Frage von samianto, 68

Warum gibt es die Sucht von Alkohol?

Hallo, ich wollte nur wissen warum viele Menschen süchtig sind von Alkohol? Wie viel Kraft hat das Alkohol um sowas zu bewirken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Girschdien, 31

http://www.lmdfdg.com/?q=Suchtpotential+alkohol

Antwort
von Panazee, 18

Was hat das mit Kraft zu tun?

Eine körperliche Abhängigkeit entsteht, wenn der Stoff nach dem man süchtig ist die Biochemie des Körpers so verändert hat, dass er für einen korrekt ablaufenden Stoffwechsel nötig ist.

Die geistige Sucht ist einfach der Wunsch den Zustand, den man unter dem Einfluss der Substanz (oder auch einer Handlung) hat, zu wiederholen.

Geistig kann man nach allem möglichen süchtig sein. Joggen, schnell Auto fahren, Schokolade, Selbstbefriedigung, etc. pp..


Antwort
von Jakopra, 20
  • Warum sind Menschen süchtig nach Alkohol?
  • Warum sind Menschen süchtig Nach Zigaretten?
  • Warum sind Menschen süchtig Nach Glücksspiel?

Viele Menschen sind anfällig auf irgendwas, die fangen irgendwas an und wollen damit nicht mehr aufhören, weil es ihnen gefällt. Viele Raucher z.B. die aufhören wollen aber

angeblich 

nicht können können sind süchtig (Wer Rauchen aufhören will hört auf).

Antwort
von ROMAX, 11

psychotrope Substanzen und z.B. Alkohol verändern die Übertragung von Botenstoffen an den Nervenenden (Synapsen), so dass das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet wird. Die Abhängigkeit entsteht dadurch, dass der Mensch immer wieder das Glücksgefühl sucht und daher sein Verhalten wiederholt. Dabei setzt eine Gewöhnung ein, so dass die Mengen an Substanzen immer wieder erhöht werden, um denselben Effekt zu haben.

Antwort
von triopasi, 37

Du kannst nach praktisch allem süchtig sein, nicht nur Alk. Alk ist ganz genau genommen ne Droge. Wenn du immer viel drinks, braucht der Körper das halt irgendwann (bzw. will es).

Antwort
von Dovahkiin11, 23

Der Wirkung von Alkohol werden viele positive Eigenschaften zugeschrieben. Man wird lockerer, kann kurzzeitig seine Sorgen vergessen und befindet sich in einem Rausch. Für viele Menschen wird dieser Zustand nach einiger Zeit so wünschenswert, dass sie diesem immer öfter nachkommen. Darüber hinaus gewöhnt sich der Körper etwas an den Alkohol und kann schlimmstenfalls davon abhängig werden. Bei Jugendlichen steht er dafür, sich über Verbote und Vernunft hinweg zu betrinken und mutig zu sein. Viele denken, das würde sie erwachsener machen.

Antwort
von Havvina, 39

Es macht Beziehungen kaputt und den Körper und Geist auch.

Alkohol verändert uns... und es ist schwer die Grenze zu ziehen, wann es genug ist. Man trinkt und trinkt udn trinkt und landet im schlimmsten Fall im Spital.

Nicht jedermann ist gefährdet aber sehr viele... Vorallem wird dies "unterstützt", da Alkohol eine legale Droge ist und verharmlost wird. Daher ist ein Feierabend Bier voll oke - aber ein Feierabend joint dann wieder nicht.

Es hat mit der Masse zu tun die du zu dir nimmst!

 

Kommentar von Getter5 ,

von 1 Bier merkt man auch nicht viel

von einem Joint schon ^^

Kommentar von Havvina ,

Wo du recht hast, hast du recht!

Es gibt aber stärkere Sorten und schwächere... wie beim Bier auch ^^

Kommentar von triopasi ,

Aber jeden Abend n Bier kann man ja auch schon als Sucht auslegen, da es ja sehr regelmäßig ist. ;) (Nicht böse gemeint, nur ne Anmerkung.)

Kommentar von Getter5 ,

Find ich nicht.. es ist ja wie wenn du limo oder sowas trinken würdest

und oft ist es halt einfach so das die arbeitskollegen einfach sagen "komm jetzt trink ma noch ne halbe"

Kommentar von Panazee ,

Das ist nur so, wie wenn du Limo trinken würdest, wenn du es regelmäßig machst. Ich trinke so gut wie nie Alkohol und ich merke ein Bier sehr wohl.

Das andere Argument kann eigentlich nicht dein ernst sein. Wenn deine Arbeitskollegen jeden Abend sagen würden "komm, jetzt spritzen wir uns noch eine halbe Heroin", dann wäre das nach deiner Argumentation auch keine Sucht, weil wenn die Arbeitskollegen das machen und einen auffordern mitzumachen, dann muss das ja in Ordnung und problemlos möglich sein.

Antwort
von Herpor, 4

Es gibt eine genetische Disposition bei manchen Menschen, die bewirkt dass sie von Alkohol abhängig werden können.

Eine weitere Voraussetzung für die Abhängigkeit ist regelmäßiger und erheblicher Alkoholkonsum.

Wer von der Abhängigkeit betroffen ist, stellt es meist erst fest, wenn er schon abhängig ist.

Ich selbst habe mit 13 angefangen zu trinken und konnte erst mit 41 wieder aufhören.

Um sicher zu sein, muss man es ausprobieren, was ich niemandem rate, denn mich hätte es fast das Leben und die berufliche Existenz gekostet. Und das wäre ein teueres Experiment.

Antwort
von sabilen, 20

Man nimmt Alkohol als Problemlöser. Da jedoch das Problem nur kurze Zeit verschwindet, braucht man die Lösung immer wieder!

Antwort
von AnonymerBaer, 20

Manche sind süchtig nach Alkohol, manche nach Drogen, manche nach Essen, manche nach Sex, manche nach Computerspielen, etc. Süchte findest du überall, da ist Alkohol nichts besonderes.

Antwort
von Getter5, 23

Weil dein Körper es einfach ihrgendwann braucht

Auserdem Trinken viele weil sie z.B besser drauf sein wollen und deshalb ist macht alkohol auch noch süchtig da sie ohne garnicht mehr lachen können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten