Frage von MarliesMarina12, 56

Warum gibt es in Schule und Beruf in Deustchland so viel Mobbing?

Hallo, man sagt und es ist wohl so, dass in Deustchland der Alltag in der Schule und im Beruf sehr hart und kalt ist und es viel seelsiches Mobbing gibt. Also es gibt immer und überall so blöde und böse Menschen, die andere schikanieren und mies behandeln müssen und das Leben schwer machen wollen. Und daher macht vielen das keinen Spaß mehr und haben auch Angst da jeden Tag hin zu gehen und dann wieder schelchte Erfahrungen zu machen.

Und viele werden dann auch seelsich und körperlich krank und bekommen zb Bauchschmerzen und Depression und müssen Medikamente gegen die schlechte Stimmung nehmen, und manche werden auch Alkoholiker oder nehmen Drogen um den Schmerz zu betäuben und halten der täglcihen seelsichen Belastung nicht mehr stand. Also warum gibt es solche blöden Menschen und wie soll man sich gegen sie wehren? zb manche neigen dann auch zu Gewalt und bekommen eine Wut wenn sie immer nur gedemütigt werden und wollen sich dann mal rächen. Liegt das in der Natur des Menschen, sich gegen Unrecht zu wehren?

Antwort
von Imago8, 8

Ich weiß nicht, ob es in Deutschland da extremer ist als in anderen Ländern. Und ich persönlich (28 J.) kenne richtiges Mobbing eigentlich nur aus der Schule. Aus meiner Sicht steigt das Auftreten von Mobbing mit der
Unzufriedenheit der Menschen. Warum sollte ein zufriedener Mensch auch
jemand anderes mobben? In der Schule geht es ja schon los...da werden Kinder nach ihrer Leistung beurteilt, werden gedemütigt, kleingemacht....erleben sich ohnmächtig gegen die "Übermacht" der Lehrer, der Erwachsenen. Und dann werden eben Schwächere klein gemacht, um die erlebte Ohnmacht wieder "auszugleichen".

Im Berufsleben kann ich mir vorstellen, dass es ähnlich ist. Vor allem in Angestelltenverhältnissen Da kommt dann noch richtiger Konkurrenzdruck dazu und die Angst, dass man durch jemand besseres ausgetauscht wird. Viele Menschen machen zudem Arbeiten, die sie nicht zufrieden stellen, sind aber nicht in der Lage, sich etwas anderes zu suchen, aus verschiedenen Gründen. Angst vor Arbeitslosigkeit, Angst vor Ungewissheit oder schlicht die Angst davor, die Familie nicht versorgen zu können. Und der Frust über das erlebte Gefangensein entlädt sich irgendwo...

Mir ist auch beim arbeiten das Arbeitsklima sehr wichtig und nicht nur die Tätigkeit. Ich kann nicht mit Menschen konstruktiv zusammenarbeiten, die mir nicht wohl gesonnen sind oder die nur auf eine Gelegenheit warten, mir eins reinzuwürgen.

Antwort
von Enthausiastisch, 25

Der Hauptgrund für Mobbing ist meistens eine andere Persönlichkeit zu haben, welche in der Masse besonders hervor sticht. Aufgrund dieser Persönlichkeit und das Verhalten, womit die Aufmerksamkeit erregt wird neigen viele Menschen dazu für verschiedene Motive die Person als Zielscheibe zu wählen und dementsprechend täglich Angriffe physisch aber auch psychisch zu tätigen.
Die Werte und Normen des Menschen werden heutzutage immer wieder missverstanden, das ist nun mal so ein nennenswerter Grund dafür ist z.B die fehlgeschlagene Kommunikation miteinander.

Sich zu wehren ist ganz üblich und meistens auch ein Notschalter welcher meistens unbewusst ausgeführt wird. Aber das ist auch gut, denn ohne dieser natürlichen Verteidigungshaltung würde man in diesem Falle immer mehr zum Opfer werden und die Angreifer würden nicht ausweichen wollen, da du keine Bedrohung darstellst. Man kann das ähnlich wie im Verhalten zweier Artgenossen der Tiere schildern, jenes Tier welches besonders Konkurrenz stark ist setzt seinen Willen auch durch, wobei das andere Tier den Weg der Konkurrenzvermeidung wählt und und somit das Optimum des Lebensstandards nicht erreichen kann.

Antwort
von dieserfabio, 26

Hallo Marlies,

nicht nur bei uns in Deutschland gibt es "viel" Mobbing. In jedem Land gibt es zu viel Mobbing. Menschen wollen einfach andere Menschen körperlich sowie seelisch völlig kaputt machen. Den Grund weiß keiner. 

Genau so, als würde ich fragen, warum gibt es Mörder? Mörder töten andere Menschen und der Tod der Person stürzt andere Menschen seelisch in den Abgrund. (ich hoffe du verstehst den Vergleich!) Natürlich gibt es dafür Gründe, aber es gibt einfach zu viele negative Gründe, als positive. 

Falls du selbst viktimisiert wirst, dann wende dich an Freunde oder anderen Leuten, denen du vertrauen kannst und rede mit ihnen darüber. 

lg. Fabio

Antwort
von DeniiisFB, 20

Hört sich dumm an aber es kommt drauf an wie man sich gibt. 

Sieht man dir an das ma nmit dir eventuell Dreck abziehen kann,dann wird es versucht und falls es funktioniert dann wird man halt gemobbt. 

Man darf nur nicht wie so einer Aussehen mit den man es machen kann. Mehr nicht. 

Leute oder Kinder in der Schule machen es weil sie denken das sie cool sind oder sie bei ihren Freunden punkten müssen. 

Ich war damals in der Schule selber so einer der Leute fürs nichts,naja man kann es jetzt nicht richtig Mobben nennen,aber ich habe Leuten Sachen ins Gesicht gesagt die man nicht sagen hätte sollen. Wenn man erwachsen wird lernt man einiges dazu und verändert sich. Jedenfalls bei mir. 

Man sagt ja gerne das diese Leute aus schlechtem Elternhaus kommen.Ich muss aber sagen das ist nicht immer der Fall. Meistens wissen die Eltern nichtmal was ihr Kind in der Schule so treibt. 

Zuhause war ich Lieb und Brav und in der Schule halt naja wie sagt man  ? Arschig ?  Obwohl ich sehr sehr Streng erzogen worde 

Kommentar von Imago8 ,

Obwohl ich sehr sehr Streng erzogen worde

Vielleicht gerade, weil du sehr streng erzogen wurdest?

Antwort
von Ifosil, 20

Ich denke nicht, dass Deutschland hier anders ist. Leider gibt es in jedem Land der Welt sowas. Würde Länder wie China sogar noch als krasser einstufen. 

Antwort
von VicixO, 17

ich glaube einige wollen "cool" sein oder die 'macht' über einen menschen übernehmen und andere machen es um dazuzugehören denke ich. sch**ssgründe jmd zu mobben 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community