Frage von Franz577, 102

Warum gibt es für PKW keine höhere Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen?

Auf Autobahnen gilt ja eine Mindestgeschwindigkeit von 60km/h, die aber meiner Ansicht nach zu niedrig angesetzt ist und daher zumindest nicht für alle Fahrzeuge gelten sollte.

Für PKW und Motorräder sollte demnach ein Minimum von 100km/h vorgeschrieben sein, denn es stellt ein enormes Sicherheitsrisiko dar, wenn PKW deutlich langsamer als 100 fahren, obwohl sie schneller fahren könnten und auch dürften.

Besonders dann, wenn sie langsamer als Busse oder gar LKW fahren! Denn es reicht ja schon, daß sich LKW gegenseitig überholen, aber wenn diese dann auch noch PKW überholen müssen, dann ist das wirklich eine Sauerei.

Aber immer wieder sieht man PKW (besonders mit Anhänger) auf Autobahnen, die mit nur 70 oder 80 dahinzuckeln und somit langsamer als die meisten LKW fahren, was deren Fahrer natürlich zurecht extrem nervt.

Wer sich auf der Autobahn keine 100 fahren traut, der hat dort auch nichts verloren und mit Mindesttempo 100 könnte man diese Fahrer dann auch belangen.

Müßte aber doch eigentlich auch so möglich sein, denn wer grundlos deutlich langsamer fährt als er dürfte, verhält sich doch ebenfalls verkehrswidrig, oder nicht?

Antwort
von TheGrow, 98

Hallo Franz577,

Dein Denkansatz ist schon einmal falsch, wenn Du von einer Mindestgeschwindigkeit sprichst, denn die gibt es schlichtweg nicht.

Die von Dir beschriebenen 60 km/h beruhen auf folgender Rechtsgrundlage die ich hier Auszugsweise anführe:


§ 18 StVO - Autobahnen und Kraftfahrstraßen 

(1) Autobahnen (Zeichen 330.1) und Kraftfahrstraßen (Zeichen 331.1) dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt; werden Anhänger mitgeführt, gilt das Gleiche auch für diese. Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen nicht höher als 4 m und nicht breiter als 2,55 m sein. Kühlfahrzeuge dürfen nicht breiter als 2,60 m sein.


Ansonsten gilt: Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen‐, Verkehrs‐, Sicht‐ und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.

Des Weiteren darf ich was die Geschwindigkeit angeht auch nicht gegen folgenden Paragraphen verstoßen:


§ 1 StVO - Grundregeln 

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. 

(2)Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird


Das bedeutet im Bezug auf Deine Frage, dass es keine Mindestgeschwindigkeit gibt, man aber auch nicht so langsam fahren darf, dass man andere Verkehrsteilnehmer grundlos behindert.

Im Bezug auf Deine Anmerkung:

Aber immer wieder sieht man PKW (besonders mit Anhänger) auf Autobahnen, die mit nur 70 oder 80 dahinzuckeln und somit langsamer als die meisten LKW fahren, was deren Fahrer natürlich zurecht extrem nervt

LKW´ s und PKW mit Anhänger dürfen gem. § 18 StVO, Absatz 5 Nr. 1 auch nur 80 km/h (Ausnahme besonders dafür zugelassenen Anhänger mit Zugfahrzeug die 100 km/h fahren dürfen) fahren.

Und diese Reglung gilt auch nicht grundlos, denn die Gefahr mit so einem Gefährt zu verunglücken steigt nachweislich überproportional bei Geschwindigkeiten über 80 km/h an. Das gleiche gilt für die Unfallfolgen.

Dennoch gebe ich Dir natürlich recht, wenn Du schreibst, dass diese Extremschleicher manchmal auf der Autobahn nerven. Aber die Autobahnen sind immer 2, 3 oder 4 - spurig, so dass man in den meisten Fällen problemlos überholen kann.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Franz577 ,

Ok, aber fast jeder PKW mit Anhänger darf 100 fahren und auch jeder PKW schafft 100km/h. Daher wäre so ein Mindesttempo für mich nicht so abwegig. Und dann wären neben den PKW mit 80er-Anhängern z.B. auch noch solche Fahrzeuge wie Leichtkrafträder, die auf 80km/h gedrosselt sind und meist von 16- bis 18-jährigen gefahren werden, weg von der Autobahn. Die haben da nämlich eigentlich auch nichts verloren, doch dürften theoretisch dort fahren. Das halte ich aber für ein nahezu lebensmüdes Unterfangen, denn die meisten LKW fahren knapp 90 und fahren auf solche Spielzeuggefährte dicht auf und überholen sie letztlich, auch wenn sie nur ein paar km/h schneller sind.Und das ist ein ganz besonderer Spaß, mit so einem Gefährt von fast jedem LKW überholt zu werden.Wer sich also mit einem Zweirad, das langsamer ist als LKW, auf die Autobahn begibt, ist für mich lebensmüde. Nicht zuletzt deshalb würde eine Vmin von 100 schon Sinn machen.

Kommentar von TheGrow ,

Es ist schon deshalb unsinnig eine Mindestgeschwindigkeit zu fordern, weil das dazu führen würde, dass die Leute auch dann 100 fahren würden, obwohl:

  • die Straßenverhältnisse und/oder,
  • die Verkehrsverhältnisse  und/oder,
  • die Sichtverhältnisse  und/oder,
  • die Wetterverhältnisse,
  • sowie die persönlichen Fähigkeiten  und/oder
  • die Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung

100 km/h gar nicht zulassen würden. In den eben genannten Fällen, würde man ja egal wie man sich verhält, gegen die StVO verstoßen.

Entweder man würde sich nicht an die Höchstgeschwindigkeit oder nicht daran halten, dass man Niemanden gefährden darf. Schon aus diesem Grunde wäre eine gesetzlich festgelegte Mindestgeschwindigkeit unsinnig.

Die mindestens gefahrene Geschwindigkeit kann sich niemals nach Gesetzen richten, sondern immer nur nach den 6 von mir angeführten Punkten.

Kommentar von Franz577 ,

Natürlich sollte sowas nur dann gelten, wenn es die Verkehrsverhältnisse und Witterungsbedingungen zulassen. Ist ja auch jetzt schon so, daß man seine Geschwindigkeit dieses Gegebenheiten anpassen muß. Bei den ersten 4 Punkten stimme ich dir also uneingeschränkt zu. Aber "persönliche Fähigkeiten" oder "Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung" dürfen keine Rechtfertigung dafür sein, ein Verkehrshindernis darzustellen. Wer sich nicht zutraut, auf der Autobahn mit Tempo 100 zu fahren, der hat dort ebensowenig was verloren wie jemand, der dieses Tempo nicht gefahrlos fahren kann, weil sein Fahrzeug oder seine Ladung dies nicht zulassen. Solche Fahrer bzw. Fahrzeuge stellen ein Sicherheitsrisiko dar und gehören daher aus dem Verkehr gezogen bzw. zumindest von der Autobahn verbannt.

Kommentar von Verkehrsdezimal ,

Die 80 km/h Drosselung gibt es seit 2013 nicht mehr. Und die LKW´s dürfen maximal 80 fahren, nur da hält sich keiner von denen dran. Und du kachelst bestimmt immer mit mindestens 100 über die BAB? Hast du dich mal nach dem Sinn der BAB gefragt? In deinen Augen ist es vielleicht eine Rennstrecke, aber dazu ist sie nicht gedacht.

Was ist das eig für eine Argumentation "Wer sich nicht zutraut, auf der Autobahn mit Tempo 100 zu fahren, der hat dort ebensowenig was verloren wie jemand, der dieses Tempo nicht gefahrlos fahren kann, weil sein Fahrzeug oder seine Ladung dies nicht zulassen."

Dann gibt es in Deutschland in den nächsten Jahren wahrscheinlich 3 mal so viele Verkehrstote, weil alle nur noch 100 fahren, ohne Rücksicht auf potenzielle Gefahren...........

Kommentar von Franz577 ,

Ok, das mit dem Wegfall der 80er-Drosselung wußte ich nicht, da ich mich für diese Fahrzeuge nur am Rande interessiere. Aber auch ohne Drosselung laufen viele 125er keine 100, sondern nur so um die 90. Und das ist als Vmax zu langsam für die Autobahn, zumindest für solche Fahrzeuge. Mitte oder gar links ist damit tabu und man kann nur zwischen den LKW herumkriechen. Optimal für die Sicherheit mit so einem Spielzeug! Und was du über LKW schreibst, stimmt nicht. Das zeigt mir, daß du dich da nicht auskennst. Alle modernen LKW sind bei ca. 85km/h abgeregelt. Aber diesen Spielraum nach oben dürfen die Fahrer auch nutzen bzw. sie dürfen schon das Tempo fahren, welches ihr abgeregelter LKW auch hergibt. Manchmal sind das je nach Fahrzeug vielleicht auch mal 88km/h, aber mehr nicht. Und auch das wäre immer noch innerhalb der Toleranzgrenze von 10%, die man duldet. Die Tachos von LKW sind aber geeicht und damit sehr genau. Wenn ein LKW also 85 fährt, dann sind das wirklich 85km/h. Bei dir im PKW würde der Tacho beim selben Tempo aber vermutlich schon deutlich über 90 anzeigen, weshalb du annimmst, daß alle LKW schneller als erlaubt fahren. Aber das stimmt nicht. Bei älteren LKW (ohne Abregelung) oder bei manchen ausländischen LKW mag das vielleicht zutreffen, aber nicht bei deutschen LKW.

Kommentar von claushilbig ,

"fast jeder PKW mit Anhänger darf 100 fahren" ist Quark - normalerweise sind Anhänger nur bis 80 km/h zugelassen, für 100 braucht man eine spezielle Genehmigung, die dann auch nur für ein bestimmtes Gespann (Kombi aus Zugfahrzeug und Anhänger) gilt. Das kostet Geld und Aufwand, so dass zumindest die meisten "Gelegenheits-Anhängerfahrer" das nicht machen.


Kommentar von Franz577 ,

Diese "Gelegenheits-Anhängerfahrer" sollten sich dann aber wenigstens von Autobahnen fernhalten.

Antwort
von claushilbig, 64
Aber immer wieder sieht man PKW (besonders mit Anhänger) auf Autobahnen, die mit nur 70 oder 80 dahinzuckeln.

Das müssen sie tun, weil man im Normalfall mit Anhänger nicht schneller als 80 fahren darf! Für 100 km/h braucht man eine besondere Zulassung.

Antwort
von oliberlin, 70

Autobahnen sind mehrspurig. Wenn Dir also ein Verkehrsteilnehmer zu langsam ist, überhole ihn, soweit es erlaubt ist. Nur wenn Du nicht überholen kannst oder darfst würde § 3 Abs. 2 StVO ins Spiel kommen: »Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern.« Solange Du aber gefahrlos überholen kannst und darfst dürfte dem aber nicht der Fall sein.

Also: Blinker links, Verkehr auf der linken Spur beachtet, Spur wechseln, vorbei, Blinker rechts und wieder einscheren – schon ist das Problem erledigt.

Übrigens: Für Personenkraftwagen mit Anhänger gilt auf Autobahnen gemäß § 18 Abs. 5 Nr. 1 eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, genauso wie für LKW. Tempo 100 ist für PKW mit Anhänger nur unter bestimmten Bedingungen zulässig, die in der 9. Ausnahmeverordnung zur StVO geregelt sind. Busse mit Anhänger dürfen sogar nur 60 km/h fahren (§ 18 Abs. 5 Nr. 2). Die zuckeln da also nicht unbedingt so herum, weil sie da Bock drauf haben, sondern weils sonst teuer wird und Punkte bringt.

Kommentar von claushilbig ,

Ich wollte gerade schreiben, dass mit den 60 km/h für Busse mit Anhänger wäre falsch, denn in §3 steht:

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen ...

2. außerhalb geschlossener Ortschaften

a) für ... dd) Kraftomnibusse, auch mit Gepäckanhänger, 80 km/h

Aber tatsächlich steht dann in §18 (5):

Auf Autobahnen ... beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit auch unter günstigsten Umständen ...

2. für ...

c) Kraftomnibusse mit Anhänger oder mit Fahrgästen, für die keine Sitzplätze mehr zur Verfügung stehen, 60 km/h

Busse mit Anhänger dürfen also (sehr seltsam) auf Landstraßen schneller fahren als auf Autobahnen ... *kopfschüttel*



Kommentar von oliberlin ,

Ja, das muss man wirklich nicht verstehen. Bus mit Passagieren auf Stehplätzen, alles klar, aber dass ein Bus mit Hänger auf der Autobahn langsamer fahren darf als auf einer Landstraße lässt den Sinn doch irgendwie vermissen.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 73

Jeder sollte  so schnell fahren wie er möchte ...... oder sich in der Lage fühlt so schnell zu fahren .....natürlich reg ich mich auf wenn so einer vor mir her schleicht ....aber was soll  es ......kann ihn ja schlecht wegschieben .........

und wer es eilig hat sollte früher los ....dann hat er genug zeit so einem Schleicher auch mal ein wenig hinterherzufahren ........... außerdem hat es ja auch einen Vorteil wenn du 5 km hinter dem Schleicher hängst-....... ist er weg hast du 10 km freie fahrt ......

Heute forderst du eine Mindestgeschwindigkeit von 100 ......der teo morgen von 130 ....der franz übermorgen 150 usw.....

Einfach frühzeitig losfahren ......dann kommt man auch entspannter an !

Kommentar von Franz577 ,

Naja, ein Mindesttempo von 100km/h für PKW ist aber im Gegensatz zu 130 oder gar 150km/h schon noch realistisch. Und es geht nicht nur um die Zeit, sondern darum, daß solche Extremschleicher einfach eine große Gefahr darstellen, weil unter Normalbedingungen niemand auf der Autobahn mit so langsamen Fahrzeugen rechnet.

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

Hast schon recht ...... Allerdings sehe ich dies ein wenig anders ..... Man könnte ja auch sagen ..... Auf Autobahnen darf nur noch 100 km/h gefahren werden ! Und dies per Sektion Control gleichzeitig überwachen ...... Das will ja auch keiner ! Nimmt redet nur die Rücksicht auf andere die er selbst gerne hat ...... Denn jeder macht mal fahler ....... Man sollte eben nicht alles so eng sehen ! ....... Die einen schleichen rum .... Die anderen spielen am Smartphone rum ! .......

Antwort
von MarAm276, 102

Das mit der Mindestgeschwindigkeit ist nicht richtig. Die Autobahn dürfen nur Fahrzeuge befahren, die bauartbedingt mindestens 60km/h fahren. Theoretisch darf man also auch langsamer als 60 fahren auf der Autobahn, womit man aber höchstwahrscheinlich zur Verkehrsbehinderung wird und das ist auch nicht erlaubt.

Kommentar von Franz577 ,

Ich glaube nicht, daß man langsamer als 60 fahren darf, denn wenn das so wäre, dann wäre es ja nicht nötig, eine bauartbedingte Mindestgeschwindigkeit von 60 vorzuschreiben.

Kommentar von DerMuffti ,

Bei starkem Nebel mit Sichtweiten unter 50m ist eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auch auf Autobahnen vorgeschrieben.

Kommentar von Franz577 ,

Ich habe aber nichts von Nebel geschrieben, sondern ich rede von Normalbedingungen. Im Stau darf man sogar auf der linken Spur stehen, falls du noch so ein Beispiel bringen willst.

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit, die man fahren muß. Natürlich kann es Ärger geben, wenn man zu langsam ist. Dafür gibt es aber keine fixe Zahl.

Kommentar von MarAm276 ,

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt lediglich vor, dass Autobahnen nur von Kraftfahrzeugen benutzt werden dürfen, "wenn deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit 60 km/h und mehr beträgt".

Informier dich einfach mal richtig. Es gibt keine vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit. Allerdings:

Auch ohne einschlägige Beschilderung dürfen Kraftfahrzeuge ohne triftigen Grund nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern (§3 Abs. 2 StVO für Deutschland)

Jetzt kannst du zwar gerne noch versuchen gegen Gesetze zu argumentieren. Hilft aber auch nichts an der Tatsache, dass es keine "Mindesgeschwindigkeit" auf der deutschen Autobahn gibt.

Kommentar von Franz577 ,

Ok, aber dann erkläre mir doch bitte, warum auf Autobahnen nur solche Fahrzeuge fahren dürfen, die mindestens 60km/h schaffen? Wenn es keine Mindestgeschwindigkeit gibt, warum darf dann nicht auch ein 50er-Roller drauf?

Kommentar von MarAm276 ,

So steht es in der StVO - fertig aus: "wenn deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit 60 km/h und mehr beträgt" Die Höchstgeschwindigkeit hat ein 50er Roller nicht! Wende dich an den Gesetzgeber, wenn du darauf ne Antwort willst. Oder soll ich dir jetzt auch noch erklären, warum Gesetze so sind wie sie sind!? Setz dich doch für eine Gesetzesänderung rein. Dann hast du mit den 50er Rollern noch mehr "Verkehrshindernisse" auf der Autobahn über die du dich aufregen kannst.

Oh Herr, schmeiß Hirn ra!

Kommentar von Franz577 ,

Oh Herr, schmeiß Hirn ra!

Ja, aber dann bitte auf dich! Denn wenn ich mich schon für eine Änderung einsetzen würde, dann ganz gewiss nicht, damit noch mehr langsamere Fahrzeuge auf der Autobahn herumgurken dürfen. Ich sagte etwas von einer Mindestgeschwindigkeit von 100 für PKW, schon vergessen?

Kommentar von MarAm276 ,

Alle geben dir hier Kontra, aber die anderen brauchen Hirn.... Na das nenne ich mal beratungsresistent! =) Was ein Troll. Werde mir deinen Müll jetzt nicht mehr durchlesen oder antworten.

Kommentar von Franz577 ,

Kontra geben ist ja ok, aber auch dafür braucht man Hirn! Und das ist längst nicht bei allen vorhanden!

Kommentar von TransalpTom ,

Höchstgeschwindigkeit 60 km/h und mehr beträgt

ich darf den Satz korrigieren, es muß lauten:

"Höchstgeschwindigkeit mehr als 60km/h beträgt"

Ein Fahrzeug mit bbH 60 km/h darf NICHT auf die Autobahn.

Darum kann man z.B. einen Anhänger über 3,5t ohne ABS auf 60km/h zulassen (für die Landwirtschaft), weil er nicht auf die Autobahn darf.

Kommentar von TransalpTom ,

Es gibt sogar Regelungen , wobei Fahrzeuge auf Autobahnen max 60km/h fahren dürfen.

z.B. ein Linienbus, der Fahrgäste befödert bei dem Stehplätze besetzt sind.

Dieser muß bauartbedingt mehr als 60 km/h fahren können, darf aber bei der Belegung der Stehplätze max 60km/h fahren. Wenn der also mit 50km/h auf der Autobahn fährt, ist alles in Ordnung.

Antwort
von abibremer, 35

Ist schon verkehrt: Es gibt KEINE Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen, du mußt aber ein Fahrzeug mit einer "betriebsbedingten Höchstgeschwindigkeit" von MEHR als 60km\h fahren.

Kommentar von Franz577 ,

Was aber faktisch so viel wie eine Mindestgeschwindigkeit bedeutet. Denn wenn es gewollt wäre, daß auf Autobahnen dauerhaft langsamer als 60 gefahren wird, dann könnte man sie ja auch für noch langsamere Fahrzeuge (z.B. 50er Roller) freigeben.

Antwort
von Blablablu92, 81

Du weißt aber schon, dass es ziemlich gefährlich werden kann, wenn ein Auto mit Hänger schneller fährt?
und ich finde an der Mindestgeschwindigkeit absolut nichts falsch.
Alles andere unter 60 behindert.
und jemanden mit 60 bzw 70 Sachen, kann man auch gut und schnell mit 100 überholen und dann ist alles gut.

Kommentar von Franz577 ,

Du weißt aber schon, daß ein PKW mit Hänger auf der Autobahn Tempo 100 fahren darf. Und wer mit Hänger nicht gefahrlos 100 fahren kann, der macht irgendwas falsch und hat daher auf der Autobahn (und eigentlich generell auf der Straße) nichts verloren.

Wenn du glaubst, daß erst alles unter Tempo 60 auf der Autobahn ein Hindernis darstellt, dann fährst du wohl selbst auch kaum schneller bzw. kannst dich nicht in einen LKW-Fahrer hineinversetzen. Mag ja sein, daß man mit einem PKW schnell an jemandem vorbei ist, der nur 70 fährt. Aber für einen LKW ist ein Überholvorgang schon etwas riskanter und jeder LKW-Fahrer ist froh, wenn er so wenig wie möglich überholen muß. Die wollen aber ihre 85 oder 90 fahren und nicht 70, also ist es nicht zumutbar, hinter so einem Trödler herzufahren.

Und für PKW ist so eine hohe Geschwindigkeitsdifferenz auch sehr gefährlich.

Nenne mir doch mal einen vernünftigen Grund, warum ein PKW im Normalfall nur 60 oder 70 auf der Autobahn fahren müßte.

Kommentar von oliberlin ,

Du weißt aber schon, daß ein PKW mit Hänger auf der Autobahn Tempo 100 fahren darf. 

Falsch: 80 km/h. 

Kommentar von Franz577 ,

Mit spezieller Genehmigung aber 100 und die haben so gut wie alle. In der Praxis sind es also 100 und nicht 80. Genauso wie auch praktisch alle Reisebusse 100 fahren dürfen.

Kommentar von Blablablu92 ,

ich kann mir gut vorstellen, dass sich ein LKW-Fahrer darüber ärgert, wenn jemand mit 60 vor ihm fährt. Jedoch bin ich selbst noch nie in der Lage gewesen und hab jemanden gesehen der so langsam fährt. Klar ist das die Mindestgeschwindigkeit, soll es allen anderen denn untersagt werden, die Autobahn zu nutzen, wofür jeder Steuergelder zahlt? Es hat einen bestimmten Grund, weshalb 60 noch in Ordnung sind. Und nein, schau dir doch mal manche Hänger an, die extra einen Aufkleber haben mit der Höchstgeschwindigkeit. Das hat absolut nix damit zutun, ob jemand nicht schneller fahren kann. Es ist Vorschrift! Einen vernünftigen Grund, warum jemand auf der Autobahn 60 fahren "muss" ? Hab ich keinen, ich fahre nie unter 120, wenn die Strecke offen ist.

Antwort
von h3nnnn3, 65

60 ist genau richtig.

Kommentar von Franz577 ,

Und warum? Wenn das deine Meinung ist, mußt du sie ja auch begründen können.

Kommentar von h3nnnn3 ,

alle verkehrsteilnehmer müssen die selbe mindestgeschwindigkeit haben. also ist der lkw maßgebend, der mit 80 km/h begrenzt ist.  

man könnte jetzt die mindestgeschwindigkeit vielleicht auf 70 setzen ... aber schneller auf keinen fall!

Kommentar von Franz577 ,

Warum müssen alle dieselbe Mindestgeschwindigkeit haben? Es handelt sich doch um unterschiedliche Fahrzeugtypen, also muß man das auch berücksichtigen. Tempo 80 ist für LKW ja schon das Maximum, also kann man das nicht zugleich auch als Minimum setzen. Aber PKW dürfen ja auf Strecken ohne Tempolimit so schnell fahren, wie sie können. Daher halte ich Mindesttempo 100 bei PKW durchaus für sinnvoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community