Frage von Askuwehteau, 56

Warum gibt es in den Schulen keine offiziellen "Spielstunden" , wo sich die Schüler zwischendrin mal richtig austoben könnten?

Das würde auch die Kreativität und die Leistungsbereitschaft steigern. Schließlich braucht auch die rechte Gehirnhälfte Futter. Und die kurzen Schul- Pausen reichen da nicht. Wie ich mir das im Einzelnen konkret vorstelle, weiß ich momentan auch nicht. Es ist ja auch noch früh am Morgen!. Jedenfalls glaube ich, dass die Leute dann mehr Spaß am Lernen entwickeln während sich bei den Lehrern das Vermitteln von Wissen stressfreier umsetzen ließe. Eins aber steht fest: Leistungsbereitschaft ist ein Bewusstseinszustand.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerServerNerver, 19

Ich finde das eine tolle Idee. Finde doch mal heraus wer dein Landtagsabgeordneter ist und schick ihm einen Brief mit deinem Vorschlag. Oder sende einen Brief ans Kultusministerium deines Landes.

Kommentar von Askuwehteau ,

Die meisten Schüler müssten erstmal davon überzeugt werden.

Kommentar von DerServerNerver ,

Nee, aus der Politik kommen sogar ziemlich oft Sachen, auf die kein Schüler Lust hätte

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 12

Pausenzeiten und Freizeit reichen m.M.n. auch vollkommen aus.

Abgesehen davon, dass der Schultag dann länger dauern würde, sind die Pausenzeiten später im Berufsleben auch begrenzt und alles in allem eher geringer als in der Schule.

Dazu gibt es noch den Sportunterricht und manche Lehrer machen auch im Unterricht gelegentlich "5 Minuten Pausen".

Antwort
von DeadlyEnemy, 32

Naja, 1. der Schultag dauert länger.

2. nach dem Austoben ist man entweder müde und somit weniger konzentriert oder man ist noch in "Spielstimmung" und hat zu viel Energie um sitzen zu bleiben.

3. Austoben bringt - zumindest bei jüngeren Kindern - immer Verletzungsgefahr mit sich oder kann zu Streit führen.

4. zumindest ab der 7. Klasse bin ich mir sicher, dass es einige Schüler gibt, die darauf keine Lust haben und lieber einfach den Unterricht weiter machen würden, anstatt für (aus ihrer Sicht) sinnloses Rumsitzen länger in der Schule bleiben zu müssen

Schule ist zum Lernen da, toben kann man danach.

Kommentar von Askuwehteau ,

der schultag mag zwar eine halbe stunde länger dauern, dafür aber macht das lernen und überhaupt in der schule sein  mehr spaß. mehr spaß bedeutet in der regel weniger stress. das wiederum bedeutet mehr und besser lernen. und wenn es so sein sollte, dann lernst du  langfristig gesehen in 5 stunden den stoff, wozu du früher 6 stunden benötigste

Kommentar von DeadlyEnemy ,

Das ist eine subjektive Einschätzung von dir.

Das trifft eventuell bei einigen zu - allerdings auch nur in bestimmten Altersgruppen - aber manche finden diese zusätzlich Stunde mit sicherheit lästig. Vor allem, wenn man keine Lust hat, rumzurennen.

Ich weiß noch aus meiner Schulzeit, die Lehrer hatten nach ner Freistunde mit sicherheit keinen Spaß. Schüler sind dann einfach zu aufgedreht. Und ich meine damit nicht 10-jährige Kinder, das ist auch so in der Oberstufe am Gymnasium.

Antwort
von fiwaldi, 29

Du denkst an Spielstunden am PC, wenn alle mal ordentlich Zocken können?

Wer nicht Zocken will, kann sich ja zur Erholung Pornos ansehen.

Kommentar von Askuwehteau ,

nein, nicht am pc. nur körperlich. wie z.b. bei kissenschlachten

Kommentar von fiwaldi ,

Nehmt reichlich Kissen mit und dann geht es in der Pause zur Sache.

Wer dann noch nicht ausgepowert ist, kann Überstunden machen.

Antwort
von legomario, 6

Ganz ehrlich: sowas gibt es daheim, besonders am WE. Also beschwer dich nicht.

Antwort
von Cheetah96, 23

Die Pausen reichen da vollkommen aus, wenn du den Bewegungsdrang hast, dann spiele in der Zeit Fussball oder ähnliches, anstellen mit dem Handy rumzustehen, zu quatschen und nix auspowerndes zu machen. 

Kommentar von Askuwehteau ,

Alle Handys und Smartphones bleiben in dieser Spielstunde ausgeschaltet. Smombies haben da sozusagen keine Chance 

Kommentar von Cheetah96 ,

Nein ich meine das du das in der PAUSE machen sollst. Dafür reicht die nämlich bei Längen. Man braucht das Handy nicht in der Pause! 

So eine Stunde ist vollkommen unsinnig, keiner will doch wegen sowas länger in der Schule bleiben.  Da verzichtet man lieber während der Pause auf sein Handy und tobt sich aus. Wobei die wenigen die noch nicht die nötige Selbstdisziplin für 6h Aufmerksamkeit im Unterricht haben, generell kein Handy besitzen sollten ( Grundschule-- danach sollte man soweit sein).

Kommentar von Askuwehteau ,

Länger als nötig will natürlich niemand in der Schule bleiben, es sei denn, es findet dort tagtäglich eine wilde Party statt, sozusagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community