
von zehnvorzwei, 7

Hei, FionaNRW24, bei der nächsten Bundestagswahl wirst du schätzungsweise zwei Dutzend Parteien auf deinem Stimmzettel finden - ich denke, das reicht. Nur die meisten von ihnen kommen auf keinen grünen Zweig - und das ist das Gute daran! Grüße!

Antwort
von Karl37, 22

Die 5% Klausel, als Hindernis für den Einzug in den Bundestag, wurde mit der Erfahrung der Weimarer Republik eingeführt. Die Parteienvielfalt höchst unterschiedlicher Interessen in der damaligen Zeit war mit einer der Ursachen das sich ein Ruf nach einem "starken Mann" breit machte und die Konsequenzen haben wir alle erlebt.

Antwort
von Manioro, 61

Gründe doch eine.  Mal im Ernst: Grundsätzlich kann ja jeder eine Partei gründen. Es gibt auch immer wieder neue Parteien. Nur dass die sich eben niccht durchsetzen. In Regionalbereich (also auf Stadt-, Gemeinde- oder Landkreisebene) ist das etwas anders. Da treten oft sehr viele auch unterschiedliche Parteien an.

Antwort
von H96Bingo, 1

Gibt doch genug.Wenn man 1% bei den Landtagswahlen schafft, bekommt man sogar Geld vom Staat.Bei den nächsten Landtagswahl in Meck-Pomm sind 17 Parteien am Start und dutzende freie Kandidaten.

Die meisten kennt man aber nur, wenn man sich informiert.Die haben nun mal nicht das Budget der großen Parteien.

Antwort
von archibaldesel, 5

Es gibt jede Menge. Nur sind sie nahezu alle bedeutungslos.

Antwort
von GanMar, 22

So finde ich es langweilig

Echt? Da genügt doch eine einzige Partei - es muß nur die richtige sein: https://www.die-partei.de/regierungsprogramm/

Antwort
von SirPeterGriffin, 48

Es gibt sehr, sehr viele Parteien. Die fallen bei den Wahlergebnissen unter sonstiges.

Antwort
von Coffeman444, 31

.. glaub mir das ist keine gute Idee.. in Österreich gibt es mehr wie genug..

SPÖ (Sozialistische P. Österreichs)

ÖVP (Österreichische Volkspartei)

FPÖ (Freiheitliche P. Österreichs)

Die Grünen

Team Stronach

KPÖ (Kommunistische Partei Österreichs - bei euch komischerweise verboten, bei uns haben einige Gemeinden Kommunistische Gemeinderäte)

NEOS

BZÖ (Bündniss Zukunft Österreich)

uvm.

Antwort
von robi187, 18

das hatten wir schon mal?

man sollte die geschichte kennen wenn man solche fragen hat?

Kommentar von Paguangare ,

Weimarer Republik, nicht wahr?

Antwort
von lupoklick, 5

Parteien werden nicht gegründet,

um von DIR "cool" gefunden zu werden....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten