Frage von Imika22, 145

Warum gibt es eigentlich kein Verhütungsmittel das 100% schützt?

Antwort
von mojo47, 38

es gibt den pearlindex. dieser beschreibt wie viele menschen prozentual trotz korrekter anwendung schwanger werden. wieso man trotz korrekter anwendung schwanger wird ist mir allerdings immernoch ein rätsel. 

die einzige erklärung die ich habe, ist dass im körper auch fehler auftreten können und die pille in seltenen fällen nicht wirkt, weil im körper savhen passieren die man von außen nicht beeinflussen kann.

oder der hormonhaushalt eines menschen ändert sich stark und die verwendete pille ist plötzlich falsch dosiert.

Antwort
von grossbaer, 69

Weil es immer Ausnahmen gibt, denn jeder Mensch ist anders. Nichts im Leben ist zu 100 Prozent sicher. Es gibt nun einmal Faktoren, bei denen die Pille unter Umständen nicht wirkt oder das Kondom reißt.

Es ist auch eine Frage der Haftung. Wenn der Hersteller eine 100%ige Garantie für seine Produkte liefert, dann müsste er ja Schadensersatz zahlen, denn es kann immer etwas passieren. Selbst bei automatisierten Herstellungsprozessen.

Antwort
von Applwind, 42

Weil das meiste auf die Kappe der Benutzer geht. Pille vergessen, Kondom nicht richtig benutzt etc.

Der beste Schutz 100% ist die kein Sex !

Kommentar von Raylobeen ,

Oder man benutzt einfach alle Verhütungsmittel auf einmal :O

Kommentar von Applwind ,

Dann ist die Katastrophe vor programmiert.

Antwort
von troublemake, 16

Im Prinzip schützen die verhutungmitell zu 100%, halt bei falsche Anwendung klappt es nicht oder durch andere vorgaben des Zyklus die eigentlich diese 100% dann stürzt.

Antwort
von Seefuchs, 16

In der Realität ist nichts perfekt. Fehler und Abweichungen gibt es immer. Nich jede Frau reagiert so auf die Pille wie sie soll. Nicht jedes Kondom ist absolut dicht...... und das geht bei jedem Mittel so weiter. Außer du machst sowas endgültig.

Antwort
von Schlauerfuchs, 34

Nichts ist perfekt in der Natur od von Menschen gemachtes. 

So gibt es eben bei Pille Kondom und Co immer Anwendungsfelder od Unverträglichkeit wo eben die Statistik schmälern.

Antwort
von Hideaway, 27

Das gibt es doch. Nennt sich Enthaltsamkeit.

Antwort
von Raylobeen, 42

Wieso gibt es keine Impfung die 100% schützt, wieso gibt es kein Brot, das nicht zu 100% aus Wasser besteht, wieso schützen Desinfiktionssprays nur zu 99,99 %

Antwort
von EpiXraZe, 81

Weil es immer wieder Leute gibt die die Verhütungsmittel nicht richtig anwenden können.

Kommentar von mojo47 ,

aber das ist doch irrelevant. der pearlindex beschreibt die sicherheit bei korrekter anwndung, nicht unter der berücksichtigung von fehlern.

Kommentar von EpiXraZe ,

Das Bezieht sich auf die Allgemeinheit, aber nicht auf spezielle Einzelfälle durch die unregelmässen in der Allgemeinheit. Die Gausche Kurve kann dies sehr gut wiederlegen.

Kommentar von papaya26 ,

wie soll man denn bei nem geplatzten Kondom (wenn er sich nicht ganz so blöd angestellt hat) feststellen ob es richtig oder falsch angezogen war???

Kommentar von EpiXraZe ,

Das kann man im nachhinnein nicht^^. Aber man muss ja etwas falsch gemacht haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten