Frage von Lions97, 89

Warum gibt es Menschen die auf bestimmten Situationen vergeben/verzeihen können und Andere die das wiederrum nicht können?

Diese Frage ist im Allgemeinen bezogen. Beziehung, Freundschaft, Arbeit, Liebe... Ich hoffe ich bekomme sehr viele Antworten, weil ich diesen Punkt/ Thema von sehr vielen Seiten aus sehen will.

Danke im vorraus, Lions97 :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Entspannungsfee, 38

Hallo Lions97,

die Frustrationstoleranz und die Entwicklung eines Menschen ist ganz entscheidend.

Einflüsse auf die Entwicklung des Gehirns und seiner Vernetzung können schon im pränatalem Entwcklungsstadium maßgeblich sein. Weitere Einflüsse haben die Entwicklungsphasen nach der Geburt und das restliche Leben.

Nehmen wir mal Freud - Wenn das Kind in der oralen Phase eine Schädigung erlebt, geht Freud davon aus, das unteranderem (vieles natürlich mehr) das Urvertrauen gestört ist. Die Folgen sind hier schon schwerwiegend. Somit hat ist dieser Mensch, der eine Schädigung erlebt, bereits eine ganz andere "Deutungswelt" als Du sie hast.

So geht das ganze dann ein Leben lang weiter. Erfahrungen werden gemacht, im Gehirn verarbeitet, andere Erfahrungen, im Gehirn verglichen und neu verarbeitet etc. etc.

Jeder Mensch hat seine eigene persönliche Perspektive, die er mit vorangegangenen Erfahrungen vergleicht und dementspechend meistens handelt.

Lg.

Antwort
von Suboptimierer, 32

Es kommt auf die "bestimmte Situation" an.

Wie sehr wurde jemand geschadet? Wie sehr fühlt er sich benachteiligt? Wie empfindlich ist derjenige? Wie nachtragend ist jemand? Werden vergangene Erlebnisse mit der Sache in Verbindung gebracht? Welche Erwartungshaltung hat der Geschädigte an sich selbst, wäre er in der Situation des Schädigers?

Es gibt dafür keinen Katalog. Die Umstände, Erfahrungen und der Charakter des Geschädigten spielen eine Rolle. Der objektiv entstandene Schaden ist relativ unwichtig.

Antwort
von Peppi26, 57

Kommt immer darauf an ob die Person vorher viel enttäuscht und verletzt wurde und dadurch etwas vor geschädigt von sowas ist oder nicht! Es kommt immer auf die Sache und Person an!

Antwort
von thetee99, 37

Denke mal, das ist abhängig von verschiedenen Faktoren: eigene Lebenserfahrung, Erziehung, individuelle Wertevorstellung, subjektives Rechts- und Moralempfinden, Persönlichkeit bzw. Charakter (sentimental, leicht zu kränken, etc.). Das alles in der Summe macht uns ja als individuelle Personen aus und daher ist auch jeder verschieden und reagiert anders.

Antwort
von mursik1404, 2

Weil jeder Mensch einen anderen Charakter  hat . Manche gehen mehr darauf ein aber andere vergessen schnell . Manche sind empfindlich und andere eben nicht.  jeder Mensch ist anders.

Antwort
von silberwind58, 41

Weil jeder Mensch andere Charaktereigenschaften hat. Weil jeder Mensch bestimmte Erwartungen von anderen Menschen hat.

Antwort
von miboki, 52

Weil Menschen nunmal verschieden sind, verschiedene Charaktäre haben und ihre Meinung frei bilden. 

Antwort
von Zyares, 18

"von sehr vielen Seiten" Damit hast du dir die Frage bereits beantwortet. Jeder Mensch hat andere Ansichten, andere Toleranzgrenzen, andere Interpretationen von Moral und Recht und somit handelt, bzw. reagiert auch jeder anders auf gegebene Situation.

Antwort
von Virginia47, 10

Es gibt so ne und solche. 

Ich gehöre zu der Kategorie, die nur schwer bis gar nicht verzeihen/vergeben kann. 

Vielleicht liegt es daran, dass ich eine schwere Kindheit hatte. Von meiner Mutter aufs schwerste enttäuscht wurde. Deshalb habe ich immer Angst vor neuen Enttäuschungen. Und wenn ich dann wieder enttäuscht werde, kommt der Aha-Effekt. 

Zudem habe ich ein Elefantengedächtnis und kann nichts vergessen. Das macht es mir doppelt schwer zu vergeben/verzeihen. Das Vergehen arbeitet ständig in meinem Hinterkopf. 

Antwort
von Mignon3, 40

Ist das eine Hausaufgabe (Referat)?

Menschen haben unterschiedliche Charaktere und Persönlichkeiten und reagieren folglich unterschiedlich - und das nicht nur beim Vergeben/Verzeihen, sondern in allen Lebenssituationen und das ist auch gut so.

Kommentar von Lions97 ,

Nein, es ist kein Referat. Ich habe einfach über dieses Thema nachgedacht, bis ich Kopfschmerzen hatte und diese Frage dann hier postete :)

Antwort
von Hooks, 22

Dazu brauchst Du unvoreingenommene Liebe zum andern. Und die bekommst Du durch Jesus Christus, egal, ob Du ein Mensch bist, der das gut kann oder nicht.

Gott kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community