Frage von eliaash, 29

Warum gibt es gerichtigkeit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von klixFlux, 12

Damit es ein Gegensatz zu Ungerechtigkeit gibt und damit wir nicht das Gefühl haben benachteiligt zu sein. Gerechtigkeit ist gleichzeitig ein erstrebenswerter Zustand, der wohl nie vollständig erreicht werden kann. 

Somit ist Gerechtigkeit etwas wonach wir streben können / eine Utopie, die wir als wegweisenden Wert brauchen um ein soziales Miteinander erschaffen zu können. 

Kommentar von eliaash ,

sehr schöne antwort

Kommentar von klixFlux ,

(^,^)

Antwort
von Dxmklvw, 6

Gerechtigkeit ist eine Unterabteilung der Vernunft.

Es ist einfach vorteilhafter, Dinge so zu verteilen, daß jeder das bekommt, was er braucht, und daß niemand soviel mehr bekommt, als er braucht, damit es nicht zu einer unsinnigen Überlastung kommt.

Die dahinterstehende Erkenntnis ist die, daß nur dann, wenn jeder das hat, was er braucht, und nicht wesentlich mehr, auch optimal die Möglichkeit besteht, Hilfe von anderen zu bekommen, wenn sie nötig wird.

Wer nichts hat, womit er helfen kann, der kann auch nicht helfen, und wer viel mehr hat, mit dem er helfen könnte, der nimmt sich oftmals nicht die Zeit zum Helfen, weil ihm wichtiger ist, seinen Besitz zu bewachen und/oder zu mehren.

Antwort
von Hessenrhoener, 7

Man kann Gerechtigkeit nur selber leben, man sollte sie von keinem erwarten.

Antwort
von nowka20, 3

sehr unklare frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten