Warum gibt es Leute die Drogen nehmen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Psychoaktive Substanzen werden schon seit Menschengedenken konsumiert, zur Entspannung, zur Bewusstseinserweiterung, um Ideen für Problemlösungen zu bekommen, um Antworten auf Fragen zu bekommen, als Unterstützung für gemeinschaftliche Rituale usw....

Heute haben die (naturentfremdeten) Menschen einen ganz anderen Umgang damit. Die Schäden entstehen, weil viele Drogen verteufelt und verboten wurden. Weil der Rausch als etwas schlechtes angesehen wurde. Und so gingen viele Möglichkeiten verloren, Drogen wirklich zu benutzen, um das Zusammenleben zu erleichtern und zu verbessern. Stattdessen werden Drogen viel zu oft missbraucht. Der Rausch wird oft als Fluchtmöglichkeit benutzt. Zusätzlich sind viele Substanzen illegal, was deren Konsumenten zu Kriminellen macht, was nicht sehr hilfreich ist, um in einer Gesellschaft anzukommen. Wer Probleme durch Drogen kompensiert, entfernt sich oft zwangsläufig von seiner Umwelt, doch genau das Gegenteil würde diesen Menschen gut tun. Doch die Gesellschaft drückt lieber einen Stempel auf: "Drogenkonsument" ...und sieht nicht, was dem Menschen tatsächlich fehlt. Die Drogen sind schuld? Nein! Die Drogenprobleme sind eher das Symptom für eine Strörung des eigenen Selbstwerts, der sozialen Beziehungen usw...

Ein Kampf gegen Drogen ist aussichtslos und absolute Energieverschwendung. Konstruktiv wäre, eine neue Drogenkultur zu etablieren, in der man selbstverantwortlich und kompetent Drogen benutzen lernt und weiß, welche Substanzen einem gut tun und von welchen man die Finger lassen sollte.

Außerdem muss man unbedingt zwischen den verschiedenen Drogen differenzieren. Jede Droge wirkt anders. Heroin kann sehr schnell zum Problem werden. Bei Cannabis entstehen Probleme eher bei Mischkonsum mit Alkohol oder anderen Substanzen usw.

Ich selbst bin der Meinung, wir brauchen keine synthetischen Drogen. Alles was wir brauchen, stellen Pflanzen und Pilze für uns her...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
25.06.2016, 15:14

Ich bin voll deiner Meinung

2
Kommentar von seife23
25.06.2016, 18:17

Ich kann dich da auch nur weitestgehend unterstützen. Man sollte jedoch realistischerweise sagen, dass synthetische Drogen nicht schlechter sind, als natürliche. Jede Substanz entsteht in einer chemischen Reaktion und im Labor hat man sogar den Vorteil, dass man nur das herstellen kann, was man auch haben möchte - Pflanzen produzieren nebenbei noch ne ganze andere Menge an für uns unbrauchbaren Stoffen.

Das Problem ist einfach ein Mangel an Forschung im Bereich Drogen und das kombiniert mit der Sucht nach dem Wegdröhnen der Menschen und den billigeren Preisen ergibt letztlich erst die wahre tödliche Mischung der "Designerdrogen".

"Ein Kampf gegen Drogen ist aussichtslos und absolute Energieverschwendung."

Komplett richtig. Eigentlich weiß das auch jeder. Dumm nur wer trotzdem seine Energie verschwendet!

"Konstruktiv wäre, eine neue Drogenkultur zu etablieren, in der man selbstverantwortlich und kompetent Drogen benutzen lernt und weiß, welche Substanzen einem gut tun und von welchen man die Finger lassen sollte."

Definitiv! Verantwortung ist ein sehr wichtiges Stichwort. Was ich noch weniger leiden kann als Menschen, die sich von Natur aus abwertend über Drogen äußern, sind Menschen, die selber Abhängig waren und Drogen deshalb verteufeln. Das sind doch nicht die Drogen schuld, das ist man selber schuld! Keiner zwingt mich mir was reinzuziehen und selbst wenn ich Probleme habe, kann ich entscheiden ob ich sie mittels Drogen oder anderen Methoden löse! Es ist Zeit, dass unsere Gesellschaft endlich dazu lernt und nicht nur hirnlos irgendwelchen Falschaussagen von unqualifiziertem Fachpersonal hinterherläuft. Das sind meiner Meinung nach die wahren Zombies!!

2

Hello :)

Es gibt verschidene gründe wehalb.

-Leute mit hohem Potenzial wie Geschäftsmänner oder Stars nehmen Drogen weil sie damit dem Druck und Stress besser standhalten.

-Teenies die etwas "neues" ausprobieren wollen

-Menschen die sterben wollen.

-Und dann gibt es noch leute wie mich die etwas ausprobieren wollen weil sie früher selbstmord machen wollten, und die es jetzt reitzt solche sachen zu probieren. Allerding möchte ich nur Halluzinogenes probieren.

Du siehst es gibt verschiedene gründe.

Lg Fabian :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Timme2016
25.06.2016, 17:10

Diese Antwort ist wie zu sagen es gibt 2 Arten von Menschen die Schwarzen und die Weißen es ist nunmal so dass jeder Mensch individuell ist und seine eigenen Gründe hat Drogen zu nehmen wichtig dabei ist nur einen verantwortungsvollen Konsum zu haben

1

Der Mensch nimmt Drogen seit dem er Mensch ist. Es liegt in unserer Natur uns zu berauschen. Du könntest die selbe Frage Extremsportlern stellen. Warum springt Sie aus einem fliegenden Flugzeug, und vertraut ihr Leben ein bisschen Nylon an?

WEIL ES GEIL IST!

Außerdem kann jeder mit sich machen was er will. Ist ja sein leben und nicht deins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
25.06.2016, 04:11

perfekte Antwort

0
Kommentar von bbzzii
25.06.2016, 09:16

Super Vergleich 👍

0
Kommentar von seife23
25.06.2016, 18:19

"Außerdem kann jeder mit sich machen was er will. Ist ja sein leben und nicht deins."

Gerade das ist eine sehr wichtige Aussage. Jeder hat das Recht der Selbstbestimmung und das ist auch gut so!

0

Vieles was du so lesen kannst ist völliger bullshit wenn man vernünftig damit umgehen kann ist es nicht so schlimm (außer crystal etc) jeder muss wissen was gut für ihn ist oder auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Dahinter steckt in der Regel ein Gemisch aus falschen Freunden, privaten Probleme & Hoffnungslosigkeit, aus der man sich einen Ausweg sucht. Oft besteht dieser scheinbare Ausweg aus Drogenkonsum, egal ob Alkohol oder Pulver/Pillen usw. --------> und wer erstmal soweit unten steht der weiß nicht wie gefährlich sowas sein kann bzw. verdrängt es, weil er nur den Rauschzustand erkennt, durch den er seinen eigenen Schmerz vergisst.

Ich weiß wovon ich rede.. mein Bruder ist exakt über solche Ausgangspositionen (Arbeitslosigkeit, falsche Freunde, private Probleme) in die Drogengeschichte reingerutscht.. war eine ganz schlimme Zeit, die er zum Glück hinter sich ließ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, die haben das Bedürfnis ihren Alltag durch Drogen spaßiger zu machen oder neue Erfahrungen zu machen. Wir reden jetzt nicht von Süchtigen! Auch bei Illegalen Drogen gibt es Menschen die damit umgehen können, ähnlich wie bei Alkohol.

Ich merke, dass du mit Drogen ein Problem hast, das ist in Ordnung. Aber bitte stell dich nicht vor jemanden der Gras raucht, mal nen Pilz gefuttert hat oder dergleichen, und versuche ihn zu belehren. Erstens geht dich das nichts und zweitens ist das auch nicht dein Problem. 

Warum Menschen Drogen ausprobieren ist wohl erstmal Neugierde. Manche Menschen trinken am Wochenende Alkohol, andere trinken jeden tag 5 Tassen Kaffee, andere nehmen Schlaftabletten oder Schmerztabletten und es gibt eben Menschen, die rauchen Gras, nehmen XTC oder futtern Pilze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKritiker911
25.06.2016, 03:45

 Es geht nicht nur um Spass, diese Egoismusgesellschaft ist einfach nur krank, es sollte viel eher um die Gemeinschaft gehen, zusammen, nicht gegeinander.

0

Viele Legale Drogen wie Alkohol sind extrem schädlich aber es gibt auch Drogen die relativ unschädlich sind wie zum beispiel cannabis und sogar welche die den Horizont erweitern können wie zbs Magic Mushrooms informiere dich mal über Drogen und die deutsche Drogenpolitik du wirst erkennen das es ein spannendes Thema ist wo viel Unrecht durch Vorurteile entsteht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKritiker911
25.06.2016, 03:33

 Ja das stimmt die harmlosen sind verboten die schlimmen sind erlaubt.

1

aus demselben Grund, weil immer mehr Leute die legale Todesdroge Alkohol konsumieren !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht du schmock

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um vllt schlimme Ereignisse in Form von Schicksalsschlägen besser zu verarbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung