Frage von Doris1, 32

Warum gibt es dieses Jahr (2017) so wenig Pilze.?

In 2017 sind Speisepilze extrem selten. Und das nicht nur regional. Es scheint in fast allen Bundesländern so zu sein. Dabei war der Sommer zwar trocken, aber nicht extrem trocken. Jetzt Mitte Oktober ist die Saison für die üblichen Speisepilze eigentlich rum.

Komischerweise waren auch sehr wenig Wespen und Schmetterlinge vorhanden, ohne damit aber einen Zusammenhang herstellen zu wollen. Habt Ihr eine Idee? Gruß Doris

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zehnvorzwei, 6

Hei, Doris1, zu trocken, zu kalt - und als es heiß war, zu heiß. Es gab nur eine ganz kurze Ernteperiode, so knapp zwei Wochen - dann war´s vorbei. Habe heute noch einmal im Wald nachgeschaut: Nicht einer, nicht einmal die typischen Herbstpilze sind da. Grüße!

Kommentar von zehnvorzwei ,

STernchens Dank!

Antwort
von Schnuppi3000, 12

Also ich habe heute 5kg heimgeschleppt... ist ja aber auch 2016...

Wenn es wenige Pilze gibt, liegt das meist an zu wenig Feuchtigkeit oder zu warmen/kalten Temperaturen.

Antwort
von Silo123, 6

2016 haben wir: zu trocken- es war echt extrem dieses Jahr.

Aber langsam geht es los.Bei uns hat es wiederholt geregnet  Heute waren unsere Funde schon ganz ordentlich. Waren aber nur kurz sammeln. Morgen geht es wieder los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten