Frage von julia8600, 103

warum gibt es in Sachsen und Sachsen Anhalt Deutsche mit etwas dunklerer Haut?

Ich spreche hier nicht von Migranten sondern von Biodeutschen also von Deutschen, deren Vorfahren schon seit 75 Jahren oder mehr in dem Gebiet wohnen

mir ist das nämlich aufgefallen. Bei Berichten über Pegida-Märsche und so aber auch durch meinen Aufenthalt in den Gebieten.

Da traf ich auf sehr viele Menschen mit strahlend blauen Augen aber auch auf Deutsche, die eine Hautfarbe wie die meisten Türken haben

Natürlich diverse Kombinationen

zum Beispiel JAN JOSEF LIEFERs SO sah mein Ex freund auch aus :-))

Gibt es da irgendwelche ethnischen Besonderheiten ?

Na klar das bild von den Deutschen als blonde ist natürlich überholt und so aber trotzdem

Zum Beispiel SIMONE THOMALLA die kommt auch aus der region und sie hat bulgarische wurzeln

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von napoloni, 25

Mir ist das immer bei Michael Ballack aufgefallen. Am Ende mag es aber nur Braun aus der Tube oder Sonnenstudio gewesen sein.

Kommentar von julia8600 ,

danke danke sehr 

das ist ein sehr gutes Beispiel.

ich habe viele Männer und Frauen mit ähnlichem Aussehen gesehen und tatsächlich hat sich das nun bestätigt

MICHAEL BALLACK hat sorbische Vorfahren und die anderen haben entweder bulgarische oder tschechische Vorfahren

in Bulgarien und Tschechien findet man neben vielen weissen blauäugigen Menschen viele mit dunkler Haut und dunklen Augen

Kommentar von napoloni ,

Sorben sind nun aber nicht gerade für südländisches Aussehen bekannt^^

http://www.akvision.de/klaua-fewo/bilder/lausitzer-sorben/lausitzer-sorben-1.jpg

Kommentar von julia8600 ,

Hilfreichste Antwort !  Weil du  das mit BALLACK erwähnt hast 

du weisst was ich meinte allerdings gibt es unter Sorben und anderen slawischen Gruppen auch viele mit schwarzen haaren wie BALLACK eben !

Antwort
von Reanne, 51

Auch in der ehem. DDR gab es Gastarbeiter, neben Ungarn, Polen und Tchechen kamen auch Leute aus Mosambiquik, Angola, Domninikansiche Republik, Vietnam etc. alsa aus sozialistischen Bruderländern. Es war zwar nicht gewollt bzw. erlaubt, aver trotzdem haben sich Mädchen in die exotischen Männer verliebt, daher auch dunkelhäutige Kinder gezeugt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vertragsarbeiter

Antwort
von lupoklick, 16

Es gibt auch bei den "Bio"-Deutschen unterschiedliche Hauttypen. Ich hatte einen Klassenkameraden mit einer etwas anderen Hautfarbe - ohne Migrations-Geplärre -

Der Mittelstürmer der DDR- und später der gesamtdeuschen Fußballnationalmannschaft (100 Spiele gesamt) wurde ""der Schwatte" genannt, obwohl er mit Gerald Asamoah in keiner Weise "verwandt" ist.....

Antwort
von Schnoofy, 7

 Biodeutschen

Ich gehöre auch zu den Biodeutschen - jedenfalls hatte ich in der Schule sowohl Deutsch als auch Bio.

Antwort
von Skinman, 26

Es gibt kein "Biodeutschen", kein "deutsche Rasse" und nichts dergleichen.

Das ist alles unwissenschaftlicher nationalistischer Humbug.

Das Gebiet des heutigen Deutschland ist schon immer ein Migrationsgebiet gewesen, wo sich seit Anbeginn aller Zeiten alle möglichen Schläge vermischen.

Antwort
von feetz42, 51

Hallo, das ist doch ganz einfach erklärt...die Leute sind sicher mehr an der Sonne als du es bist.

Antwort
von Kimoki, 15

Sachsen war vor 300 Jahren, zur Zeit von August dem Starken, war das was man heute einen HighTec Standort nennen würde. Damals hat es viel  Zuzug von Fremden aus halb Europa gegeben. Viele sind geblieben und haben eingeheiratet. 

Antwort
von Dirndlschneider, 35

Und woher willst du wissen , dass dies in anderen deutschen Bundesländern nicht der Fall ist ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten