Frage von Nico63AMG, 109

Warum gibt es keine Motorräder mit Automatik-Getriebe?

Beim Auto ist es doch auch möglich. Ist es technisch einfach zu schwer zum umsetzen?

Lg

Antwort
von Spezialwidde, 80

Gibt es doch, nennt sich Vareomatik. Allerdings müssen ja die Antriebseinheiten (Motor-Getriebe) beim Motorrad ja besonders kompakt gehalten werden. Das krigt man nut mit Schaltgetrieben so hin.

Kommentar von drhouse1992 ,

Das war vielleicht vor 10 Jahren noch so. Mittlerweile hält das DSG Einzug und es werden immer mehr Maschinen mit DSG gebaut, die sich auch sehr gut verkaufen. 

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 54

Doch gibt es:

http://www.aprilia.com/de_DE/motorrad/road/mana/Mana-850-GT-ABS/

http://www.motorradonline.de/vergleichstest/aprilia-na-850-mana-und-honda-nc-700...

Nur will halt irgenwie kaum ein Mensch kaufen

Kommentar von drhouse1992 ,

Da muss ich dich leider enttäuschen, die VFR1200 und die neue Africa Twin werden mittlerweile fast im Verhältnis 50:50 mit Schaltgetriebe und DSG ausgeliefert. ;) Bin beide schon gefahren, weil ich da selber immer skeptisch war. Kann ich mal wärmstens empfehlen, macht mehr Spaß als man denke. :)

Antwort
von Plautzenmann, 68

Gibt es, sogar mit Doppelkupplungsgetriebe. Allerdings hat ein Automatikgetriebe, ob nun mit Wandler oder ohne, wesentlich mehr Gewicht als ein Schaltgetriebe, was speziell beim Motorrad ein sehr großer Nachteil ist. Der Kostenfaktor wird sicherlich auch eine Rolle spielen. Es gibt nunmal nichts Günstigeres, sowohl in der Entwicklung als auch in der Herstellung, als ein Schaltgetriebe.

Wie bereits mehrfach erwähnt, hat nahezu jeder Roller ein Automatikgetriebe mit Fliehkraftkupplung.

Expertenantwort
von drhouse1992, Community-Experte für Motorrad, 31

Die gibt es. Und zwar schon relativ lange. Die Honda VFR1200 und die Honda Africa Twin 1000 kann man ab Werk mit DSG bestellen. 

Ich bin beide Motorräder schon Probe gefahren und man braucht bei diesen Bikes nicht übers schalten nachzudenken. Das macht alles das DSG und die Elektronik. Man kann zwischen "Normal" und "Sport" als Schaltmodus wählen und wenn man möchte kann man mit der linken Hand am Lenker über zwei Knöpfe mit "+" und "-" auch selber schalten, wenn man möchte. Außerdem kann man für beide Bikes auch einen gewöhnlichen Fußschalthebel bestellen, mit dem man wie bei einem gewöhnlichen Motorrad schalten kann. ALlerdings gibt der dann auch nur ein elektronisches Signal. 

Es ist anfangs etwas ungewohnt, weil man ständig die nicht vorhandene Kupplung und den fehlenden Schalthebel sucht. Aber man gewöhnt sich relativ schnell dran und ich muss sagen dass das DSG schon relativ gut weiß, wann es schalten soll. 

Wenn man z.B. überholen will und Vollgas gibt, schaltet das DSG automatisch in den Gang zurück, der die passende Drehzahl für maximale Leistung hat und es schaltet bei Vollgas so sauber, dass man denkt man hat nur einen Gang. Und einen weiteren Vorteil hat die ganze Sache auch noch: Man kann auch in der Kurve ohne Lastwechsel schalten, da man ja keine Kupplung hat und es somit auch keinen Lastwechsel beim schalten gibt. 

Antwort
von fuji415, 36

Den Mist gab es schon mal in den 70ern war ein riesen Flopp wie auch heutzutage ein Motorrad braucht diesen Mist nicht weder Dsg oder wie sich der Müll sonst noch schimpft . 

Und will man Automatik fahren entweder auf  Roller oder Auto  aber nicht am Motorrad ist zu teuer zu empfindlich und zu Wartungs intensiv  sieht man ja bei den ganzen Rückrufen bei DSG bei Autos allein VW hat da schon über 2,000,000  DSG Getriebe auf seine Kosten ersetzen müssen . 

Weil der Mist nicht funktioniert . Und je teuer der Wagen um so schlimmer wen die Dinger älter werden  das endet dann mit Wirtschaftlichen Totalschäden  auch wen das Auto nur 4 oder 5 Jahre alt ist den das DSG ist dann viel teurer als der ganze rest Wagen  also Schrottplatz .

Kommentar von drhouse1992 ,

Und auch für dich gilt: Schonmal ein Bike mit DSG gefahren? Mit Sicherheit nicht... ;) Also rede es nicht schlecht, ohne zu wissen wie es sich fährt. Ich war auch skeptisch, ich habs ausprobiert und war selber überrascht, weil das DSG schneller schaltet, als ein Bike mit Quickhifter und weil man beim Schalten keine Lastwechsel hat. 

Antwort
von Skinman, 39

Gibt es doch. Fährt sich aber je nach technischer Lösung recht träge und wenig spontan. Außerdem kann es einem gerade auf dem Motorrad brachial die Linie versauen, wenn das (/&%$-Ding sich mitten in der Kurve an der falschen Stelle zu schalten entscheidet. Die meisten Motorradfahrer, selbst in Dschobbr-Kreisen, sehen es ja doch noch irgendwie ein wenig als Sport und wollen eine gewisse Dynamik. Schalten gehört für viele einfach zum Fahrerlebnis.

Geil ist dagegen Quickshifter  wie beispielsweise an manchen KTMs.

Kommentar von drhouse1992 ,

Da bist du aber schlecht informiert. ;) 

Wenn es ein DSG Bike ist wie z.B. die neue Africa Twin, da kann die Automatik auch in der Kurve schalten und wenn du möchtest kannst du das sogar mit dem Finger selber tun. Da passiert nämlich überhaupt nichts, da es beim Schaltvorgang aufgrund des DSGs keinen Lastwechsel gibt. ;) Das heißt mit Automatikgetriebe kannst du auch in der Kurve ohne Probleme schalten, was bei einem Bike mit Schaltgetriebe aufgrund des Lastwechsels ein absolutes No-Go ist. 

Antwort
von christl10, 64

Wieso die gibt es doch. Meist sehen die aus wie große Roller und alle sind mit Automatikgetriebe. Es gibt auch elektrische Motorräder wie die ZERO, fährt auch 165 km/h in der Spitze und mit Automatik. Nomale Motorräder haben ein Schaltgetriebe. Macht auch mehr Spaß! Ich glaube faßt niemand würde eine Automatik fahren wollen, daher macht die Produktion als solche keinen Sinn. 

Kommentar von drhouse1992 ,

Da bist du aber schlecht informiert... Schau dir mal die Honda VFR1200 und die neue Africa Twin mit DSG an. ;) Wenn du meinst, dass es keinen Spaß macht, dann fahr mal eine Probe. Das dachte ich nämlich auch anfangs... :D Aber ist ne nette Spielerei, wenn man völlig ohne Lastwechsel mit Daumen und Zeigefinger am Lenker schalten kann.

Kommentar von christl10 ,

Was bedeutet DSG? 

Kommentar von drhouse1992 ,

Dein Ernst? :D Doppelkupplungsgetriebe. Wie es auch in Autos z.B. bei VW und Audi verbaut wird. Die gute alte Wandlerautomatik stirbt langsam aus und das Doppelkupplungsgetriebe ist wesentlich kompakter zu verbauen, weshalb man jetzt bei Honda soweit gegangen ist, dass auch die ersten Motorräder bereits damit ausgerüstet werden. 

Ein Doppelkupplungsgetriebe ist im Prinzip ein Automatikgetriebe, nur dass die Gangwechsel noch schneller und sauberer als bei einer Wandlerautomatik erfolgen. Die Gangwechsel gehen dabei so schnell und übergangslos, dass man einfach aus dem Stand Vollgas geben kann und das Bike so abzieht, als hätte es nur einen einzigen Gang. Man sieht aber an der Drehzahl wie die Automatik schaltet, nur merkt man davon nichts. Das Bike wählt für die Geschwindigkeit und die jeweilige Gasstellung immer automatisch den idealen Gang. 

Antwort
von Lionrider66, 43

Rein technisch spricht das hohe Gewicht dagegen.

Und ganz ehrlich,  welcher Vollblut Biker will so ein Ding fahren?

Kommentar von drhouse1992 ,

Schonmal ein Bike mit DSG gefahren? Sicher nicht. Sonst würdest du das anders sehen. ;)

Antwort
von apophis, 40

Es gibt durchaus Motorräder mit Automatikgetriebe.

Nebenbei haben auch alle üblichen Roller ein automatisches Getriebe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten