Frage von Liebeskummer661, 74

Warum gibt es keine Neandertaler mehr und warum sehen die Menschen nicht mehr da wie die Neandertaler?

Interessiert mich mal

Antwort
von MarkusKapunkt, 20

Das ist noch Gegenstand der Forschung. Bislang gibt es folgende Hypothesen:

Der Neandertaler starb wegen des Klimawandels am Ende der letzten Eiszeit, als seine Hauptbeutetiere ebenfalls verschwanden.

Er wurde vom heutigen Menschen ausgerottet (evtl. sogar gegessen!)

Er vermischte sich mit dem modernen Menschen und ging in ihm auf.

Welche dieser Hypothesen stimmt, oder ob sie sogar miteinander in Verbindung standen, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Fest steht, dass im Genom der außerhalb Afrikas lebenden heutigen Menschen (also wahrscheinlich auch bei uns beiden) ein kleiner Anteil von wenigen Prozent an Neandertalergenen nachweisbar ist. Dies spricht vor allem für die Vermischungshypothese.

Antwort
von mychrissie, 5

Der Neandertaler starb vermutlich aus, weil er nicht so geschickt mit Umweltveränderungen umgehen konnte wie seine Konkurrenten. Er war schlicht unflexibler.

Trotzdem sind Gruppen von Neandertalern übriggeblieben. Wer sie und ihr Treiben in ihrem natürlichen Habitat beobachten will, der braucht nur auf eine Pegida-Demonstration oder eine AfD-Wahlversammlung zu gehen.


Antwort
von TheAllisons, 16

Der Mensch hat sich eben im Laufe der Evolution entwickelt, leider nicht zu seinem Vorteil

Antwort
von kugelgnu, 38

Wir mitteleuropäischen Menschen tragen ja höchstwahrscheinlich einen Bruchteil vom neandertaler in uns... da es höchst wahrscheinlich zu verkreuzungen kahm....ist vor 40.000 Jahren ausgestorben weil ihn der mensch wahrscheinlich verdrängt hat soweit ich weis... wo sich verdrängt besser anhört wie das was damals wahrscheinlich so alles passiert ist... 

Kommentar von kugelgnu ,

Also 1 bis 2 Prozent der erbinformationen die uns wahrscheinlich die Anpassung außerhalb Afrikas ermöglichten stammen vom neandertaler bei uns mitteleuropäern...

Antwort
von Bounty1979, 40

Alle Menschen, die keinen afrikanischen Ursprung haben, haben ca. 4% Neandertaler-Gene. Ganz ausgestorben sind die Neandertaler also nicht, sondern haben sich teilweise mit dem modernen Menschen gemischt.

Warum der Neandertaler als eigene Spezies ausgestorben ist, ist nicht ganz geklärt. Der Klimawandel von der letzten großen Eiszeit zur Warmzeit könnte eine Rolle spielen, es könnten aber auch Krankheiten vom modernen Menschen auf den Neandertaler übertragen worden sein, gegen den der Neandertaler nicht ausreichend immun war.

Auf diese Weise sind 90% der Indianer in Südamerika umgekommen, als die Europäer kamen.

In Südamerika lebten im 15. Jahrhundert übrigens genausoviele Menschen, wie in Europa.

Antwort
von fernandoHuart, 11

Eins haben aber viel heutige Menschen vom Neanderthaler geerbt. Die helle Haut.

Sonst, "Mischehe", Massakern, Hungernot, Inzucht, Klima und Krankheiten sowie Änderungen des Lebensraum und verlorene Konkurrenz in Jagdmethoden haben wahrscheinlich dazu geführt dass er allmählich als eigenen Spezies ausstarb.

Antwort
von anonymNEINJeff, 34

'Evolution', 'survival of the fittest', 'natürliche Auslese'

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten