Warum gibt es heute so viele "außergewöhnliche" Studiengänge, wenn eh fast jeder fragt, warum man das studieren will?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Haha, ging mir genauso. Ich hab Japanisch studiert und du kannst dir nicht vorstellen was ich mir da anhören musste. Mir ist dann bei diesen Fragen irgendwann mal aufgegangen, dass die Leute das aus reiner Hilflosigkeit fragen. Das hat überhaupt nichts mit dir oder deiner Lebensplanung zu tun!

Die fragen dich einfach was du damit tun willst, weil sie sonst nichts dazu sagen können. Eben gerade dann wen du ein etwas exotischeres Fach studierst. Wenn du nicht zufälligerweise einen Kommilitonen triffst, bekommst du in solchen Fällen quasi die Standardfrage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noidea333
12.05.2016, 10:38

Was hast du nach dem Studium der Japanologie gemacht? :) Ich möchte nämlich Sinologie studieren ;)

0

Hier geistert seit Tagen ein Link zu einem Artikel eines russischstämmigen Wirtschaftswissenschaftsstudenten durch die Antworten, der kein Verständnis für Leute wie dich hat. ;)

Nun, für manche ist Geld eben sehr wichtig, ich denke, vor allem für die, die nie wirklich welches hatten. Die anderen wissen ja, dass das alleine auch niemanden glücklich macht.

Was kümmert es dich, wenn die Leute fragen? Die meisten Leute kommunizieren in Plattitüden, gewöhn dich dran. Mir hilft es, wenn ich vorher mit mir selbst eine Wette darüber abschließe, WELCHER Spruch jetzt kommen wird. 3:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noidea333
12.05.2016, 09:28

Danke für deine Antwort. Ja, ich bin halt echt manchmal verzweifelt, ob man nun versuchen soll, seinen Traum zu verwirklichen und hoffen, dass man das finanziell schaffen wird...

oder ob man doch lieber was studieren soll, womit man später mit viel größerer Wahrscheinlichkeit mehr Geld verdienen kann.

Aber dann denke ich wiederum, dass ich mich nun schon so viele Jahre meines Lebens gequält habe und mir auch mal etwas schönes gönnen möchte. Ein Urlaub für zwei Wochen wäre mir dafür zu kurz! Aber ein Studium über meine Lieblingsthemen wäre schon optimal :-)

Und ich würde z.B. sehr gerne Sinologie studieren und "Antike/Orient" als Nebenfach, wenn es mit Geschichte wegen dem Eignungstest nicht klappen sollte.

1

Warum ist es für dich so wichtig, dass andere es verstehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noidea333
11.05.2016, 20:20

Es ist mir eigentlich egal, was andere denken, solange ich mir sicher bin. Aber trotzdem finde ich das schon etwas ungerecht, wenn fast alle Leute so voreingenommen sind. Wenn sie könnten, wie sie wöllten, dann würden sie mich "zwingen", etwas "sinnvolleres" zu studieren... 😄

0

Ich würde auch von der These ausgehen das man nicht wirklich weiss womit man dann eigentlich später Geld verdient.

Zumal der Studiengang nicht unbedingt festlegt mit was man dann später sein geld verdient.

Bei studiengängen wie medizin oder rechtswissenschaften kann man es sich leicher vorstellen als bei z.b. exotischen sprachen.

Bei ausbildungen ists noch wesnetlich einfacher. Jeder weiß was ein schreiner, maurer, koch usw. macht. Aber nicht unbedingt was ein Physiker oder geologe eigentlich genau macht. (insbesondere wenn man von forschung und lehramt absieht)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst doch tun und lassen, was du willst. Darüber bist du doch niemandem Rechenschaft pflichtig. Und wenn dein Studium nichts mit deinem Beruf gemein hat, ist es einzig und allein deine Entscheidung. Und dazu solltest du stehen. Oder zweifelst du? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noidea333
11.05.2016, 19:38

Daran zweifle ich nicht. Nur, ob ich das zeitlich alles unter einen Hut bekommen kann. Ich arbeite halt tagsüber, die gleiche Zeit in der ich dann auch studieren würde. Beides gleichzeitig wird schwierig, glaube ich 😖

0

Was möchtest Du wissen?